dvb-Pressespiegel

Werbung
19.10.2011 - dvb-Presseservice

Beratungsqualität entscheidet – Tipps zum Tarifwechsel in der PKV.

Jahresende, Rechnungszeit. Viele Versicherte werden sich demnächst wieder verwundert die Augen reiben, wenn Sie von ihren PKV-Versicherungen die Beitragsrechnungen für das kommende Jahr erhalten. Saftige Erhöhungen bei evtl. reduzierten Leistungen. Was die wenigsten Versicherten wissen: Auch in der PKV ist ein Tarifwechsel möglich. Der Paragraph 204 (VVG) sagt zusammengefasst aus, dass die Versicherten das gesetzlich verbriefte Recht haben, innerhalb der Gesellschaft in alle gleichartigen Tarife unter Mitnahme ihrer vollen Alterungsrückstellung zu wechseln. Bietet der Zieltarif jedoch Mehrleistungen als der bestehende Tarif, so kann der Versicherer für diese eine erneute Gesundheitsprüfung und ggf. einen Risikozuschlag verlangen. Verzichtet der Versicherte auf diese Mehrleistung, bleibt er diesbezüglich auf dem bisherigen Niveau.

Viele Verbraucher wollen oder können sich jedoch aus Desinteresse oder auch aus Zeitnot nicht selbst damit beschäftigen und verlassen sich fast blind auf ihren Versicherungsvertreter bzw. -makler. Doch Vorsicht ist geboten: Beratung ist nicht gleich Beratung.

Achtung vor unseriösen Beratern

Nach Aussage der PKV-Experten und Marktbeobachters von KVpro.de nutzen viele unseriöse Berater diese Situation zu ihren Gunsten schamlos aus: Denn was passiert in der Praxis? Der Berater / Verkäufer bekommt vom Versicherer für seine Beratungsleistung bei einem Tarifwechsel innerhalb des Hauses kein Geld, seine Arbeit wird nicht entlohnt. Deshalb wird oft zum Neuabschluss, also zum Stallwechsel gegriffen – nur dafür bekommt der Verkäufer eine Provision. Jedes Jahr werden so unzählige Versichertegetreu dem Motto „Ihre Kasse erhöht schon wieder die Beiträge, nichts wie weg“ regelrecht zum Kassenwechsel getrieben, oftmals mit der Folge, dass das bis zu diesem Zeitpunkt einbezahlte Geld verloren ist. Hin und her macht die Taschen leer.

Damit Versicherte / Verbraucher nicht vom Regen in die Traufe geraten – aufgepasst.

Der seriöse, qualifizierte Verkäufer / Berater sollte wie folgt vorgehen:

  1. Er lässt sich die Unterlagen des bestehenden Versicherungstarifs geben (die Versicherungspolice).
  2. Er wird mit Ihnen darüber sprechen, wie lange sie schon in diesem Tarif versichert sind. In diesem Zusammenhang wird er Sie über das Thema „Altersrückstellungen“ informieren.
  3. Er wird mit Ihnen über Ihre Wünsche und Erwartungen an Ihre Krankenversicherung sprechen, die gemachten Erfahrungen mit dem aktuellen Versicherungstarif analysieren und wird Fragen zur aktuellen gesundheitlichen, familiären und finanziellen Situation stellen.
  4. Er wird mit Ihnen ausführlich besprechen, inwiefern der bestehende Versicherungstarif Ihren ermittelten Bedürfnissen entspricht. Dabei wird er insbesondere nicht nur darauf eingehen, welche Leistungen versichert sind, sondern auch – und besonders wichtig – feststellen, „Von was wie viel“ Sie versichert haben (Erstattungsniveau) und welche Kostenrisiken Sie momentan eingegangen sind.
  5. Er wird Sie darüber aufklären, dass grundsätzlich ein adäquater Versicherungsschutz für Männer ungefähr bei einem Monatsbeitrag von 300 €, für Frauen bei 350 € beginnt. Angebote darunter sind nur für Personen geeignet, die finanziell in der Lage sind, große Teile ihrer Krankheitskosten selbst zu tragen.
  6. Auf Basis dieser Informationen wird er eine Empfehlung aussprechen, ob es sinnvoll ist, den bestehenden Versicherungsschutz so zu belassen, einen Tarifwechsel innerhalb des Versicherers durchzuführen oder den Versicherer ganz zu wechseln.
  7. Bei einer Wechselempfehlung wird er Ihnen genau aufzeigen, worin sich Ihr künftiger Versicherungsschutz von dem bestehenden unterscheidet – und zwar sowohl, wo sich das Erstattungsniveau erhöhen wird, als auch, wo es sinken wird. Er wird Ihnen also auch ganz konkret sagen, was Sie ggf. bei einem „Stallwechsel“ verlieren.
  8. Er wird ein ausführliches Beratungsprotokoll nach den Vorschriften des VVG anfertigen, das Ihre Wünsche und Bedürfnisse verbunden mit seinem Rat und seiner Empfehlung sowie Ihrer Entscheidung dokumentiert. Er wird Sie nicht dazu auffordern, auf die Protokollierung schriftlich zu verzichten.

Fortbildung und Wissenstransfer

Die Vermittlung von Fachwissen in Verbindung mit neutraler Information ist und bleibt ein zentrales Anliegen von KVpro.de. Aus diesem Grund bietet das Freiburger Unternehmen nun allen Interessierten und Marktteilnehmern die kostenlose Teilnahme an einem exklusiven Online-Seminar an.

Unter dem Titel „PKV intelligent upgraden – Tarifwechsel nach § 204 VVG“ wird Gerd Güssler, Geschäftsführer von KVpro.de und ausgewiesener Marktkenner, in ca. 30 Minuten allerhand Wissenswertes zum Thema „Tarifwechselrecht“ erläutern.

Termine:

26. Oktober: 14:00 Uhr

27. Oktober: 10:00 Uhr

09. November: 14:00 Uhr

17. November: 10:00 Uhr

Anmeldungen zu diesem gebührenfreien exklusiven Online-Seminar sind ab sofort möglich:

Augen auf und Chancen nutzen

Mit der Novellierung des Versicherungsvertragsgesetzes im Jahre 2008 wurde der für Verbraucher so wichtige § 204 VVG (vormals der 178f) neu gefasst. Zusammen mit dem § 6.2 der VVGInfoV (Versicherungs-Vertragsgesetz-Informationspflichten-Verordnung) sind die beiden Paragraphen für den aktiven PKV-Kunden bares Geld wert.

Ein gezielter Tarifwechsel zum richtigen Zeitpunkt für den Verbraucher kann sich lohnen, braucht aber sachkundigen Rat, eine Portion Hartnäckigkeit und Durchhalte- bzw. Durchsetzungsvermögen, denn nicht jeder Versicherer ist gleich willig oder darauf eingestellt. Der Tarifwechsel nach § 204 spart auf Sicht, je nach Fall und Ursprungstarif, nicht selten 50, 100, 150 oder 300 Euro Beitrag im Monat.

Eine 45-jährige Person kann so z. B. schnell bis ins hohe Rentenalter mehrere 10.000 Euro an Tarifbeitrag einsparen. Verglichen mit einem möglichen Honorareinsatz für eine qualifizierte Beratung ist das ein Vielfaches an Gewinn.



Herr Gerd Güssler

Tel.: 0761/120 410 – 50
Fax: 0761/120 410 – 99
E-Mail: presse@KVpro.de

KVpro.de GmbH
Wentzinger Straße 23
79106 Freiburg
http://www.kvpro.de

Über KVpro.de:

KVpro.de ist einer der renommiertesten Informationsdienstleister rund um den deutschen Krankenversicherungsmarkt. Als neutrales Analysehaus sammelt und analysiert KVpro.de seit 2001 die Tarif - und Versicherungsbedingungen privater und gesetzlicher Krankenversicherer und stellt diese Informationen verschiedenen Anwendern zur Verfügung. Hauptzielgruppe sind Makler und Vertriebsgesellschaften, die das softwarebasierte Informationssystem für Tarif- und Leistungsvergleiche in der Kundenberatung und im Vertrieb einsetzen. Darüber hinaus nutzen private Versicherungsunternehmen den Datenpool für interne Auswertungen, etwa Wettbewerbsvergleiche und Produktanalysen. Ein weiteres „Kundensegment“ bilden Verbraucher und Medien, die an den Ergebnissen der Leistungsvergleiche interessiert sind bzw. darüber berichten.




dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de