Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.05.2010
Werbung

Best-of-Wealth Management – eine „Private Insurance Solution“ mit den besten Vermögensverwaltern im deutschsprachigen Raum.

Geldvermögen flexibel am Kapitalmarkt anlegen und trotzdem „steuergeschützt“ sein. Dieses Anliegen beschäftigt die Mehrheit der Kapitalanleger besonders nach Einführung der Abgeltungsteuer immer mehr. Die Finanzwirtschaft hat reagiert und bietet als Lösung verstärkt auf Investmentfonds basierte kapitalbildende Lebensversicherungen an.  Der innovative Luxemburger Versicherungsmakler FARAD International geht mit seinem Konzept „Best-of-Wealth Management“ neue Wege.

Hintergrund
Während Kapitalerträge aus konventionellen Wertpapieranlagen, meistens in Form von Zinsen, Dividenden, Kursgewinne seit dem 1.1.2009 regelmäßig der Abgeltungsteuer (zzgl. Solidaritätszuschlag, ggf. Kirchensteuer) unterliegen, werden Erträge, die im Rahmen einer kapitalbildenden Lebensversicherung anfallen, entweder erst bei tatsächlichem Zufluss durch Kündigung oder nach Fälligkeit von der Abgeltungsteuer (zzgl. Solidaritätszuschlag, ggf.Kirchensteuer) erfasst. Während der Vertragslaufzeit erfolgt also keine Abgeltungsbesteuerung. Bei altersnaher Auszahlung d.h. unter den Voraussetzungen einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Jahren und der Auszahlung der Versicherungsleistung nach Vollendung des 60. Lebensjahres wird darüber hinaus nur die Hälfte der Differenz zwischen Versicherungsleistung und geleisteten Beiträgen in Höhe des persönlichen Steuersatzes beim Versicherungsnehmer besteuert. Damit bleibt die Hälfte der Erträge steuerfrei. Und im Leistungsfall der Versicherung, also bei Tod der versicherten Person(en), ist die Versicherungsleistung inklusive aller über die Laufzeit der Versicherung erzielten Erträge einkommensteuerfrei.

Maximale Flexibilität und Diversifizierung bringt die höchste Rendite
Für Kapitalanleger von besonderer Bedeutung sind die Kriterien für eine steuerkonforme „standardisierte“ Vermögensverwaltung. Eine solche liegt vor, wenn sich eine LV-gestützte Vermögensanlage ausschließlich auf öffentlich vertriebene Investmentfondsanteile oder auf versicherungsinterne Fonds beschränkt, welche die Merkmale öffentlich vertriebener Fonds widerspiegeln. Der schützende Regenschirm der Lebensversicherung lässt den Anleger aber dann im Regen stehen, wenn er ein bereits vorhandenes Wertpapierdepot als Versicherungsbeitrag einbringt oder Weisungen gegenüber einem von der Versicherung beauftragten Vermögensverwalter erteilen kann oder gar der Vermögensverwalter vom Anleger (Versicherungsnehmer) beauftragt worden ist oder der Versicherte einen Wechsel des Vermögensverwalters erwirken kann. Steuerschädlich wirkt sich auch aus, wenn der Anleger (Versicherungsnehmer) vom bzw. mit dem Versicherer oder vom bzw. mit dem Vermögensverwalter eine individuelle Anlagestrategie ausarbeiten lässt bzw. vereinbart.

Vermögensanlage mit den besten Vermögensverwaltern
Eine Vermögensanlage unter dem Steuer-Schutzschirm einer Lebensversicherung ist meistens durch eine Beschränkung des Anlagespektrums auf eine Handvoll öffentlich vertriebener Fonds gekennzeichnet. Interne Versicherungsfonds sind oftmals ausschließlich mit konzerneigenen Fonds bestückt, so dass nur eine eingeschränkte Diversifikation, verbunden mit einer sehr engen Risikostreuung gegeben ist. Vielfach können sich aus solchen Anlagen auch Klumpenrisiken ergeben.

Nicht so bei dem Best-of-Wealth Management Konzept von FARAD International. Mit dieser bisher einzigartigen Konzeption „Best-of-Wealth Management“ bietet der Luxemburger Versicherungsbroker fondsgebundene Lebensversicherungspolicen verschiedener Versicherungsgesellschaften an. Insgesamt stehen dem Anleger über ein Dutzend zur Wahl, u.a. Anbieter wie z.B. das Traditionshaus Foyer aus Luxemburg, die LV 1871 PA aus Liechtenstein, die Bâloise-Gruppe aus Luxemburg und Liechtenstein oder die deutsche Niederlassung des irischen Versicherers, die Canada Life kombiniert mit den Vermögensanlageprodukten der besten Vermögensverwalter. “Beste“ Vermögensverwalter heißt hier, dass sich das Versicherungsprodukt auf die Anlagekonzepte jener Vermögensverwalter beschränkt, die zum Beispiel namhafte Auszeichnungen erhalten haben u.a. durch Elitereport-Handelsblatt, Fuchsreport, Standard & Poors, Euro Fund Awards oder Lipper Fund Awards. Unter diesen renommierten Vermögensverwaltern befinden sich u.a. die Angebote mehrerer deutscher Landesbanken, u.a. die luxemburgische Tochter der BayernLB (Banque LBLux), mehrere Privatbanken, so z.B. Merck Finck & Co oder eine Vielzahl anderer erfahrener Institute wie z.B. Dr. Jens Erhardt.

Mit dem Best-of-Wealth Managment Konzept von FARAD International verbinden sich alle steuerlichen Vorzüge einer fondsgebundenen Lebensversicherungsanlage mit einer multifunktionalen und offenen Architektur von Anlagestrategien aus dem Sortiment der besten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum.

Zusammenfassung
Kapitalanleger, welche überwiegend oder ausschließlich in Fonds investieren wollen und einen langfristigen Anlagehorizont vor Augen haben, im Regelfall verbunden mit einer privaten Altersvorsorge, sollten fondsgestützte Lebensversicherungspolicen einer direkten Fondsanlage vorziehen. Vollkommen variable Beitragszahlungen und Kapitalentnahmen aber auch wechselnde Anlagestrategien sind auch innerhalb eines Versicherungsmantels zulässig. Das Optimum an Flexibilität, Diversifikation und zu erwartender Rendite versprechen dabei Versicherungslösungen in „offener Architektur“ mit Wahlmöglichkeiten zwischen mehreren Versicherern und einem umfassenden Anlageangebot aus der Palette ausgezeichneter Vermögensverwalter.

Das Best-of-Wealth-Management Konzept der FARAD International wird diesen Kriterien vollumfänglich gerecht. FARAD offeriert mit diesem Konzept erstmals normierte Rahmenbedingungen in Punkto Risikoschutz und entsprechend den Vorgaben des Bundesfinanzministeriums ausschließlich gemeinschaftliche Anlagen, die allen Versicherungsnehmern zugänglich sind. Das Konzept bietet maximale Freiheit und Schutz der Anlagerichtlinien, bei „generationenübergreifenden Versicherungsverträgen“ einhergehend mit einer unbegrenzte Steuerstundung und einem Zinseszinseffekt, selbst bei vorzeitiger Kündigung. Der Anleger kann jederzeit auf das Kapital zurückgreifen. Bei vorzeitiger Liquidation entstehen grundsätzlich keine Stornogebühren. Das als Drei-Parteien-Vertrag ausgestaltete Konzept (Versicherer, Bank und Luxemburger Finanzaufsicht) bietet dem Anleger die maximale Sicherheit für eine langfristige Geldanlage unter den Gesichtspunkten der privaten Altersvorsorge.

Vertrieb: FARAD International S.A. sucht Vertriebspartner mit Vermittlerzulassung in Deutschland.



Tel.: +352 26 20 22 81-31
Fax: +352 26 73 89 23
E-Mail: info@farad.lu

FARAD International S.A.
German Desk
2-4 Rue Beck
1222 Luxembourg
http://www.farad.lu/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de