Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.10.2006
Werbung

Allianz IndexPolice - Zweite Auflage verspricht besondere Renditechancen und eine attraktive Mindestverzinsung

Erfolgsprodukt mit neuer Zertifikatsstruktur / Verkaufsstart am 16. Oktober

Die Allianz Lebensversicherungs-AG (Allianz Leben) bietet ihren Kunden vom 16. Oktober bis zum 30. November erneut die Allianz IndexPolice an. Deutschlands Marktführer in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge will damit an den Verkaufserfolg anknüpfen, der mit der ersten Tranche dieses neuartigen Altersvorsorgeprodukts erzielt werden konnte. Mehr als 8.000 Kunden hatten im Frühjahr die Allianz IndexPolice, eine Kombination aus Rentenversicherung und Garantiezertifikat, erworben und ein Gesamtvolumen von über 200 Millionen Euro gezeichnet.

„Wir freuen uns“, so Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, „dass wir mit der zweiten Tranche der Allianz IndexPolice unseren Kunden erneut ein Produkt anbieten können, das eine attraktive Mindestverzinsung mit einer zusätzlichen Beteiligung an der Kursentwicklung der globalen Aktienmärkte verbindet.“

Bestandteil der neuen Allianz IndexPolice ist ein Garantiezertifikat, das an den drei bedeutendsten Aktienindizes weltweit partizipiert. Mit dem europäischen Qualitätsindex Dow Jones EURO STOXX 50, dem amerikanischen Leitindex von Standard&Poors 500 sowie dem japanischen Index Nikkei 225 kann der Kunde von der Kursentwicklung der wichtigsten und umsatzstärksten Unternehmen dieser Wirtschaftsregionen profitieren. Das Garantiezertifikat, das von der Investmentbank Goldman Sachs Group herausgegeben wird, minimiert durch diese Streuung die Risiken und erhöht gleichzeitig die Aussichten auf eine attraktive Performance.

Zusätzliche Renditechancen durch „Rainbow-Effekt“

Besonders interessant wird das Garantiezertifikat durch den so genannten „Rainbow-Effekt“ - die unterschiedliche Gewichtung der Indizes am Ende der Laufzeit: Ausgehend von der mittleren Kursentwicklung geht der Index mit der besten Performance zu 50 Prozent, der zweitbeste zu 30 Prozent und der dritte zu 20 Prozent in die Berechnung ein. „Durch dieses attraktive Bewertungsverfahren können wir unseren Kunden zusätzliche Renditechancen bieten“, so Harald Boysen, Marketing-Leiter von Allianz Leben.  

Auch eine negative Entwicklung der Indizes muss dem Kunden keine schlaflosen Nächte bereiten. Dann greift die garantierte Mindestleistung. Bei der neuen Allianz Index Police beträgt diese 130 Prozent des gezahlten Beitrags.

Mit der IndexPolice will die Allianz Kunden ansprechen, die bei ihrer Altersvorsorge auf Sicherheit setzen und zugleich die Chancen der Aktienmärkte nutzen wollen. Das Produktkonzept sieht die Einzahlung eines Einmalbetrages von mindestens 10.000 Euro in eine Rentenversicherung vor, die über den Zeitraum von mindestens 12 Jahren läuft. Die Kapitalanlage erfolgt in der Mindestvertragslaufzeit ausschließlich in ein Garantiezertifikat.  

Stuttgart, den 16. Oktober 2006

 

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit wir in dieser Meldung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen ergeben sich eventuell Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen. Abweichungen können außerdem auch aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen und, insbesondere im Bankbereich, aus der Ausfallrate von Kreditnehmern resultieren. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte und der Wechselkurse, sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung Zukunftsaussagen zu aktualisieren.

Keine Pflicht zur Aktualisierung

Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.



Unternehmenskommunikation
Herr Udo Rössler
Tel.: 0711.663-2220
Fax: 0711.663-1535
E-Mail: udo.roessler@allianz.de

Allianz Lebensversicherungs-AG
Reinsburgstraße 19
70178 Stuttgart
Deutschland
www.allianz.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de