Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.09.2006
Werbung

BCA Versicherungs-Fachtage zum Thema „Vermittlerrichtlinie als Business-Chance“

Im Gegensatz zu vielen Marktteilnehmern betrachtet der in Deutschland marktführende Maklerpool das Herannahen der Versicherungs-Vermittlerrichtlinie keineswegs als negativ. Die geforderten Qualifikationen und Kompetenzen kommen dem Profil der BCA Broker Pool Partner durchaus entgegen. Die Chancen, die das BCA-Management für seine Partner sieht, will es im Rahmen der BCA Versicherungs-Fachtage im September darstellen.

Dass es für einige Versicherungsvermittler angesichts der ab 2007 deutlich steigenden Anforderungen schwieriger werden wird, ist dem Veranstalter der bereits zum dritten Mal stattfindenden Versicherungs-Fachtage klar. Doch die Zahl der Haushalte und der Versicherungsbedarf werden bleiben – weiterhin Geschäft genug für diejenigen, die die Lage meistern werden, ist somit ausgemacht.

„Makler“ als Qualitätsmerkmal
Generell sieht die BCA das Berufs- und Tätigkeitsbild des Maklers als Zukunftsmodell und kommendes Qualitätsmerkmal. Die Prognose lautet: Die Versicherungsinteressenten, sprich Verbraucher, werden den Unterschied zwischen Vermittler und eben Makler bald kennen – und zu schätzen wissen. Denn wenn auf Grund der haftungsrechtlichen Konsequenzen für den Vermittler vor jedem Vertragsabschluss gegenüber diesem zunächst eine komplette Darstellung der gesamten Finanz- und Lebenssituation abgegeben werden muss – warum dann noch verschiedene (Ausschließlichkeits-) Vermittler aufsuchen, wenn man gleich zum unabhängigen Makler mit seiner umfassenden Angebotspalette gehen kann. Weiterer Vorteil für beide Seiten: Herkömmliche „Kundenbindungsprogramme“ – mehr oder weniger penetrant – müssten eigentlich der Vergangenheit angehören, da keine „künstlichen“ Akquisitionsanlässe erfunden werden müssen. Vielmehr kennt der unabhängige Makler die Situation seines Kunden ganz genau und kann ihm zum richtigen Zeitpunkt und Anlass das richtige Produkt empfehlen – dieser wird sich in seinem Vertrauensverhältnis bestätigt fühlen. Unabhängige, uneigennützige Beratung – und damit durchaus Geld verdienen – lauten die Stichworte.

Gut beraten – und damit Geld verdienen
Genau darum drehen sich die Themen der BCA Versicherungs-Fachtage, deren Reigen der neue BCA Aufsichtsratsvorsitzende Rolf H. Louis mit dem treffenden Vortragstitel „Der Versicherungsvermittler im Spannungsfeld zwischen optimaler Beratung und Ertragsorientierung“ eröffnen wird. Gute Makler verdienen mit weniger Kunden, die dafür den Wert der Beratung zu schätzen wissen, mehr. So lautet die Botschaft für ein Geschäftsmodell mit Zukunft.
Makler- und dadurch auch sehr kundengerechte Sachversicherungstarife sind ein weiterer Schwerpunkt, dem sich die Veranstaltung widmen will. Diese Produkte sind ideal für das künftige Beratungsgeschäft, da sie durch großzügigere Auslegung von Bedingungen wie Meldefristen und –pflichten oder Sicherheitsvorkehrungen über eine bereits „eingebaute Richtlinienerfüllung“ verfügen. Sichere Deckung und wenig Ärger mit dem „Kleingedruckten“ sind die ideale Basis für lang anhaltendes Kundenvertrauen.
Einen hervorragenden Beratungsansatz liefert auch der Vergleich der oftmals extrem vielen Klauseln und Anpassungsmöglichkeiten bei verschiedenen Tarifen. Am Beispiel der privaten Krankenversicherung soll aufgezeigt werden, wie der checklistenartige Bedingungsvergleich zur tatsächlichen Bedarfsdeckung führt – und somit der Richtlinie durch Beratung hundertprozentig entsprochen werden kann.
Ein weiteres Referat wird sich mit den berufsrechtlichen – insbesondere den zulassungsrechtlichen – Konsequenzen der Richtlinie befassen. Und die „jüngste Tochter“ der BCA AG, die BCA Bank AG, will aufzeigen, wie man auch als (Nur-) Versicherungsvermittler im Investmentbereich profitieren kann.

Die BCA Versicherungs-Fachtage finden zwischen dem 11. und 20. September in Chemnitz-Meerane, Berlin, Hannover, Dortmund, Frankfurt, Stuttgart und München statt. Das genaue Programm ist unter www.bca.de/fachtage zu finden. Anmeldung unter www.bca.de/kalender oder im Online-Ticketshop des BCA Broker Pool.



Herr Günter Reibstein
Tel.: 06172/4955-36
Fax: 06172/4955-526
E-Mail: Presse@bca.de

BCA AG
Siemensstr. 27
61352 Bad Homburg
Deutschland
www.bca.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de