Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.01.2007
Werbung

Ausbau der Geschäftsaktivitäten in Deutschland

Die japanische Versicherungsgruppe Mitsui Sumitomo (MSI) wird ihre Geschäftsaktivitäten auf dem deutschen Industrieversicherungsmarkt ausbauen. Auf einer Pressekonferenz am 08. Januar 2007 verkündete der Geschäftsführer der für das europäische Versicherungsgeschäft zuständigen MSI-Tochtergesellschaft Mitsui Sumitomo Europe (MSIEU), Masahiro Matsumoto, dass die deutsche MSIEU-Niederlassung auch für nicht-japanische Unternehmen in Deutschland Industrieversicherungslösungen anbieten wird. Ab der zweiten Jahreshälfte 2007 bietet MSIEU Unternehmenskunden in Deutschland Versicherungsschutz in den Sparten Haftpflicht, Technische Versicherungen, Feuer und Transport an. Bislang ist die in Düsseldorf ansässige deutsche MSIEU-Repräsentanz als größter japanischer Anbieter in diesem Segment vornehmlich für japanische Kunden in Deutschland aktiv. Die Bruttoprämieneinnahmen für das Geschäft in Deutschland beliefen sich im Geschäftsjahr 2005 auf 26,4 Millionen Euro.

"Die Voraussetzungen für diesen Schritt sind optimal", so Matsumoto. In den nahezu fünfzig Jahren der Geschäftstätigkeit in Deutschland seien zahlreiche enge Geschäftsbeziehungen zu Maklern entstanden, von denen man bei der Geschäftsausweitung profitieren werde. Die ausgezeichnete finanzielle Ausstattungen der MSI-Gruppe wurde von Standard & Poor's (S&P) mit einem Rating von AA- bewertet. Von strategischer Bedeutung ist das weltweite MSI-Netzwerk. Mit über sechzig Standorten im Ausland verfügt die Versicherungsgruppe über das umfassendste Netzwerk in Asien im Sachversicherungsgeschäft und über Zeichnungskompetenz in dem immer wichtiger werdenden Bereich der internationalen Programme. "Mit der Entscheidung zukünftig auch deutsche Kunden zu akquirieren, setzen wir die MSI-Unternehmensstrategie zum Ausbau des internationalen Geschäfts um, und tragen somit zum langfristigen Geschäftserfolg der MSI-Gruppe in Europa bei", betonte Matsumoto.

Der Ausbau der Geschäftsaktivitäten führt zu einem Bedarf an weiteren qualifizierten Arbeitskräften. Mit der Rekrutierung von spezialisierten Account Managern und Senior Underwritern wurde begonnen. Bis zu fünfzig neue Stellen sollen bis zum Jahr 2010 in Düsseldorf entstehen. Bislang arbeiten am Düsseldorfer Standort 24 Angestellte.

Personalia

Seit dem 01. Januar 2007 ist Reiner Gleiss (57) als Hauptbevollmächtigter der MSIEU Niederlassung Deutschland für den Ausbau des Industrieversicherungsgeschäfts in Deutschland zuständig. Gleiss verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen Industrieversicherungsgeschäft. Zuletzt war er als Generalbevollmächtigter der Gerling-Konzern Allgemeine (GKA) unter anderem für internationale Kooperationen zuständig und als Executive Chairman bei Gerling@Lloyds in London bestellt. Zuvor war Gleiss Geschäftsführer der GKA-Niederlassung in London und davor Geschäftsführer der Gerling-Niederlassung in München. Hauptbevollmächtigter der MSIEU Niederlassung in Deutschland ist Gleiss bereits seit 2004.



Hauptbevollmächtigter MSIEU Niederlassung Deutschland
Herr Reiner Gleiss
Tel.: 0211-493258-401

Mitsui Sumitomo (MSI)
MSIEU Niederlassung Deutschland
Georg-Glock-Str. 8
40474 Düsseldorf
Deutschland
http://www.ms-ins.com/english/index.html

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de