Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.12.2009
Werbung

Ausschreibung Journalisten-Preis 2009

Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e. V. belohnt erneut „herausragende journalistische Leistung“

Der Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e. V. verleiht zum zweiten Mal seinen diesmal mit 2.500 Euro dotierten Journalistenpreis. Der BVZL wird damit eine herausragende journalistische Arbeit würdigen, die sich im Jahr 2009 mit dem Thema „Lebensversicherungs-Zweitmarkt“ befasst. Es werden sowohl Eigenbewerbungen wie auch die Benennung durch Dritte berücksichtigt. Die Bewerbungsfrist endet am 12. Februar 2010. Der Preis wird im Rahmen des 6. „Internationalen Zweitmarktgipfels 2010“ vom 02. - 03. März 2010 in Berlin überreicht. Die eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätig besetzten Fachjury aus Journalisten, Wissenschaftlern und Finanz- bzw. Zweitmarktexperten geprüft und ausgewertet.

Ausschreibung

„Gebrauchte“ Lebensversicherungspolicen haben sich in den letzten Jahren als Investment und Anlageklasse in Deutschland etabliert. Damit nimmt das Thema auch für die Medien stetig an Bedeutung zu, die ihre Leser über die Besonderheiten einzelner Märkte, unterschiedliche Formen der Kapitalanlage sowie über Chancen und Risiken von Investitionen in Lebensversicherungszweitmarkt-Policen informieren. Darüber hinaus prüfen viele Inhaber von deutschen Kapital-Lebensversicherungen verstärkt die Möglichkeit, ihre Policen auf dem LV-Zweitmarkt zu veräußern und so einen finanziellen Mehrwert gegenüber Stornierung oder Rückgabe ihrer Police an den Versicherer zu erzielen.

Mit der erneuten Auslobung eines Journalistenpreises möchte der BVZL nach Aussage des Vorstands Thomas Laumont wieder einen herausragenden Beitrag prämieren, „der sich mit dem Thema Lebensversicherungs-Zweitmarkt befasst und diese komplexe Thematik kompetent und gut verständlich darstellt“.

Preis und Preisvergabe

Es wird ein Artikel prämiert, die Auswahl erfolgt durch eine Fachjury. Das Preisgeld beträgt 2.500 Euro. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 6. „Internationalen Zweitmarktgipfels“ vom 02. - 03. März 2010 in Berlin statt.

Fachjury

Die Jury setzt sich aus erfahrenen Mitgliedern der Finanz- und Medienwelt zusammen. Dazu gehören u. a. Vertreter des BVZL (Vorstand, Fachbereichsleiter) sowie Journalisten, Wissenschaftler und Finanz- bzw. Zweitmarktexperten. Jury-Vorsitzender ist der Vorstand des BVZL, Thomas Laumont.

Teilnahmebedingungen

Die Ausschreibung richtet sich an festangestellte sowie freie Journalisten, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2009 einen Beitrag über „Gebrauchte Lebensversicherungen“ in einem deutschsprachigen Print- oder Online-Medium (Tages-, Fach- und Wirtschaftspresse) veröffentlichen und diesen einreichen. Zugelassen sind sowohl Artikel, die sich an ein Fachpublikum wenden, als auch solche für eine breite, wirtschaftlich interessierte Leserschaft. Eingereichte Beiträge müssen frei von Ansprüchen Dritter sein und den rechtlichen Bestimmungen genügen.

Bewertungskriterien

Prämiert wird ein Artikel / Beitrag, der durch vorbildliche Analyse und Darstellung komplexer wirtschaftlicher Zusammenhänge überzeugt und durch das sachkundige Urteil der Autorin / des Autors meinungsbildend wirkt.

Darüber hinaus fließen in die Bewertung u. a. folgende Kriterien ein:

  • Qualität der inhaltlichen Auseinandersetzung,
  • Originalität bei der Herangehensweise und Darstellung sowie
  • die sprachliche bzw. gestalterische Qualität und
  • die Verständlichkeit der Inhalte für die jeweiligen Zielgruppen des Mediums

Form der Teilnahme

Bewerbungen können schriftlich und/oder in elektronischer Form erfolgen. Neben dem eigentlichen Beitrag benötigen wir Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Verfassers, Name des Mediums und Veröffentlichungsdatum sowie biographische Angaben des Verfassers (tabellarischer Lebenslauf).

Einsendeschluss ist der 12. Februar 2010.

Eine Rücksendung der Beiträge ist nicht vorgesehen.

Die Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte per Post an

BVZL e.V.

Fachbereich Kommunikation & Politik

c/o NBB GmbH

z. Hd. Lothar Trummer

Ridlerstr. 33

80339 München

oder per Email an

k-p@bvzl.de



Herr Lothar Trummer
Tel.: 089 38 98 96-20
Fax: 089 38 98 96-10
E-Mail: trummer@nbbgmbh.de

BVZL Bundesverband Vermögensanlagen
im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V.
Isartorplatz 8
80331 München
www.bvzl.de

Über den BVZL

Die im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e. V. zusammengeschlossenen Unternehmen und Dienstleister engagieren sich weltweit in Lebensversicherungszweitmärkten.

Der Verband mit seinen derzeit über 40 Mitgliedern fungiert seit seiner Gründung im Mai 2004 als eine einheitliche Interessenvertretung in wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Fragen. Der BVZL steht im ständigen Dialog mit Politik, Meinungsbildnern, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen, um die dynamische Entwicklung der Branche aktiv zu unterstützen.

Ein wichtiges Anliegen ist es, Branchenstandards im Hinblick auf Transparenz und Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Anlagesegmente (britische, deutsche und US-amerikanische Lebensversicherungen) zu installieren und somit die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment in diese differenziert zu betrachtenden Asset-Klassen stetig zu verbessern.

Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge):

21st Services, Abacus Settlements, LLC, ArensJäderberg GmbH, Augur Life Management GmbH & Co. KG, Allgemeiner Versicherungsdienst Gesellschaft M.B.H., Baker & McKenzie, Berlin Atlantic Capital AG, Braun Leberfinger Ludwig Weidinger, BVT Life Bond Management, Cash.life AG, CFI Fairpay AG, City Endowments Limited, Credit Suisse Securities, demark AG, Deutsche Bank AG, DLA Piper UK, Dr. Peters GmbH & Co. KG, Ernst & Young AG, Hanseatische Sachwert Concept GmbH, Hypovereinsbank, Ideenkapital AG, ISC Services, König & Cie. GmbH & Co. KG, Legacy Benefits LLC, LexNet Cantor LifeMarkets, Life Bond Holding GmbH & Co. KG, Life Insurance Settlement Association, LSA Endowments, MM Insurance Service, Orca Finance, Peachtree, The Penisula Group LLC, Policen Direkt GmbH, PolicyPlus International PLC, Sarastro-Finance GmbH, Surrenda Link Limited, Wealth Management Capital Holding GmbH, Wells Fargo Bank N.A., WestLB Life Markets GmbH

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de