Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.11.2006
Werbung

Aufsichtsrat ebnet Weg für neues Geschäftsmodell und Ausbau des Vertriebs

Die Zurich Gruppe Deutschland hat entscheidende Schritte für das im Sommer angekündigte neue Geschäftsmodell verabschiedet. Konzernleitung und Arbeitnehmervertreter sind sich nach dem Stand der bisherigen Verhandlungen einig, dass die neue Marktbearbeitungs-Strategie und der damit verbundene Ausbau des Vertriebs für die künftige Wettbewerbsfähigkeit den richtigen Weg darstellen. Die Einsparungen durch die Sachkostenreduzierung und den schon länger bekannten Stellenabbau sollen vollständig in 2009 erreicht werden. In der Aufsichtsratssitzung am 22. November 2006 wurden im gegenseitigen Einvernehmen der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite folgende Maßnahmen verabschiedet:

  • Funktionale Gliederung der Arbeiten in einfache, qualifizierte und Management- Tätigkeiten
  • Aufbau eines Front-Office und je zwei Back-Offices für die Sachversicherung und für Leben
  • Sukzessive Schließung der Service-Center

Grundsatzvereinbarung schließt betriebsbedingte Kündigungen mit Wirkung vor dem 31. Dezember 2008 aus

Die Zustimmung der Gremien zu diesen Schritten erfolgte unter der Voraussetzung einer gemeinsam getroffenen Grundsatzvereinbarung. In dieser verpflichtet sich die Konzernleitung zu einer projektbezogenen Mitbestimmung der Betriebsräte bei dem Gestaltungs- und Entscheidungsprozess der Neuausrichtung.

Der Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen mit Wirkung vor dem 31. Dezember 2008 ist ebenfalls Bestandteil der Grundsatzvereinbarung. Darüber hinaus arbeitet die Zurich gegenwärtig mit den Betriebsräten einen Interessenausgleich und Sozialplan aus, der eine Vielzahl von Möglichkeiten der sozialverträglichen Umsetzung vorsieht. Das sind beispielsweise der Wechsel in eine Transfergesellschaft, vorzeitige Pensionierungen (Altersteilzeit/betriebliche Ruhestandslösung), interne Qualifizierungs-maßnahmen für freiwerdende Stellen sowie ein Arbeitsplatzangebot für Mitarbeiter, die verbindlich zu einem Standortwechsel bereit sind.



Pressereferent
Herr Dirk-Michael Mitter
Tel.: +49 (0)69 7115-2323
E-Mail: dirk-michael.mitter@zurich.com

Zurich Gruppe Deutschland
Riehler Straße 90
50657 Köln
Deutschland
www.zurich.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de