Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.10.2008
Werbung

BKK·VBU: Patenschaftsvertrag mit KiTa Karower Knirpse

(Berlin-Karow.) Die BKK·VBU hat heute einen Patenschaftsvertrag mit der Kindertagesstätte (KiTa) Karower Knirpse der Jugend- und Sozialwerk gemeinnützige GmbH (JuS gGmbH) in Berlin-Karow geschlossen. Dieser beinhaltet die persönliche Betreuung bei der Einführung von Gesundheitsförderungsmaßnahmen in der KiTa durch die BKK·VBU, die Übergabe und regelmäßige Aktualisierung eines Gesundheitskoffers, die Bereitstellung von Elterninformationen sowie Unterstützung bei der Durchführung der im Koffer beschriebenen Highlights. Der Patenschaftsvertrag gilt vorerst für zwei Jahre.

Die Gesundheit von Kindern rückte in den letzten Jahren immer mehr in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Heute leiden Kinder seltener unter Infektionskrankheiten als früher, dafür aber verstärkt unter Asthma, Allergien, Übergewicht und psychischen Erkrankungen. Weil in jungen Jahren bereits die Verhaltensmuster für die spätere Lebensweise gelegt werden, ist es wichtig, schon den Kleinsten gesundheitsförderliches Verhalten beizubringen. "Gesundheit muss früh beginnen und Spaß machen", erklärte Britta Mühling, Mitarbeiterin und Patin der BKK·VBU, bei der Vertragsunterzeichnung. Heute würden bereits Siebenjährige Fußball öfter mit der Spielkonsole als auf dem Bolzplatz spielen oder frisches Gemüse nur von Zeitungsbildern her kennen. "Die BKK·VBU engagiert sich als Krankenkasse bereits in den Kindertagesstätten, weil sich zu wenig Bewegung, falsche Ernähung oder zu viel Stress später negativ auf die Gesundheit auswirken können", so Britta Mühling.

Für die KiTa unterzeichnete Silke Seifahrt, verantwortliche Erzieherin für das Projekt Gesundheitsförderung, den Vertrag. "Wir freuen uns, dass wir mit der BKK·VBU einen Partner gefunden haben, der sich schon lange für die Gesundheitsförderung im Kindertagesstättenbereich einsetzt und über viel Erfahrung verfügt." 

Cornelia Windt, Leiterin der KiTa Karower Knirpse, betonte: "Für uns ist es besonders wichtig, auch die Eltern in die Planung und Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen einzubeziehen. Unser Ziel ist es, dass Kinder und Eltern das, was sie in der KiTa über eine gesunde Lebensweise lernen, auch zu Hause umsetzen. Zusammen mit der BKK·VBU würde die KiTa jetzt daran arbeiten, weitere Maßnahmen zur  Gesundheitsförderung anzubieten."

Zentraler Bestandteil des Patenschaftsvertrages ist der BKK·VBU-Gesundheitskoffer: Er enthält Materialein zu den Gesundheitsbereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung, Haut und Verbesserung der Erziehergesundheit sowie die Puppe Florina. Mit Florinas Hilfe können die Erzieher und Erzieherinnen für jede Menge gesunden Spaß sorgen. Ob Dreibeinlauf, Gemüseolympiade oder Elefanten-Schleichen, der Koffer von Florina ist voll praktischer Ideen für den Alltag in der Kindertagesstätte. Es gibt Spielanleitungen für drinnen und draußen, eine Lieder-CD und Elterninfos.  



Frau Ellen Zimmermann
Pressesprecherin
Tel.: 030 / 7 26 12-1315
Fax: 030 / 7 26 12-1399
E-Mail: ellen.zimmermann@bkk-vbu.de

BKK Verkehrsbau Union
Lindenstraße 67
10969 Berlin
www.meine-krankenkasse.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de