Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.10.2006
Werbung

Barmer schließt weitere Rabattverträge

Allen Typ 2-Diabetikern die Versorgung mit gewohntem Insulinanalogon ohne Mehrkosten ermöglicht

Alle Barmer versicherten Typ-2 Diabetiker, die mit kurzwirksamen Insulinanaloga behandelt werden, können ihre Therapie wie gewohnt fortsetzen und brauchen keine Mehrkosten zu zahlen.

Dies regeln Rabattverträge der Barmer mit den führenden Herstellern der Insulinanaloga. Nach dem bereits in der letzten Woche geschlossenen Vertrag mit der Pharmafirma Lilly wurden entsprechende Verträge nun auch mit Novo Nordisk und Sanofi-Aventis geschlossen. Die Barmer ist damit die erste Krankenkasse, die durch Verträge mit mehreren Herstellen allen Versicherten die Fortsetzung ihrer Therapie ermöglicht, ohne den Hersteller oder Wirkstoff wechseln zu müssen.

Nach einer Anfang Oktober in Kraft getretenen Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses können kurzwirksame Insulinanaloga nur noch dann von den Kassen übernommen werden, wenn sie nicht teurer als kurzwirksame Humaninsuline sind. Genau dies erreicht die Barmer jetzt mit den Rabattverträgen. Ärzte und Apotheker werden über ihre Standesorganisationen entsprechend informiert.



Presseabteilung
Frau Susanne Uhrig
Tel.: 018500 99 1421
E-Mail: presse@barmer.de

BARMER Ersatzkasse
Lichtscheider Str. 89 - 95
42285 Wuppertal
Deutschland
www.barmer.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de