Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.11.2006
Werbung

Auf Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten

RentePlus der Provinzial Rheinland kombiniert Altersvorsorge mit Pflege-Zusatzversicherung

Wer auch im Alter finanziell unabhängig sein möchte, sollte bei der privaten Vorsorgeplanung neben der Rente auch die Absicherung des Pflegerisikos berücksichtigen. Denn mit fortschreitendem Alter steigt auch das Risiko eines Pflegefalls. Die neue RentePlus der Provinzial kombiniert die Private Altersvorsorge mit einer Pflege-Zusatzversicherung und ist speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten. Sie bietet aber auch für Junge Kunden die Möglichkeit mit kleinen Beiträgen einer wachsenden Gefahr frühzeitig entgegenzuwirken.

Mit dem höheren Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, auf Pflege angewiesen zu sein: In 2005 bezogen über zwei Millionen Menschen Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung in Deutschland. Ab 60 Jahren ist jeder Zwölfte, ab 80 sogar jeder Dritte betroffen. Die gesetzliche Absicherung entspricht dabei nur einer Grundsicherung; so müssen große Teile der Versorgung aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Ein erhöhter Finanzierungsbedarf bei dauernder Pflege, insbesondere bei Heimunterbringung, bedeutet unter Umständen, dass Rente und Ersparnisse aufgebraucht werden, im schlimmsten Fall droht der Gang zum Sozialamt. Nur wer eine ausreichende private Absicherung hat, kann alle notwendigen Pflegemaßnahmen finanzieren und die Lebensqualität auch im Pflegefall aufrechterhalten.

Die Provinzial Rheinland bietet mit RentePlus eine lebenslange Altersrente und im Pflegefall eine zusätzliche Pflegerente bis zu 200 % der versicherten Altersrente, die nicht nur den Betroffenen sondern auch die Angehörigen entlasten. So ermöglicht die Pflege-Zusatzversicherung die Bewältigung des erhöhten Finanzierungsaufwands bei Pflegebedürftigkeit, aber auch die „rund um die Uhr“ Vermittlung von

  • Leistungen rund um Person und Pflege, wie beispielsweise Informationen zu Spezialärzten und –Kliniken, Beratungsstellen zum Thema Pflege.
  • Leistungen rund um Reisen und Mobilität, wie Benennung von deutsch- oder /englisch sprachigen Ärzten im Ausland, Organisation von Krankenrücktransport etc.
  • Leistungen rund um Haus und Wohnen, wie Handwerker- und, Umzugsdienste, Möbeltransporte und Hausmeisterdienste.
  • Leistungen rund um Erbe und Vererben, wie beispielsweise juristische Beratung in Erbschaftsangelegenheiten bei Todesfall, Wohnungsauflösungen etc..
Die Wahl der Vorsorge kann bei RentePlus individuell getroffen werden, entweder in Form von laufenden Beiträgen oder Einmalzahlungen.



Pressestelle
Frau Martina Hankammer
Tel.: (0211) 978-3530
Fax: (0211) 978-1759
E-Mail: presse-provinzial@t-online.de

Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG
Die Versicherung der Sparkassen
Provinzialplatz 1
40591 Düsseldorf
Deutschland
www.provinzial.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de