dvb-Pressespiegel

Werbung
07.10.2005 - dvb-Presseservice

Arbeitskreis �EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation� stellt umfangreiche Änderungen und Ergänzungen der Vorlagen vor

Der Arbeitskreis �EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation�, dem verschiedene Berufsverbände und Servicegesell-schaften der Vermittlerschaft angehören[1] und der von diversen Versicherungsunternehmen[2] gefördert wird, hat auf seiner Internetseite www.vermittlerprotokoll.de umfangreiche Änderungen und Erweiterungen der entwickelten Vorlagen veröffentlicht.

Bekanntlich erstellte der Arbeitskreis mit wissenschaftlicher Unterstützung von Prof. Dr. Schwintowski (Humboldt-Universität Berlin) Vorlagen zu der Dokumentationspflicht im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie. Ziel ist die Schaffung eines einheitlichen Dokumentationsverfahrens, das im Markt zum Standard werden und den Vermittlern zu-künftig Rechtssicherheit bei ihrer Arbeit gewähren soll. Mittlerweile steht auch Prof. Dr. Schirmer (FU Berlin) dem Arbeitskreis als Berater zusätzlich zur Seite.

Nach der ersten Entwicklungsphase legte der Arbeitskreis sein Hauptaugenmerk auf die praktikable Umsetzung der Dokumentationsvorschriften. So wurde beispielsweise an Hand der Arbeitsabläufe im Maklerbüro das Bera-tungsprotokoll angepasst.

Weiterhin optimierte der Arbeitskreis auf Grund der praktischen Erfahrungen seine Vorlagen zu den Risikoanlysen. Ziel ist nach wie vor, die Dokumentationspflicht für den Makler so schlank wie möglich zu gestalten.
Ergänzend entwickelte der Arbeitskreis eine Risikoanalyse zur betrieblichen Altersersorgung. In den Prozess wa-ren neben den beteiligten Berufsverbänden die Versicherungsunternehmen Swiss Life, Stuttgarter Lebensversiche-rung und Neue Leben einbezogen.

Momentan wird der Bereich �Versorgung� grundlegend überarbeitet. An dieser Arbeitsgruppe ist neben den ge-nannten Versicherungsunternehmen erneut die VHV und der Bundesverband Verbraucherzentralen (vzbv) beteiligt.
Mittlerweile haben sich die ersten Softwarelösungen zertifizieren lassen. Der Arbeitskreis zertifiziert die Softwarelö-sung Finanz ProfiT der Firma Implaneum GmbH sowie das Kfz-Angebotsprogramm der VHV Versicherungen. Wei-tere Zertifizierungen von mehreren Softwareanbietern stehen aktuell an.

Ergänzende Informationen sind unter der Internetadresse http://www.vermittlerprotokoll.de zu finden.

[1] Die Mitglieder des Arbeitskreises sind: BVK, Charta, germanBroker.net, Institut der Versicherungsmakler ivm, Verband der Fairsicherungsmakler, Verband Verbraucherorientierter Versicherungs- und Finanzmakler.

[2] siehe Seite http://www.vermittlerprotokoll.de/sponsoren.php



Projektkoordinator
Herr Friedel Rohde
E-Mail: Friedel.Rohde@fairbund.de

Arbeitskreis EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation
Bundesallee 81
12161 Berlin
Deutschland
www.vermittlerprotokoll.de

Der Arbeitskreis �EU-Vermittlerrichtlinie - Dokumentation� ist ein Bündnis der Berufsverbände und Servicegesellschaften BVK, Charta, germanBroker.net AG, ivm, Verband der Fairsicherungsmakler und VVV. Er hat sich die Aufgabe gestellt, die vorgeschriebene Dokumentationspflicht im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie für den Versicherungsmakler praktikabel umzusetzen sowie praxisnahe und kosteneffiziente Lösungen zu entwickeln.

Download

Vorlagenaenderungen.doc (65,02 kb)  Herunterladen


Rohde Ausschnitt



Rohde Business



Rohde casual

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de