Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.07.2007
Werbung

Auto und Transport: Spezialversicherer KRAVAG weiterhin erfolgreich

KRAVAG-Delegiertenversammlung 2007: KRAVAG-LOGISTIC auf Konsolidierungskurs - KRAVAG-ALLGEMEINE wächst deutlich stärker als der Markt – Unternehmerbeirat erweitert

Der Konsolidierungskurs der KRAVAG-LOGISTIC Versicherungs-AG zeigt positive Wirkung. Trotz des anhaltenden Preiskampfes im Kfz-Geschäft konnte der Spezialversicherer den Jahresüberschuss im Geschäftsjahr 2006 um 22 Prozent auf 16 Millionen Euro steigern. Auch die Anzahl der Verträge stieg im vergangenen Jahr um erfreuliche 4,5 Prozent auf 722.000. „Damit bleibt KRAVAG auch in schwierigen Zeiten Marktführer im gewerblichen Güterverkehr“, so das Fazit von KRAVAG-Chef Bernhard Meyer auf der Delegiertenversammlung am 28. Juni 2007 in Stuttgart.

Der andauernde Preiskampf fordert Tribut: 2006 sanken die gebuchten Bruttobeiträge in der Kfz-Versicherung im Marktdurchschnitt um 3,8 Prozent. Dank einer ausgewählten Zeichnungspolitik und fortgesetzten Sanierungsbemühungen konnte die KRAVAG-LOGISTIC den Beitragsrückgang mit 1,6 Prozent auf 474 Millionen Euro gering halten. Infolge der sinkenden Beiträge erhöhte sich die Schadenquote bei gleichbleibender Schadenhäufigkeit um 1,8 Prozentpunkte auf 79,8 Prozent. Die im Marktvergleich bereits in den Vorjahren niedrige Kostenquote konnte 2006 um 0,7 Prozentpunkte auf 16,1 Prozent gesenkt werden. „Die kontinuierliche Ergebnisverbesserung bleibt auch in diesem Jahr unser wichtigstes Ziel“, sagte Meyer. Erfolg verspricht er sich unter anderem durch weitere Maßnahmen bei der Schadenprävention sowie neue Produktbausteine im Spezialsegment gewerbliche Versicherungen.

KRAVAG-LOGISTIC 2007: Mehr als drei Prozent Beitragswachstum in den ersten fünf Monaten

In das neue Jahr ist die KRAVAG-LOGISTIC gut gestartet. Bis Mai konnte die Gesellschaft ein Beitragswachstum von 3,1 Prozent verzeichnen. Weitere Wachstumspotenziale sieht Meyer in der kontinuierlichen Weiterentwicklung der KRAVAG-Spezialprodukte. „Die Branche wandelt sich permanent. Und mit ihr die Risiken der Unternehmer. Als Partner des Straßenverkehrsgewerbes müssen wir diesen Wandel kontinuierlich begleiten.“ Ab 2008 wird es neue Produktbausteine für Lkw geben, wie die Absicherung innerer Betriebsschäden, die Erweiterung der Motorschadenzusatzversicherung und die zwölfmonatige Neuwertentschädigung. Außerdem entwickelt KRAVAG derzeit neue Flottenmodelle und einen Schutzbrief für Lkw.

KRAVAG-ALLGEMEINE wächst gegen den Markttrend

Gegen den Markttrend konnte die KRAVAG-ALLGEMEINE wiederum ein Beitragsplus verzeichnen. Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen um 4,1 Prozent auf 298 Millionen Euro. Der Gesamtbestand an Versicherungsverträgen erhöhte sich im Vergleich zu den gebuchten Bruttobeiträgen mit zehn Prozent überproportional stark – auch dies ist eine Folge des Preiskampfes in der Autoversicherung. Die Schadenquote sank um 2,1 Prozentpunkte auf 82,7 Prozent. Auch die Kostenquote konnte von 16,9 Prozent auf 16,6 Prozent gesenkt werden. Nach Abzug der Steuern schloss die Gesellschaft das Geschäftsjahr mit einem Jahresüberschuss von 1,6 Millionen Euro.

Die ersten fünf Monate 2007 verliefen bereits vielversprechend: Bis Mai steigerte die KRAVAG-ALLGEMEINE die Beitragseinnahmen wieder um 4,8 Prozent. 2008 kommt die KRAVAG-ALLGEMEINE mit einem dualen Tarifsystem auf den Markt: einem leistungsstarken und umfangreichen Plus-Tarif sowie einem Basis-Tarif für preissensible Kunden.

Personelle Veränderungen

Unternehmerbeirat KRAVAG-SACH erweitert

Der Erfolg des Spezialversicherers KRAVAG basiert auch auf dem ständigen Dialog mit den Unternehmern des Straßenverkehrsgewerbes. Um diesen Meinungsaustausch zu intensivieren, hat der Vorstand der KRAVAG-SACH VVaG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, den Unternehmerbeirat von bisher 18 Mitgliedern auf bis zu 36 Mitglieder zu erweitern.

Aufsichtsräte der KRAVAG-Gesellschaften

KRAVAG-ALLGEMEINE Versicherungs-AG: Stefan Hammersen, Geschäftsführer der FINAS Versicherungsmakler GmbH, Lutherstadt Wittenberg,

wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt. Er löst Dieter Enders, Vorsitzender des ADAC Mittelrhein ab, der altersbedingt aus dem Aufsichtsrat ausscheidet.

KRAVAG-HOLDING AG: Thomas Müller, Vorstand der KRAVAG-Gesellschaften i.R., wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt. Er tritt an die Stelle von Adalbert Wandt, Inhaber der Wandt Spedition Transportberatung in Braunschweig, der im vergangenen Jahr in den Aufsichtsrat der KRAVAG-ALLGEMEINE gewählt wurde.



Frau Brigitte Römstedt
Tel.: 040 / 23606-4777
Fax: 040 / 23606-4366
E-Mail: brigitte.roemstedt@kravag.de

KRAVAG-Versicherungen
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg
http://www.kravag.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de