Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 31.07.2006
Werbung

Auf und davon - der Sommerurlaub kommt

Gut vorbereitet in den Urlaub und gesund wieder heim mit dem Last-Minute-Urlaubs-Check vor der Abreise

Die Reiseländer der Deutschen werden immer exotischer und damit steigt auch das Gesundheitsrisiko. Wie wichtig die Gesundheitsvorbeugung bei Urlaubsreisen ist, belegen die Zahlen. Laut Epidemiologisches Bulletin des Robert-Koch-Instituts erkrankten im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg allein 126 Menschen an Hepatitis B und 108 Menschen an Hepatitis A. In 89 Fällen wurde Malaria diagnostiziert.

Eine vierköpfige Familie aus Baden-Württemberg gibt pro Jahr im Durchschnitt rund 750 Euro für Urlaubsreisen aus. Da wäre es falsch, bei den Reisevorbereitungen wie Impfschutz oder Reiseapotheke zu sparen. „Auch wenn der Urlaubscheck erst jetzt, so kurz vor Ferienbeginn, auf den letzten Drücker passiert, sinnvoll ist er immer“, so Dr. Rolf Hoberg, Chef der AOK Baden-Württemberg. „Denn mindestens genauso wichtig wie die Buchung der Reise ist die richtige Vorbereitung des Urlaubs“, so Hoberg weiter.
Wer mit seiner Familie gesund, stressfrei und erholt aus dem Urlaub zurückkommen möchte, der sollte sich vor der Abreise Zeit für die Vorbereitung nehmen. So früh wie möglich sollte der Impfschutz kontrolliert werden. Aber auch noch wenige Tage vor der Abreise, oder sogar am Abreisetag selbst, kann eine Impfung noch sinnvoll sein. Einen Schutz gegen Tetanus und Diphtherie sollte ohnehin jeder besitzen. Daneben sind Impfungen gegen Hepatitis A oder B sinnvoll, wenn in den Reiseländern diese Krankheit häufig auftritt.

Bei Reisen in Länder südlich des Äquators ist nicht selten ein Malariaschutz dringend angeraten. Durch die modernen Medikamente kann auch noch kurz vor der Abreise ein Schutz aufgebaut werden. Parallel sollte sich jeder Reisende vor Moskitostichen schützen, durch die auch noch weitere Krankheiten übertragen werden können.

Um die konkreten Gesundheitsrisiken im Reiseland richtig einzuordnen, ist eine individuelle Beratung notwendig. Spezialisiert auf die Impf- und Vorsorgeberatung sind die Tropenmedizinischen Institute oder auch Ärzte, die eine reisemedizinische Fortbildung vorweisen können. Erste Anlaufstelle kann aber auch immer der Hausarzt sein oder die eigene Krankenkasse. Die grundlegenden Informationen über die beliebtesten Reisegebiete liegen auch dort vor.

Falls im Urlaub – allen Vorsichtsmaßnahmen zum Trotz - dennoch ein Arztbesuch notwenig wird, sollte jeder, je nach Reiseland, einen Auslandskrankenschein, die Europäische Krankenversichertenkarte oder eine Auslandskrankenversicherung dabei haben. Immer mehr Krankenhäuser in Europa beteiligen sich auch an http://reddot.wdv.de/bawue/netcards, dem versichertenfreundlichen Verfahren, bei dem die Krankenversichertenkarte der AOK auch im Ausland akzeptiert wird.

Für kleinere Blessuren oder erste Maßnahmen im Notfall ist eine Reiseapotheke sinnvoll. Idealerweise befinden sich darin Medikamente gegen Durchfall, Fieber, Schmerzen, Erbrechen, Insektenstiche sowie Pflaster und Verbandsmaterial bei Hautverletzungen. Und ganz wichtig: der Sonnenschutz darf auch nicht fehlen!

Viele weitere wichtige Informationen rund um Urlaub, richtig Reisen und Auslandskrankenversicherung gibt es auf www.aok.de/bw unter 'Reisen & Medizin' in der linken Navigation. Dort sind alle wichtigen Fakten zusammengefasst. Zu jedem Reiseland können die Versicherten eine persönliche Länderinformation mit Impf- und Gesundheitstipps anfordern.



Pressestelle
Herr
Tel.: 0711 25 93-234
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
Deutschland
www.aok.de/bw

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de