Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.12.2009
Werbung

BVK-Gütesiegel für Fairness der Versicherer geht in die zweite Runde

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat 2009 die Initiative „Fairness für Versicherungsvertreter“ ins Leben gerufen, um die Transparenz für alle Marktteilnehmer zu erhöhen. Dazu gehört auch die Verleihung eines Gütesiegels.

Nachdem die neue Initiative 2009 erfolgreich gestartet war und alle teilnehmenden Versicherer die ausführlichen Berichte und Zertifikate erhalten haben, werden ab sofort Anmeldungen für das Ratingverfahren 2010 entgegengenommen. BVK-Präsident Michael H. Heinz dazu: „Wir sehen uns durch die positive und konstruktive Resonanz der teilnehmenden Versicherer 2009 in unserem Engagement für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Vertriebspartnern und der Assekuranz bestätigt. Nicht zuletzt aus diesem Grund werden wir den Erfolg der BVK-Initiative fortführen und 2010 erneut das Ratingverfahren anbieten.“

Das mandatierte Rating identifiziert die Stärken der teilnehmenden Versicherer hinsichtlich der Zusammenarbeit mit ihren Vertretern. In den fünf Dimensionen Vertriebspolitik, Provisionen und Gegenleistungen, Vermittlerunterstützung und -betreuung, Innendienstunterstützung sowie Kundenorientierung wird die Qualität des Versicherers untersucht. Dabei fließen nicht nur die Unternehmensbeurteilungen durch die selbständigen Vertreter in Form einer Online-Befragung ein, sondern - im Rahmen eines Management-Audits - auch die Unternehmensperspektive. Mit der Durchführung der Erhebung ist das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics AG beauftragt.

Am Ende dieses Prozesses steht die Vergabe des BVK-Fairness-Siegels für teilnehmende Unternehmen, das in der Kommunikation gegenüber den jetzigen und zukünftigen Vertragspartnern eingesetzt werden kann. Es ermöglicht, die eigenen Vertreter stärker zu binden und neue Vertreter als Vertragspartner zu gewinnen.

Zentraler Garant für die Qualität des Ratings ist ein paritätisch besetzter Expertenbeirat aus Wissenschaft, Vertretern des Berufsstandes und des durchführenden Marktforschungsinstituts, der anhand der Ergebnisse aus Vertreterbefragung und Management-Audit über die Siegelvergabe entscheidet.Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat 2009 die Initiative „Fairness für Versicherungsvertreter“ ins Leben gerufen, um die Transparenz für alle Marktteilnehmer zu erhöhen. Dazu gehört auch die Verleihung eines Gütesiegels.

Nachdem die neue Initiative 2009 erfolgreich gestartet war und alle teilnehmenden Versicherer die ausführlichen Berichte und Zertifikate erhalten haben, werden ab sofort Anmeldungen für das Ratingverfahren 2010 entgegengenommen. BVK-Präsident Michael H. Heinz dazu: „Wir sehen uns durch die positive und konstruktive Resonanz der teilnehmenden Versicherer 2009 in unserem Engagement für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Vertriebspartnern und der Assekuranz bestätigt. Nicht zuletzt aus diesem Grund werden wir den Erfolg der BVK-Initiative fortführen und 2010 erneut das Ratingverfahren anbieten.“

Das mandatierte Rating identifiziert die Stärken der teilnehmenden Versicherer hinsichtlich der Zusammenarbeit mit ihren Vertretern. In den fünf Dimensionen Vertriebspolitik, Provisionen und Gegenleistungen, Vermittlerunterstützung und -betreuung, Innendienstunterstützung sowie Kundenorientierung wird die Qualität des Versicherers untersucht. Dabei fließen nicht nur die Unternehmensbeurteilungen durch die selbständigen Vertreter in Form einer Online-Befragung ein, sondern - im Rahmen eines Management-Audits - auch die Unternehmensperspektive. Mit der Durchführung der Erhebung ist das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics AG beauftragt.

Am Ende dieses Prozesses steht die Vergabe des BVK-Fairness-Siegels für teilnehmende Unternehmen, das in der Kommunikation gegenüber den jetzigen und zukünftigen Vertragspartnern eingesetzt werden kann. Es ermöglicht, die eigenen Vertreter stärker zu binden und neue Vertreter als Vertragspartner zu gewinnen.

Zentraler Garant für die Qualität des Ratings ist ein paritätisch besetzter Expertenbeirat aus Wissenschaft, Vertretern des Berufsstandes und des durchführenden Marktforschungsinstituts, der anhand der Ergebnisse aus Vertreterbefragung und Management-Audit über die Siegelvergabe entscheidet.




Herr Michael Heinz
Präsident des BVK
Tel.: 02 71/ 4 10 91
Fax:
E-Mail:


Herr Hans-Dieter Schäfer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228/22805-16
Fax: 0228/22805-50
E-Mail: bvk@bvk.de

BVK Bundesverband Deutscher
Versicherungskaufleute e.V.
Kekuléstr. 12
53115 Bonn
www.bvk.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de