Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.12.2008
Werbung

Attraktivität der Wohnimmobilie steigt

Auch wenn die Finanzmarktkrise noch nicht bewältigt ist, zeichnet sich eines schon jetzt ab: Die Wohnimmobilie wird daraus in Deutschland gestärkt hervorgehen. Ihre Rolle als private Altersvorsorge ist unangefochten wie nie, meint die Wüstenrot Immobilien GmbH, eine Tochter des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W).

Worin liegen die Vorteile einer privaten Altersvorsorge mit Wohnimmobilien?   

• Allen Bevölkerungsprognosen zum Trotz, die langfristig sinkende Einwohnerzahlen ergeben, werden in Deutschland jetzt und auch in Zukunft pro Jahr etwa 300.000 neue Wohnungen benötigt. Sie müssen abgerissenen, zusammengelegten oder in Büros umgewandelten Wohnraum ersetzen, die anhaltende Tendenz zu wachsender Wohnfläche pro Kopf befriedigen und die immer noch zunehmende Zahl privater Haushalte abdecken. Tatsächlich gebaut werden aber viel weniger Wohnungen. Seit 2001 liegen die Neubauzahlen für Deutschland unter 300.000. Im letzten Jahr waren es nur noch knapp über 180.000 Wohnungen, ein neuer Tiefststand. 2008 könnten es sogar noch weniger werden.

• Der Bedarf wird also seit Jahren nicht gedeckt. Besonders in Ballungsgebieten wächst der Fehlbestand. Leerstände in anderen Regionen, insbesondere auf dem Land und in den neuen Bundesländern, ändern daran nichts. In den gesuchten Regionen ist daher der Wert der Wohnimmobilien stabil oder sogar steigend.

• Von der neuen Abgeltungssteuer auf Einkünfte aus Kapitalvermögen sind Immobilien nicht betroffen. Das gilt für Wertsteigerungen selbstgenutzter wie vermieteter Immobilien. Damit die Abgeltungssteuer nicht greift, müssen vermietete Immobilien lediglich zehn Jahre gehalten werden; bei eigengenutzten Immobilien gibt es in der Regel gar keine Spekulationsfrist. Auch auf Mieteinnahmen wird keine Abgeltungssteuer fällig.

• Durch das Eigenheimrentengesetz ist die Riester-Förderung des Staates nun auch für selbstgenutzte Wohnimmobilien nutzbar. Sie wird in Form eines Zuschusses beim Bilden von Eigenkapital durch Bausparen und beim Tilgen von Wohnungsbaudarlehen gezahlt. Zusammen mit den noch immer recht stabilen Immobilienpreisen und Baukosten und den niedrigen Zinsen wird eine eigene Immobilie dadurch für zusätzliche Einkommensgruppen möglich.

• Die eigenen vier Wände sind die einzige Form der Altersvorsorge, die man lange vor dem Rentenalter nutzen kann. Bei ihr handelt es sich nicht um einen abstrakten Eigentumstitel über einen bestimmten Geldbetrag, sondern sie ist bewohnbar und dadurch unmittelbar erlebbar.

• Und nicht zuletzt besitzt die eigene Immobilie, die man auch selbst bewohnt, jenseits aller materiellen Aspekte natürlich einen hohen emotionalen Wert, denn sie steigert das individuelle Lebens­gefühl: Hier ist man sicher und gebor­gen, hier kann man, im wirk­lich eigenen Reich, in Be­schau­lichkeit und Würde seinen Ruhe­stand verbringen.

Die Aufzählung belegt die Attraktivität der Wohnimmobilie für den privaten Eigentümer und Nutzer. Die Finanzmarktkrise erhöht sie noch zusätzlich. Dazu Günter Schönfeld, Geschäftsführer der Wüstenrot Immobilien GmbH: „Gerade in unsicheren Zeiten wie gegenwärtig steigt der Stellenwert von Immobilien als krisensichere Investition im Bewusstsein vieler Menschen. Dass die staatliche Förderung dafür gerade jetzt startet, dürfte manch einen, der bisher noch zögert, ermutigen, den entscheidenden Schritt zum Wohneigentum zu wagen.“

Die Wüstenrot Immobilien GmbH ist die Immobilienmaklerorganisation des Vorsorge-Spezialisten W&W. Sie rundet das W&W-Angebot für Immobilienkäufer ab, das das Bausparen, die verschiedenen Formen der Immobilienfinanzierung durch Bausparkasse, Bank und Lebensversicherung, den Bau von Eigentumswohnungen und Häusern, alle Versicherungen für Bewohner und Eigentümer von Häusern und Wohnungen sowie die Wohneigentumsverwaltung für Eigentümergemeinschaften und Einzelobjekte umfasst.



Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
Fax: 0711 662-1334
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de