Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.09.2010
Werbung

Beratungsunterstützung für Vermittler: mit Nettorechner Beiträge für die bAV errechnen

- Nettorechner im Beratungsgespräch einsetzen - bAV bereits mit geringem Nettoverzicht finanzieren - Direktversicherung und Pensionskasse besonders vorteilhafte Durchführungswege

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) hat für Arbeitnehmer zahlreiche Vorteile. Doch der Irrglaube, dass die Beiträge zur bAV in voller Höhe das Nettogehalt belasten, lässt viele zögern. Condor bietet Maklern deshalb jetzt die Möglichkeit, ihren Kunden in den Beratungsgesprächen zu zeigen, dass eine bAV auch mit kleinen Beiträgen möglich ist. „Mit dem in unserer Angebotssoftware integrierten Nettorechner können Vermittler die Brutto-bAV-Beiträge anhand des Nettoverzichts errechnen, den der Arbeitnehmer aufbringen kann und möchte“, sagt Johann Prost, Bereichsleiter bAV bei der Condor Versicherungsgruppe. Der Nettorechner berücksichtigt bei der Ermittlung des Versicherungsbeitrags die persönlichen Steuerdaten des Arbeitnehmers, seine Sozialversicherungsvorteile sowie gegebenenfalls den Zuschuss seines Arbeitgebers. Die einzelnen Bausteine, die in die betriebliche Altersversorgung einfließen können, sowie die Ergebnisse – inklusive einer Nettorendite – stellt der Nettorechner auch grafisch dar. Damit lässt sich die zunächst kompliziert wirkende bAV für den Kunden transparent abbilden. 

Mit kleinen Beiträgen vorsorgen

Im Rahmen des fondsgebundenen Tarifs mit Garantie „Congenial bAV garant“ der Condor Versicherungsgruppe ist eine betriebliche Altersvorsorge bereits ab einem Monatsbeitrag von 35 Euro brutto möglich. Der Nettobetrag, auf den der Arbeitnehmer bei seiner Gehaltszahlung hier verzichtet, fällt jedoch deutlich geringer aus: Rund 50 Prozent des gesamten Versicherungsbeitrags lassen sich durch Steuer- und Sozialversicherungsersparnisse finanzieren, da diese nicht auf den Gehaltsumwandlungsbetrag anfallen. Ein Beispiel: Ist der Arbeitnehmer bei Versicherungsbeginn mit 25 Jahren bereit, auf 20 Euro des Nettoeinkommens zu verzichten, lässt sich brutto ein Versicherungsbeitrag von fast 40 Euro finanzieren – unter Berücksichtigung von individuellen Faktoren wie beispielsweise Einkommenshöhe sowie Steuerklasse. Gibt der Arbeitgeber seine Sozialversicherungsersparnis als Zuschuss an den Arbeitnehmer weiter, erreicht der Beitrag sogar knapp 48 Euro. Hiermit lässt sich eine mögliche Zusatzrente ab Rentenbeginn mit 67 Jahren von rund 294 Euro brutto erzielen. Ist der Arbeitnehmer in der Lage, auf einen höheren Nettobetrag zu verzichten, können die Beiträge im Laufe der Zeit erhöht werden – entsprechend wächst das angesparte Kapital zu Rentenbeginn.

Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren

Aufgrund zahlreicher Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber empfiehlt Condor die Direktversicherung und Pensionskasse als Durchführungswege der bAV. Arbeitnehmer genießen den besonderen Vorteil, dass sie bei einem vorzeitigen Ausscheiden aus dem Unternehmen die betriebliche Altersversorgung auf den neuen Arbeitgeber übertragen können. Ist dies nicht möglich, kann der Vertrag in der Regel privat fortgeführt oder beitragsfrei gestellt werden. Ein weiterer Vorzug: Die Verträge sind insolvenzsicher, auch ohne dass der Arbeitgeber Beiträge für den Pensionssicherungsverein zahlen muss. Darüber hinaus sind die Vertragswerte während der Ansparphase „Hartz-IV-sicher“. Bei Rentenbeginn hat der Versicherungsnehmer die Wahl zwischen einer lebenslangen Rentenzahlung und einer Kapitalabfindung.

Auch Arbeitgeber profitieren bei der bAV von den Durchführungswegen der Direktversicherung und Pensionskasse: Neben der einfachen Handhabung werden beide dem gesetzlichen Anspruch des Arbeitnehmers auf Entgeltumwandlung gerecht. Zudem sparen Arbeitgeber den Beitrag zur Sozialversicherung auf die Entgeltumwandlung und es entstehen keine zusätzlichen Kosten.



Vorstandsassistenz
Frau Marion Hafner
Tel.: 040 - 36139 567
Fax: 040 - 36139 77567
E-Mail: Marion.Hafner@Condor-Versicherungsgruppe.de

Condor Lebensversicherungs-AG
Admiralitätstraße 67
20459 Hamburg
www.condor-versicherungen.de

Zur Condor Versicherungsgruppe:

Die Condor Versicherungsgruppe ist spezialisiert auf Industrie, mittelständisches Gewerbe sowie auf das gehobene Privatkundengeschäft und arbeitet im Vertrieb ausschließlich mit unabhängigen Vermittlern zusammen. Sie wurde 1955 gegründet und 2008 von der R+V Versicherung in Wiesbaden erworben. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg. Sie beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und unterhält mehr als eine Viertelmillion Kundenverbindungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de