Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.01.2007
Werbung

Assekurata bestätigt sehr gutes Rating für die HALLESCHE Krankenversicherung a.G.

Köln, den 15. Januar 2007 – Die HALLESCHE Krankenversicherung erreicht zum 9. Mal in Folge das Rating A+ der ASSEKURATA Asseku-ranz Rating-Agentur.

Exzellente Sicherheitslage

Assekurata bewertet die Teilqualität Sicherheit mit exzellent. Die HAL-LESCHE verfügt über eine hohe Sicherheitsmittelausstattung. Durch eine Eigenkapitalzuführung in 2005 stieg die Eigenkapitalquote auf 14,55 % an (Vorjahr: 13,69 %). Zum Vergleich: Im Marktdurchschnitt weisen die Krankenversicherer eine Quote von 13,88 % auf. Auch der Solvabilitätsdeckungsgrad liegt mit rund 240 % auf einem exzellenten Niveau. Neben den Risiken aus dem Versicherungsgeschäft berücksichtigt Assekurata in einem internen Sicherheitsmodell (Value-at-Risk) auch die Kapitalanlagerisiken eines Unternehmens. Hier erzielt die HALLESCHE eine deutliche Überdeckung der ermittelten Kapitalanforderung. Dieses Ergebnis spiegelt die auf Sicherheit ausgerichtete Kapitalanlagestrategie des Unternehmens wider.

Service- und Prozesspotentiale sichern die gute Kundenorientierung

Die mit gut bewertete Kundenorientierung setzt sich aus einer Kundenbefragung und den Kundenorientierungspotenzialen zusammen. Die HALLESCHE überzeugt mit ihrer Entwicklung im Bereich der Gesundheitskommunikation. In einer zielgruppenorientierten Kundenzeitschrift veröffentlicht der Stuttgarter Krankenversicherer Fach-artikel über Gesundheitsthemen. Bei Interesse können die Versicherten weitergehende Informationen direkt anfordern. Dass dieses genutzt wird, zeigt die Gesamtzahl der angeforderten Broschüren im 1. Halbjahr 2006. Diese liegt bei 29.980 und hat sich damit gegenüber dem 2. Halbjahr 2005 nahezu verdreifacht. Ein medizinisches Beratungstelefon rundet dieses Angebot ab. Die Prozessqualität des Unternehmens liegt weiterhin auf einem hohen Niveau. Es stellt eine schnelle Bearbeitung sicher. Ein maschinelles Risikoprüfungssystem sichert eine qualitativ hochwertige Antragsbearbeitung. Das Dokumentenmanagementsystem führt insbesondere in der Leistungsbearbeitung zu kürzeren Bearbeitungszeiten und damit zu einer höheren Kundenzufriedenheit.

Vorbildliches Leistungsmanagement

Die HALLESCHE verfügt über eine strenge Annahmepolitik, eine hochwertige Risikoprüfung und sicher angesetzte Kalkulationsgrundlagen. Die Einführung eines neuen Leistungssystems unterstreicht die sehr gute Beurteilung der Teilqualität Beitragsstabilität. Nach Einschätzung von Assekurata wird das neue Leistungssystem neben einer schnelleren Bearbeitung auch zu einem optimierten Rechnungsprüfungsprozess führen. Darüber hinaus stehen dem Versicherer umfangreiche Finanzmittel für zukünftige Beitragsentlastungen zur Verfügung. Aufgrund einer positiven Ergebnisentwicklung stieg die RfB-Quote in 2005 erneut an und liegt bei exzellenten 27,30 % (Vorjahr: 23,92 %).

Stabile Ergebnissituation

Die gute Erfolgslage der HALLESCHE begründet sich in erster Linie durch ein exzellentes versicherungsgeschäftliches Ergebnis. Basis hierfür sind die vielfältigen Ergebnisquellen, die dem Unternehmen auch zukünftig ein hohes Ergebnis aus der Versicherungstechnik ermöglichen dürften. Der zweite wesentliche Einflussfaktor auf die Erfolgssituation ist das Kapitalanlageergebnis. Durch die auf Risikominimierung ausgelegten Kapitalanlagen stellt die HALLESCHE die rechnungsmäßige Verzinsung der Alterungsrückstellung in Höhe von 3,5 % langfristig sicher.

Wachstum über Marktniveau

In der gesamten Branche ist aufgrund der unsicheren politischen Lage für die private Vollversicherung eine rückläufige Entwicklung des Personenwachstums zu beobachten. So bleibt der Markt mit einem Wachstum von 1,38 % deutlich hinter dem Stuttgarter Unternehmen zurück. Während die Zuwachsrate der vollversicherten Personen in 2004 mit 4,83 % bei der HALLESCHE entgegen dem Markttrend noch exzellent war, sinkt sie in 2005 auf 1,73 %. Demnach setzt Assekurata die Bewertung der Teilqualität Wachstum/Attraktivität im Markt von exzellent auf sehr gut herab. Für 2006 meldet die HALLESCHE bereits höhere Wachstumszahlen. Auch im zunehmend wichtiger werdenden Ergänzungsversicherungsgeschäft kann der Versicherer Kunden hinzugewinnen.

Über die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur ist die erste unabhängige deutsche Ratingagentur, die sich auf die Qualitätsbeurteilung von Erstversicherungsunternehmen spezialisiert hat. Mit den von Assekurata durchgeführten Ratings wurde ein Qualitätsmaßstab für Versicherungsunternehmen im deutschen Markt etabliert. Er dient dem Verbraucher als Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens.

Kundenbefragung bei über 700 Versicherungskunden

Das interne, interaktive Rating von Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Hierzu nutzt Assekurata unter anderem eine Kundenbefragung, in der über 700 Versicherungskunden befragt werden. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf www.assekurata.de veröffentlicht.



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Russel Kemwa
Tel.: 0221 27221-38
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: kemwa@assekurata.de

ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH
Venloer Straße 301-303
50823 Köln
Deutschland
www.assekurata.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de