Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.06.2007
Werbung

Börsen Hamburg-Hannover: Anleger trauen nachhaltigen Investments hohe Renditen zu

Hamburg - Der Klimawandel hinterlässt auch bei deutschen Anlegern Spuren: Die Wertpapierbesitzer haben eine überwiegend positive Einstellung zu nachhaltigen Geldanlagen. Dabei messen sie diesen Anlagemöglichkeiten hohe Erfolgschancen bei: 62 Prozent halten nachhaltige Investments für renditestark. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Börsen Hamburg-Hannover durch TNS Infratest Finanzforschung.

Demnach ist bereits für 54 Prozent der Anleger Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium, das sie bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Von dieser Gruppe würde sogar mehr als die Hälfte auf Rendite verzichten, wenn ihr Geld nicht nur nach ökonomischen, sondern auch nach ökologischen, sozialen oder ethischen Gesichtspunkten angelegt wird. Nur jeder vierte Befragte hält entsprechende Finanzprodukte für eine Modeerscheinung.

"Nachhaltige Geldanlagen sind keine Nischenprodukte mehr, sondern haben eine große Bekanntheit erlangt. Auf der Angebots- und der Nachfrageseite ist - ausgehend von einem niedrigen Niveau - ein deutlicher Trend zu solchen Investments auszumachen. Dieser wird sich vor dem Hintergrund der Klimadebatte weiter verstärken", sagt Prof. Dr. Hans Heinrich Peters, Vorstand der Börsen AG, der Trägergesellschaft der Börsen Hamburg-Hannover.

Nachhaltige Investments als "Thema im Fokus"

Konkretes Wissen über Produkte und Anbieter ist allerdings nicht sehr verbreitet, wie die Umfrage weiterhin ergab: Gerade einmal 18 Prozent der Teilnehmer kennen mindestens eine Gesellschaft, die Nachhaltigkeitsfonds vertreibt. TNS befragte eine repräsentative Auswahl von Anlegern über 18 Jahren.

Nach Ansicht von Prof. Dr. Peters sind Kenntnisse über Finanzprodukte und die jeweiligen Investmentansätze eine wichtige Voraussetzung für Anlageentscheidungen. "Vor einem Investment in nachhaltige Produkte gilt es, sich über das Verständnis des Anbieters von Nachhaltigkeit zu informieren. Dies ist umso wichtiger, weil sich in der Finanzwelt noch keine klare Definition von nachhaltigen Geldanlagen durchgesetzt hat."

Um eine erste Orientierung über das noch junge Anlagethema zu bieten, machen die Börsen Hamburg-Hannover nachhaltige Investments zum "Thema im Fokus". Unter www.fondsboerse.de finden Anleger ab Montag, 18. Juni, ein Informationspaket mit Fakten zur aktuellen Marktlage, Definitionen, Expertenstimmen sowie einen Überblick über die an der Börse Hamburg handelbaren Nachhaltigkeitsfonds.

Die 1999 gegründete Börsen AG ist die Trägergesellschaft der Börsen Hamburg und Hannover. An den beiden Handelsplätzen sind mehr als 7.500 Wertpapiere gelistet, darunter Aktien, Anleihen, Options- und Genussscheine sowie Zertifikate. Zudem lassen sich über die speziellen Handelsplattformen der Börsen AG offene sowie geschlossene Fonds handeln. Zu den Handelsteilnehmern der Unternehmensgruppe zählen mehr als 150 in- und ausländische Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsunternehmen. Die Börsen AG erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.



Herr Kay Homann
Tel.: 040/36 13 02-31
E-Mail: presse@boersenag.de

Börse Hamburg
Kleine Johannisstraße 4
20457 Hamburg
www.fondsboersedeutschland.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de