Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.04.2006
Werbung

BKK24 macht die Ferien gesünder

Mit einer beispielgebenden Kombination aus Reiseangebot und Gesundheitsvorsorge will die Ferienregion Weserbergland sich ein großes Stück vom boomenden Wellness-Markt abschneiden. Gemeinsam mit der Krankenversicherung BKK24 wurden dafür in der Heimat von Rattenfänger, Münchhausen & Co. neue Angebotsformen entwickelt. Die Gäste zahlen zwar weiterhin die günstigen Pauschalpreise für ihr Hotel, können sich aber die Kosten für die darin enthaltenen aufwändigen Gesundheitsprogramme von der Krankenkasse erstatten lassen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die BKK24 sich bei zwei neu entwickelten Kursen von der großen Nachfrage überraschen lassen: Einem Programm zur gesunden Gewichtsreduktion mit dem renommierten Berliner RICHTIG ESSEN Institut und dem Nichtrauchertraining nach der Methode von Bestsellerautor Allen Carr. Jetzt kann man sich direkt in den Ferien um die „Bikinifigur“ kümmern oder sich den Griff zur Zigarette abgewöhnen. Beide Kurse wurden eingebaut in Pauschalreisen, die zwischen drei Tagen und einer Woche dauern. Dafür hat sich neben dem Steigenberger in Bad Pyrmont auch das Bad Nenndorfer Top-Hotel Harms ins Zeug gelegt. Nicht nur Training und Entspannung in den eigenen Wellness-Oasen wurden in die Preise eingerechnet, sondern auch Ausflüge zum Beispiel zum Steinhuder Meer, in die Bückeburger Hofreitschule oder zum Musical „Rats“ in der Rattenfängerstadt Hameln.

Obwohl allein das Training zur Gewichtsreduktion oder zur Raucherentwöhnung 300 Euro und mehr kosten, kann der Trip in die Mittelgebirgsregion inklusive Übernachtung und Verpflegung schon zu Preisen ab 149 Euro gebucht werden – und das hat besondere Gründe: „Es handelt sich um anerkannte Präventionskurse, für die wir als Krankenversicherung die Kosten übernehmen dürfen“, so Friedrich Schütte von der BKK24. Auch wer dort nicht versichert ist, könne seine Kasse auf eine Erstattung der Kursgebühren ansprechen. Allerdings müsse dann zunächst der volle Reisepreis verauslagt werden.

Für den Krankenversicherer ist die Investition in die Gesundheitsvorsorge eine Rechnung, die aufgeht: „Viele unserer Kunden wollen abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören“, so Schütte. Die wenigsten wüssten aber, wann der richtige Zeitpunkt ist und wie sie das anstellen sollen. „Dabei helfen wir ihnen durch die Zusammenarbeit mit Profis in Kurorten, die über die entsprechende Erfahrung und eine große Angebotspalette verfügen.“ Im Endeffekt sparen wir dadurch Kosten für die Behandlung von Krankheiten, die durch Übergewicht und Nikotinsucht verursacht werden“, so Schütte.

Auch die Kurorte der Region bekommen durch diese Idee neue Impulse im heiß umkämpften Markt der Wellnessreisen. „Wir rechnen damit, dass schon in Kürze mehr Kombinationsangebote aufgelegt werden“, so Petra Bintz, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Weserbergland. Informationen, Preise und Termine stehen in einem neuen Angebotsprospekt, der bei der Touristinformation unter Telefon 05151 93000 angefordert werden kann.



Frau Sabine Schütte
Tel.: 05724 971-223
E-Mail: s.schuette@bkk24.de

BKK24
Schiffbeker Weg 315
22043 Hamburg
Deutschland
www.bkk24.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de