Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.10.2009
Werbung

Altersvorsorge: Leichte Entspannung

Die Deutschen schauen wieder etwas optimistischer in die Zukunft. Das ist das Ergebnis des aktuellen „DIA-Deutschland-Trend- Vorsorge“. Mit 103 (nach 99 und 102) Punkten erreicht er den höchsten Quartalswert in diesem Jahr

Wie bereits in den Vorquartalen vermelden auch im September 2009 rund die Hälfte der befragten Erwerbstätigen Sorgen um ihre Ansprüche aus gesetzlicher und privater Altersvorsorge. Allerdings ist mit 51 nach 54 Prozent im Juni der Anteil der Besorgten um die gesetzliche Rente leicht geschrumpft, der Anteil der Unbesorgten stieg entsprechend von 35 auf 38 Prozent. 27 (Q1: 24 %) Prozent sehen sich veranlasst den Abschluss von Altersvorsorgeverträgen hinausschieben, während nur noch 48 Prozent (nach 51 %) der Ansicht sind, von der Krise nicht bei ihrer Altersvorsorge betroffen zu sein. Über ein Viertel ist der Ansicht, der Wert ihrer angesparten Altersvorsorge sei durch die Krise gesunken.

Die Zahl derer, die im Alter Abstriche bei ihren Lebensstandard erwarten, ist mit 72 Prozent praktisch unverändert.

Fast die Hälfte der Befragten schätzt den eigenen Kenntnisstand zur Altersvorsorge als gering ein; dies gilt besonders für Jüngere. Zwei Drittel suchen dabei den Rat von Anderen, wobei Familienmitglieder (53 Prozent) den Vorzug genießen vor Bankberatern (43 %) und Versicherungsvertretern (30Prozent).

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) berichtet neuerdings einmal im Quartal über Stimmungen und Aktivitäten der Bevölkerung zum Thema Vorsorge. Für den siebten Trendbericht wurden vom 21. bis 28. September 2009 1.044 Erwerbstätige zwischen 18 und 65 Jahren befragt. Die repräsentativen Ergebnisse wurden mit den Daten aller zurzeit für diesen Themenkomplex relevanten Untersuchungen zum „DIA-Deutschland- Trend-Vorsorge“ kombiniert.

Der aktuelle „DIA-Deutschland-Trend-Vorsorge“ und weiteres Hintergrundmaterial unter www.dia-vorsorge.de



Herr Bernd Katzenstein
Sprecher
Tel.: 0221 / 92 42 81 05
E-Mail: katzenstein@dia-vorsorge.de

Deutsches Institut für Altersvorsorge GmbH
Hansaring 61
50670 Köln
http://www.dia-vorsorge.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de