dvb-Pressespiegel

Werbung
09.03.2009 - dvb-Presseservice

Allianz-Vertreter schließt mit fast 80-Jähriger Lebensversicherung über 42 Jahre ab – Einzelfall von Falschberatung?

LV-Doktor hilft in derartigen Fällen

Unfassbar, aber wahr: Da war wohl ein Versicherungsvertreter auf eine hohe Abschlussprovision aus. Im Glauben, dass sie eine Sparanlage gegen Einmalbetrag unterschreibt, schloss eine fast 80-jährige Rentnerin einen Lebensversicherungsvertrag mit einer Laufzeit von 42 Jahren und jährlich zu entrichtenden, hohen Beiträgen ab. Beim Ablauf wäre sie 122 Jahre alt gewesen. Erst als die vereinbarte Rate zum zweiten Mal abgebucht wurde, merkte Ruth S., dass da irgendetwas nicht stimmen kann. Offenkundig hatte ihr der Vermittler diesen extrem lang laufenden Vertrag „untergeschoben“, denn je länger die Vertragslaufzeit, umso höher fällt üblicher Weise die Vermittlungsprovision aus.

Aber fangen wir von Vorne an: Ende Dezember 2007 kam der Sohn von Ruth S. auf sie zu und bat sie, eine einmalige Summe von 6.000 Euro für ihn anzulegen. Daraufhin witterte der herbeigerufene Versicherungsvertreter der Allianz offenbar seine Chance und schloss mit der Dame, die sehr schwer hört und sieht, einen Vertrag mit einer jährlichen Zahlungsvereinbarung von 6.000 Euro ab. Anfang 2008 wurden denn auch die ersten 6.000 Euro vom Konto der Dame abgebucht. Sie wurde erst nachdenklich, als Anfang dieses Jahres erneut 6.000 Euro auf ihrem Konto als Sollzahlung standen. Daraufhin wandte sie sich an ihre Enkelin, die das LV-Doktor-Team einschaltete. Denn Ruth S. will jetzt nur noch ohne großen Schaden raus aus diesem Vertrag, den sie so nie wollte.

Hierzu Jens Heidenreich, Direktor der Schweizer Prozessfinanzierungsgesellschaft ProConcept AG, zu der auch LV-Doktor gehört: „Leider ist dieses Verhalten branchentypisch. Skrupellose Versicherungsvermittler nutzen die Unbedarftheit der Verbraucher aus, um diesen dann Verträge zu verkaufen, die sie nicht verstehen. Der Wunsch nach hohen Provisionen steht dabei deutlich vor der Verpflichtung, den Kunden umfassend und bedarfsgerecht zu beraten.“

Laut Aussage der Enkelin sei der schlechte Gesundheitszustand von Ruth S. für jeden Laien erkennbar. Sie hätte durch ihre Schwerhörigkeit kaum dem Gesprächsverlauf folgen können. Außerdem informierte sich der Versicherungsvertreter nicht über die Einkommensverhältnisse der Frau, hätte aber sehr genau gewusst, dass eben nur eine Einmalanlage gewollt sei. Die Juristen von LV-Doktor wurden sofort tätig und unterstützen die Kundin bei der Rückabwicklung des Vertrages. Die ersten 6.000 Euro hat Ruth S. schon wieder auf ihrem Konto. Jens Heidenreich hierzu: „Wir hoffen, dass die Allianz auch die andere Rate umgehend erstattet, sobald die verantwortlichen Allianz- Vorstände von dieser Ungeheuerlichkeit erfahren.“

In dem Versicherungsvertrag ist übrigens vereinbart, dass die Versicherung auf eine Risikoprüfung verzichtet. Daraus ergibt sich, dass in den ersten zwei Jahren der Vertragslaufzeit die vereinbarte Leistung nur bei einem Unfalltod gezahlt wird. Bei einem natürlichen Tod der Versicherten würde lediglich das gebildete Kapital ausgezahlt. Da bekanntlich in den ersten Jahren von den eingezahlten Beiträgen die Abschluss- sowie die Verwaltungskosten besonders hoch zu Buche schlagen, wäre ein hoher Verlust vorprogrammiert. Übrigens: auch der Sohn von Frau S., für den ursprünglich angespart werden sollte, wäre zum Ablaufzeitpunkt der Versicherung 98 Jahre alt gewesen…



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

proConcept GmbH
Mühlweg 34
06114 Halle/Saale
0180 / 5266 59 59

Die proConcept AG vertritt als Prozessfinanzierer die Interessen von mehr als 50.000 Menschen. Die Gesellschaft übernimmt ausschließlich die Finanzierung und Durchsetzung von Ansprüchen aus so genannten Streuschäden. Sie setzt diese in Einzel- oder Sammelverfahren gemeinsam mit auf die jeweiligen Rechtsgebiete spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien ohne finanzielle Risiken für den Einzelnen durch.
Weitere Informationen unter: www.proconcept.ag

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de