Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.04.2011
Werbung

Aktienfonds treten auf der Stelle: Wenig Aktivität und Erfolge

- Flaggschiffe bei deutschen Aktienfonds überraschen positiv - Mischfonds überzeugen mit absoluten Zahlen

Die Benchmark-Nähe vieler Fonds nimmt ab. 71 Prozent aller in Europa zum Vertrieb zugelassenen Investmentfonds bildeten den Vergleichsindex im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre mit einer Korrelation von 0,7 ab. 2008 waren es noch 86 Prozent mit einer derart hohen Indexorientierung. Bezogen auf die Outperformance schafften deutsche Aktienfonds erstmals den Sprung unter die besten sieben Aktienfondskategorien. Insgesamt blieben die absoluten Erfolge von Aktienfonds aber hinter denen von Mischfonds zurück. Dies ergibt die fünfte Fondsstudie der GECAM AG zum Korrelationsverhalten von Investmentfonds 2011.

Die Bandbreite der Korrelation reicht von minus 1 bis plus 1. Plus 1 steht für die 100-prozentige Indexabbildung. Während die Indexorientierung bei Aktienfonds konstant auf hohem Niveau von im Schnitt 0,92 verharrt, hat die Korrelation bei Misch- und Rentenfonds während der Finanzkrise deutlich abgenommen und hält das niedrige Niveau von durchschnittlich 0,68 und 0,69. „Ein Grund für die geringe Korrelation gemischter Produkte liegt in der Währungsallokation der Benchmark. Ein Yen-Anteil von bis zu 24 Prozent, wie ihn der Index teilweise aufweist, ist für viele europäische Vermögensverwalter nicht repräsentativ“, sagt Uwe Leonhardt, Vorstand der GECAM AG.

Aktienfonds Deutschland Top, Emerging Markets enttäuschen

Trotz einer sehr hohen Indexnähe von im Schnitt 0,96 schafften es 87 Prozent der deutschen Aktienfonds, die Benchmark MSCI Germany über die vergangenen drei Jahre zu schlagen. Gegenüber 14 Prozent in der Auswertung von 2007 ist dies eine deutliche Steigerung. „Auf den ersten Blick überrascht, dass mehrheitlich die großen Flaggschifffonds, und nicht wie in den vergangenen Jahren die auf Small- und Mid-Caps spezialisierten Manager, den Markt übertrafen“, so Leonhardt. Die fünf besten Deutschlandfonds erwirtschafteten einen durchschnittlichen Mehrwert von rund 9 Prozent bei meist geringerer Volatilität als der Index. Dagegen verschlechterten sich die Ergebnisse von weltweiten Aktienfonds: Nur noch 24 Prozent erwirtschafteten einen Mehrertrag über drei Jahre. 2007 lag ihre Zahl noch bei 33 Prozent. Unter den 10 Prozent der volumengrößten Fonds schaffte es knapp die Hälfte (48 Prozent), den Markt zu übertreffen. 2007 waren noch 70 Prozent der Outperformer unter den großen globalen Fonds zu finden. Die durchschnittliche Korrelation zum MSCI World blieb mit 0,9 unverändert hoch. Auch die Leistungen der Manager von Schwellenländerfonds enttäuschten erneut: Mit der höchsten Indexnähe unter den bewerteten Aktienfondskategorien schafften es nur 18 Prozent der Fonds, sich über aktive Einzeltitelauswahl positiv vom Index abzuheben.

Mischfonds überzeugen absolut

Insgesamt 45 Prozent aller Dach- und Mischfonds orientierten sich auf mittlere Sicht zu weniger als 0,6 am Vergleichsindex. Dieses benchmarkunabhängige Management ging mit erfreulichen Ergebnissen für Anleger einher: Im Dreijahresrückblick gelang 52 Prozent der Dach- und Mischfonds eine absolut positive Wertentwicklung. Bei Aktienfonds schafften dies nur etwa 30 Prozent. Bei rund 20 Prozent der Geldmarktfonds waren Kosten sowie negative Performance-Beiträge aus ABS- und PIGS-Staaten-Papiere (PIGS: Portugal, Irland, Griechenland, Spanien) so hoch, dass sie sogar zu einer negativen Korrelation und oft auch negativer Performance führten.

Passiv ist keine Alternative

Zahlreiche Investoren verzichteten in den letzten Jahren auf den Kauf eines aktiv verwalteten Fonds und setzten mit Indexfonds direkt auf die Benchmark. „Bei Aktienfonds mag das Investment durch den Erwerb eines ETF auf den MSCI World oder den MSCI Emerging Market noch nachvollziehbar sein. Die Zusammensetzung der Mischfondsindizes dagegen ist nicht nur komplexer, sondern für typische europäische Anleger mitunter auch nicht repräsentativ“, sagt Leonhardt. In den globalen Rentenindizes werden Japan und die PIGS-Staaten aufgrund ihrer hohen Schulden stark übergewichtet, im Weltaktienindex MSCI World dominieren US-amerikanische Werte. Dadurch entsteht in den Mischindizes ein hohes Übergewicht seitens der USA, Japans und der PIGS-Staaten, während die Emerging Markets überhaupt nicht enthalten sind. „Kaum ein europäischer Vermögensverwalter wird sein globales Portfolio an diesen Messlatten ausrichten – es sei denn, er muss“, so Leonhardt. Eine niedrige Korrelation bei meist positiver Dreijahresperformance spreche daher eindeutig für aktive Vermögensverwalter.

Zum fünften Mal in Folge hat die GECAM AG das Korrelationsverhalten von Investmentfonds untersucht. Insgesamt 9.404 in Europa zum Vertrieb zugelassene Aktien-, Renten-, Geldmarkt-, Dach- und Mischfonds aus 160 Anlagekategorien wurden hinsichtlich ihrer Indexorientierung und Managementerfolge über die Zeiträume drei Jahre und ein Jahr analysiert. Stichtag der Untersuchung war der 31. Dezember 2010.



Herr Matus Qurbany
Tel.: 069/13389615
E-Mail: mq@stockheim-media.com

German Capital Management AG (GECAM AG)
Am Engelberg 8
88239 Wangen
www.gecam.de

Über die German Capital Management AG (GECAM AG)

Seit Gründung vor mehr als 13 Jahren hat sich die GECAM AG als unabhängiger Finanzdienstleister mit einer Zulassung nach §32 Kreditwesengesetz auf das Investmentgeschäft spezialisiert. Das Unternehmen bündelt die fünf für das Investmentgeschäft essenziellen Bausteine Investmentdach, Vermögensverwaltung, Produkte, Partner-Portal und Dienstleistungskonzept in einem Haus. Mit ihrem ganzheitlichen Servicepaket unterstützt GECAM Vermittler in der professionellen Beratung, individuellen Fondsauswahl, gesetzeskonformen und haftungsminimierenden Angebotserstellung, Depotkontrolle sowie im Reporting und in der Auftragsabwicklung.

Durch die Entwicklung eigener, erfolgreicher Multi-Asset-Fonds unterstreicht das Unternehmen die fachliche wie organisatorische Leistungsfähigkeit ihres Finanzmanagements. GECAM verwaltet aktuell ein Gesamtnettovermögen von rund 150 Mio. Euro.
Der GECAM-Dachfonds Global Value wurde von Fonds professionell mit dem Deutschen Fondspreis 2008 ausgezeichnet. 2008 wurde dem Unternehmen zudem der Preis Top100 als einem der 100 innovativsten Mittelständler Deutschlands verliehen. Im Jahr 2011 erhielt der GECAM Global Balanced einen Fund Award in der Kategorie Dachfonds Aktien- und Rentenfonds (1 Jahr).

Download

Grafik_GECAM_Absolute Performance.pdf (539,94 kb)  Herunterladen
Grafik_GECAM_Korrelation Fondsgattungen.pdf (538,91 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de