Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.11.2012
Werbung

Alleinerziehende und ihre Kinder: Welche Vorsorgemaßnahmen sind wichtig?

Vorsorge-Ratgeber der Heidelberger Leben: Fall 4 „Alleinerziehende, 25 Jahre, berufstätig, Kind 5 Jahre“

Heidelberg (27. November 2012) – Alleinerziehende haben meistens keinen Partner, der ihnen finanzielle Sicherheit geben könnte – weder für sich, noch für ihre Kinder. Die Kleinfamilie sollte daher für alle Fälle gut versichert sein.

Am wichtigsten: Einkommen absichern

Für Alleinerziehende ist eine Berufsunfähigkeits-Versicherung besonders wichtig. Der Grund: Können sie, zum Beispiel wegen einer langanhaltenden Krankheit, ihren Beruf nicht mehr ausüben, steht die Kleinfamilie ohne Einkommen da.

Davor schützt die Rente aus der Berufsunfähigkeitsversicherung. Vorausgesetzt, sie ist richtig kalkuliert und reicht auch nach steuerlichen Abzügen fürs tägliche Leben. Denn auch die Berufsunfähigkeits-Rente wird besteuert, mit dem so genannten Ertragsanteil. Er ist umso höher, je früher und länger die BU-Rente beansprucht wird.

Als Faustregel gilt: Die Berufsunfähigkeits-Rente sollte nach Möglichkeit ungefähr 80 Prozent des aktuellen Netto-Einkommens haben. Im Idealfall ist sie so hoch, dass sie zusätzlich finanziellen Spielraum für die eigene Altersvorsorge lässt.

Kinder sollten bis zum Ende der Ausbildung gut abgesichert sein

Für den Todesfall sollten Alleinerziehende eine Risiko-Lebensversicherung abschließen, um ihre Kinder finanziell abzusichern. Die Höhe des Todesfallschutzes sollte dafür reichen, dass das Kind bis zum Ende des Studiums versorgt ist. Das heißt: Die Risiko-Versicherung sollte in diesem Fall etwa 20 Jahre dauern, dann ist das Kind mit 25 Jahren ungefähr am Ende seines Studiums.

Sollte die Mutter sterben, bekommt das Kind zusätzlich zur Waisenrente die versicherte Summe aus der Risiko-Lebensversicherung ausgezahlt. Soll das Kind aus der Versicherung umgerechnet 1.000 Euro im Monat erhalten, so muss die Versicherungssumme zu Beginn folgende Höhe haben: 1.000 Euro pro Monat ergeben 12.000 Euro im Jahr. Das bedeutet 240.000 Euro bei 20 Jahren Rest-Versicherungsdauer.

Die monatlichen Beiträge dafür sind überschaubar: Für eine 25-jährige alleinerziehende Mutter (Nichtraucherin) betragen sie bei einem Vertrag mit fallender Versicherungssumme um die 20 Euro pro Monat.

Die eigene Altersvorsorge nicht vergessen

Zusätzlich sollte die Mutter gleich beginnen, für ihre eigene Altersvorsorge zu sparen. Zum Beispiel mit einer Riesterrente. Bei dieser gibt der Staat Sparern auf Antrag Geld dazu. Gerade Alleinerziehende sind besonders häufig von Altersarmut bedroht. Und je früher sie einsteigen, desto geringer ist für sie der monatliche Sparbeitrag. Im Falle des Todes wird auch das Guthaben der Riesterrente vererbt.

Dies war Fall 4 der 5-teiligen Ratgeber-Serie zur Altersvorsorge junger Akademiker. Mehr unter http://bitly.com/RA3iDs.

Fall 1: Bachelor-Absolventen, Mitte 20, keine Kinder – bitte mit diesem Link aufrufen:http://bit.ly/PnnmgZ

Fall 2: Angestellter Ingenieur, Ende 20, Hochzeit und Kinder geplant – bitte mit diesem Link aufrufen: http://bit.ly/ZkEUft

Fall 3: Angestellter Assistenzarzt, Ende 20 – bitte mit diesem Link aufrufen: http://bit.ly/SYRMVG

Fall 5: Selbständiger IT-Berater, viel auf Reisen, verheiratet, mit Kindern.

* * *

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.721

* * *

Der Abdruck ist frei.

* * *

 



Frau Irene Meier
Manager Interne & Externe Kommunikation
Tel.: +49 6221 872 2113
E-Mail: irene.meier@heidelberger-leben.de

Heidelberger Lebensversicherung AG
Forum 7
69126 Heidelberg
www.heidelberger-leben.de

Die Heidelberger Lebensversicherung AG ist ein Spezialist für Altersvorsorgelösungen und einer der Top-Anbieter fondsgebundener Lebensversicherungen im deutschen Markt. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und verwaltet mit seinen knapp 300 Mitarbeitern derzeit ein Vermögen in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die Gesellschaft einen Jahresüberschuss von 32,8 Millionen Euro. Rund 300.000 Kunden vertrauen der Heidelberger Leben insgesamt zirka 620.000 Versicherungsverträge an.



Herr Michael Bürker
Tel.: +49 (0)89 67 91 72-0
Fax: +49 (0)89 67 91 72-79
E-Mail: michael.buerker@commendo.de

ComMenDo
Agentur für Unternehmenskommunikation
Hofer Straße 1
81737 München
www.commendo.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de