Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.08.2006
Werbung

Autoversicherer können mit Service punkten

EUROFORUM-Konferenz: „Kfz-Versicherung“ 17. und 18. Oktober 2006, Köln

Den prognostizierten Beitragsrückgang in der Schadenund Unfallversicherung um 1,5 Prozent führt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft vor allem auf den Preiskampf in der Kfz-Versicherung zurück. Der Verband rechnet im Jahresverlauf mit sinkenden Einnahmen in diesem Segment von bis zu fünf Prozent. Nach einer Studie des Instituts für Versicherungswissenschaften an der Universität Leipzig gibt es für Auto-Versicherer aber noch große Potenziale im Versicherungsservice, da rund 60 Prozent der Autofahrer gute Serviceleistungen wichtiger sind als günstige Preise.

Die EUROFORUM-Konferenz „Kfz-Versicherungen“ (17. und 18. Oktober 2006, Köln) greift die strategischen Herausforderungen auf dem deutschen Kfz-Versicherungsmarkt auf und stellt die Lösungen für die Produktkalkulation und –gestaltung vor. Die zunehmende Bedeutung von Service-Leistungen und ein effektives Schadenmanagement werden ebenso diskutiert wie die aktuellen Entwicklungen im Flottengeschäft.

In einem Marktüberblick berichtet Rolf-Peter Werlitz (Europ Assistance Versicherungs AG) über den aktuellen Stand der Branche und zeigt die Konsequenzen des Preis- und Kostenwettbewerbs in der Kraftfahrtversicherung auf. Des Weiteren beleuchtet er die Trends im Wettbewerbsumfeld der Automobilindustrie sowie die Wachstumspotenziale, die in der Vertiefung der Wertschöpfung mittels integrierter Produkte liegen. Über klassische und alternative Tarifstrukturen in der Kfz-Versicherung spricht Roland Voggenauer Graf von Bothmer (Swiss Re Germany AG). Die Rolle der Autoversicherung als Bestandteil der automobilen Wertschöpfung sowie den Kfz-Versicherungskunden-Typen beschreibt Dr. Kaspar Hartmann (Helvetia Patria Group, St. Gallen). Ein erfolgreiches Kundenbindungsmanagement, das Kunden- und Ertragsorientierung zusammenführt, stellt Prof. Horst Müller-Peters (psychonomics AG) vor. Thomas O. Winkler (Gothaer Allgemeine Versicherung AG) geht auf die Risikosituation, die Versicherungsbedingungen und die Ertragslage in der Kfz-Flottenversicherung ein. Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/pr-kfz-versicherung06



Pressereferentin
Frau Dr. phil. Nadja Thomas
Tel.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Deutschland
www.euroforum.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de