Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.06.2010
Werbung

Ausstellung im ServiceCenterMitte der BKK·VBU

Lebensmittel mit Kinderaugen sehen

Im ServiceCenter Mitte der BKK·VBU werden in der Woche vom 7. bis 12. Juni die eingereichten Arbeiten eines Fotowettbewerbes gezeigt, der unter dem Motto „Mit Kinderaugen sehen“ stand. Teilnehmen konnten Kindertagesstätten, die mit der BKK·VBU eine Kooperation im Rahmen von Gesundheitsförderung eingegangen sind. Aufgabe war es, Lebensmittel so darzustellen, wie Kinder sie wahrnehmen. Anlässlich der vielen gelungenen Einsendungen können Besucher des ServiceCenters Mitte einen Kinderblick auf Obst, Gemüse und Fertigwaren wagen.

Ausgewogene Ernährung gehört zu den Grundbausteinen einer gesunden Entwicklung von Kindern. Jedoch würden Kinder in einem Supermarkt wohl kaum vor dem Obst- und Gemüseregal stehen bleiben. Kinder wählen ihr Essen nicht nach gesundheitlichen Aspekten aus – vielmehr spielen bei ihnen soziale, emotionale und geschmackliche Kriterien eine große Rolle. Daher richten Kinder ihre Aufmerksamkeit viel eher auf so genannte „Kinderlebensmittel“. „Gerade kleinere Kinder haben aber noch keine gefestigten Essensgewohnheiten, sind neugierig und offen für neue Erfahrungen“, weiß Astrid Salomon, Präventionsbeauftragte der BKK·VBU. „Deshalb ist es so wichtig, bereits in jungen Jahren den Grundstein für eine gesunde Lebensweise zu legen“, erläutert sie ein Ziel des Fotowettbewerbs, den die BKK·VBU initiiert hat.

Grüne Karte für die Brotbox

Insgesamt nahmen über 150 Kinder am Fotowettbewerb teil. Zu gewinnen gab es eine Digitalkamera im Wert von 150 Euro. Auf die Jury warteten verschiedene Einsendungen, die von aufwändigen Fotocollagen über einfallsreiche Basteleien bis hin zum umfangreichen Projekthandbuch reichten. Gewonnen hat die Kita „Kiezspatzen“ aus Lichtenberg. Die Kiezspatzen untersuchten neben den Regalen der Supermärkte auch ihre eigenen Brotbüchsen. Dabei stellte sich heraus, dass die meisten Brotbüchsen zwar sogenannte Kinderlebensmittel enthielten, jedoch keine kindgerechten Lebensmittel. Im Rahmen des Wettbewerbs wurde daher die Idee geboren, in Anlehnung an die Idee der  Ernährungsampel entsprechen Ernährungskarten für die Brotbox zu entwickeln. Je nachdem, wie der Inhalt einer Brotbüchse aussieht, sollen grüne, gelbe oder rote Ampelkarten verteilt werden. Diese Karten enthalten Hinweise zur gesunden Ernährung der Kinder, adressiert an die Eltern. Alle interessierten Kitas können die Ampelkarten ab August per eMail (astrid.salomon@bkk-vbu.de) bestellen.

Die Ausstellung „Mit Kinderaugen sehen“ kann in der kommenden Woche montags bis donnerstags zwischen 8 und 18 Uhr und am Freitag zwischen 8 und 14 Uhr im ServiceCenter Mitte, Lindenstraße 67 in 10969 Berlin besucht werden.



Frau Ellen Zimmermann
Pressesprecherin
Tel.: 030 / 7 26 12-1315

BKK Verkehrsbau Union
Lindenstraße 67
10969 Berlin
www.meine-krankenkasse.de

Die BKK·VBU ist mit rund 300.000 Versicherten die größte Betriebskrankenkasse mit Sitz in Berlin. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Versicherte von bezuschussten Präventionsprogrammen, außergewöhnlichen Zusatzleistungen wie Haushaltshilfen als Mehrleistung und einer vom TÜV Thüringen mit Sehr gut zertifizierten Servicequalität. Die BKK·VBU wird 2010 keinen Zusatzbeitrag erheben. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de