Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.12.2008
Werbung

Anspruch an die Vorsorgeberatung durch den Makler steigt

Ergebnisse der Makler- und Verbraucherstudie +++ Kunden auf Sicherheit fixiert, Makler raten zu mehr Renditeorientierung +++ dynamische Hybridprodukte im Fokus der Beratung

Zwei repräsentative Umfragen, zwei annähernd übereinstimmende Präferenzen, doch in der wichtigsten Frage - die nach dem idealen Vorsorgeprodukt - unterscheiden sich die Perspektiven von Verbrauchern und Maklern. Verursacht durch die Finanzmarktkrise steigt der Anspruch an die Beratungsleistung durch den Vermittler, so das zentrale Ergebnis zweier Studien, die die HDI-Gerling Lebensversicherung initiiert hat. Die Verbraucher-Umfrage "Altersvorsorgeplanung 2008" wurde vom Marktforschungsinstitut Forsa umgesetzt. Die Makler-Studie wurde in Zusammenarbeit mit dem Online-Newsletter "Versicherungsprofi" durchgeführt.
 
Die Verbraucher, verunsichert durch die Turbulenzen auf den Finanzmärkten, scheuen die aus ihrer Sicht risikoreichen Vorsorgelösungen auf Aktien- bzw. Fondsbasis. Demgegenüber setzen die Makler als Experten in Fragen der Altersvorsorge in ihrer Beratung den Schwerpunkt weiterhin auf den langfristigen Erfolg der Anlageentscheidung und befürworten ertragsstarke Produkte. Dabei kennen sie Alternativen, die die Sicherheiten nicht vernachlässigen: Die ideale Lösung aus ihrer Sicht bieten fondsgebundene Versicherungen mit Garantieelementen, so genannte dynamische Hybridprodukte. Sie verbinden Renditestärke mit hoher Sicherheit. Denn ohne die Ertragschancen, die die Aktienmärkte auf lange Sicht bieten, ist der Aufbau einer bedarfsgerechten Altersvorsorge kaum möglich. "Für die Auswahl komplexer Altersvorsorgelösungen ist die Beratungs- und Fachkompetenz der Vermittler gefragt. Es ist an ihnen, dem Kunden die Vorteile dieser Produkte deutlich zu machen", erklärt Lüder Mehren, Vertriebsvorstand der HDI-Gerling Lebensversicherung AG.
 
Gerade wenn es um die Absicherung der Rentenphase geht, ist eine differenzierte Betrachtung  sehr wichtig, wie die weiteren Ergebnisse der Makler-Umfragen zeigen. Demnach halten die Vermittler Flexibilität bei Beitrag, Rentenbeginn und Auszahlungsmodalitäten für wichtige Optionen, diese werden von den Kunden - teils aus Unkenntnis - offenbar unterschätzt. Die unterschiedliche Sichtweise von Maklern und Kunden bestätigt den hohen Beratungsbedarf, um Garantiesysteme und Flexibilitätsoptionen richtig einschätzen und einsetzen zu können.



Frau Hanni Tokgözoglu
Unternehmenkommunikation
Tel.: +49 221 144-3445
Fax: +49 221 144-5127
E-Mail: hanni.tokgoezoglu@hdi-gerling.de

HDI-Gerling Lebensversicherung AG
50580 Köln
Deutschland
www.hdi-gerling.de

HDI-Gerling Lebensversicherung AG
Die HDI-Gerling Lebensversicherung AG bietet individuelle Beratungen und Lösungen in allen Sparten der Risikoabsicherung und Altersvorsorge. Einen Schwerpunkt bildet die betriebliche Altersversorgung.
Mit Bruttoprämieneinnahmen von rund zwei Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2007 gehört das Unternehmen zu den "Top Ten" in Deutschland und beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter. Die renommierte Rating-Agentur Standard & Poor´s (S&P) bewertet die Finanzstärke der Gesellschaft mit "A+ / outlook stable". HDI-Gerling gehört zum Talanx-Konzern, der nach Prämieneinnahmen drittgrößten deutschen Versicherungsgruppe.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de