Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.03.2007
Werbung

Bestseller für Diabetiker: Blutzucker natürlich senken!

Diabetesexperten empfehlen: Diabetiker sollten täglich Zink, Zimt und Chrom einnehmen

Nur wenige Wochen nach der Erscheinung liegt jetzt die zweite Auflage des Diabetiker-Ratgebers Blutzucker natürlich senken vor, freut sich heute Autor Sven-David Müller-Nothmann. Das beweist, dass immer mehr Diabetiker auf die natürlichen Möglichkeiten der Blutzuckersenkung setzen, betont Diabetesexperte Sven-David Müller-Nothmann vom Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Köln, der das Buch zusammen mit der jungen Ernährungswissenschaftlerin Dipl. troph. Irina Baumbach aus Aachen im Knaur Verlag herausbrachte. Für mich gehören neben den klassischen medikamentösen Maßnahmen, der Bewegungstherapie, der diabetesgerechten Ernährung und der Schulung auch blutzuckerregulierende Mikronährstoffe wie Zink und Chrom sowie das Gewürz Zimt zu einer optimalen Diabetestherapie, erklärt Sven-David Müller-Nothmann, der seine Weiterbildung zum Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft an dem Universitätsklinikum der Friedrich-Schiller-Universität  Jena absolvierte und fast 10 Jahre am Universitätsklinikum der RWTH Aachen beschäftigt war. Diabetiker haben einen höheren Chrom- und Zinkbedarf als Gesunde, da sie diese Spurenelemente vermehrt über den Urin ausscheiden. Dadurch verarmen Diabetiker an Zink und Chrom.

 

Für die Insulinsynthese, -speicherung und –aktivierung sind Spurenelemente wie Zink und Chrom genauso unerlässlich wie für die Insulinwirkung an den Zellen des Körpers. Zink macht die Aktivierung des Insulins in der Bauchspeicheldrüse möglich. Das Hormon Insulin hat die Aufgabe, den Blutzucker aus dem Blut in die Zellen des Körpers zu befördern. Dafür dockt es an Insulinrezeptoren an und macht den Weg frei für den Traubenzuckereinstrom, so Müller-Nothmann. Chrom ist als zentraler Bestandteil des so genannten Glucosetoleranzfaktors für die optimale Blutzuckerregulation mitverantwortlich. Die in Zimt vorkommende Substanz Methylhydroxy-Chalcone-Polymer, kurz MHCP, verstärkt die Insulinwirkung. Zink, Zimt und Chrom senken also sanft den Blutzuckerspiegel und bekämpfen die bei Diabetikern praktisch immer vorhandene Insulinresistenz. Natürlich können diese „Diabetes-Vitalstoffe“ die übliche Therapie des Diabetes mellitus nicht ersetzen, macht Diabetesberater Müller-Nothmann deutlich. Aber die Blutzuckereinstellung lässt sich durch das Diabetestrio, wie ich Zink, Zimt und Chrom bezeichne, verbessern, so Müller-Nothmann, der selbst seit 1976 an Diabetes mellitus (Typ 1) leidet. Zink, Zimt und Chrom sind bei Typ 1 und Typ 2 Diabetikern wirksam. Mit besonders großen Erfolgen können jedoch insbesondere Typ 2 Diabetiker, die Mediziner früher als Altersdiabetiker bezeichneten, rechnen. Allein Zimt kann bei ihnen den Blutzucker um bis zu 30 Prozent reduzieren.

 

Zinkreiche Lebensmittel sind Austern, Rindfleisch und Innereien, während pflanzliche Lebensmittel kaum Zink aber oftmals Substanzen enthalten, die die Zinkaufnahme hemmen. Chrom kommt in größeren Mengen in Bierhefe vor, erläutert Müller-Nothmann. Diabetes mellitus betrifft immer mehr Menschen in Deutschland. Schon jetzt leiden hierzulande fast sechs Millionen Menschen an der chronischen Stoffwechselstörung, weiß Sven-David Müller-Nothmann aus der Epidemiologie zu berichten. Um die maximale Effektivität der drei Blutzuckersenker zu erreichen, dürfen beispielsweise Zink und Chrom nicht bei der Einnahme kombiniert werden, da sich die Spurenelemente gegenseitig bei der Aufnahme hemmen. Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist es daher empfehlenswert, Zink und Chrom mit einem Abstand von zwei bis drei Stunden, jedoch keinesfalls in einem Kombinationspräparat einzunehmen, betont Sven-David Müller-Nothmann. Außerdem sollten Diabetiker Zink möglichst als organische Verbindung substituieren. Organische Zinkverbindungen weisen eine höhere Bioverfügbarkeit als anorganische Zinkverbindungen auf. Sven-David Müller-Nothmann empfiehlt Diabetikern täglich 10 bis 15 Milligramm Zink, möglichst als Zink-Histidin oder Zinkorotat vor dem Schlafengehen, einzunehmen. Außerdem ist es für Diabetiker sinnvoll, täglich ein Präparat mit Zimt-MHCP sowie Chrom einzunehmen. Das Buch „Blutzucker natürlich senken“ enthält auch viele Praxis-Tipps für Diabetiker und trägt das Logo offizieller Förderer des Deutschen Diabetiker Bundes, erläutert Müller-Nothmann abschließend. Buchtipps:

 

1)      Blutzucker natürlich senken, Knaur Verlag, Irina Baumbach und Sven-David Müller-Nothmann, ISBN 13-979-3-426-64479-9, 7,95 Euro

2)      Diabetes-Ampel, Knaur Verlag, Sven-David Müller-Nothmann, ISBN 3-426-66816-5, 8,90 Euro

3)      Zimt gegen Zucker, Knaur Verlag, Sven-David Müller-Nothmann, ISBN 3-426-64264-6, 7,95 Euro

4)      Ernährungsratgeber Diabetes – Genießen erlaubt, Schlütersche Verlagsanstalt, Sven-David Müller-Nothmann und Christiane Pfeuffer, ISBN 3-899-93529-2, 12,90 Euro

 

Redaktionsservice: Rezensionsexemplare: info@svendavidmueller.de

 

Das Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK) mit Sitz in Köln widmet sich insbesondere der individuellen Ernährungsberatung und betreibt wissenschaftlich begründete publikumsorientierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Ernährung, Prävention und Diätetik. Der bekannte Medizinpublizist Sven-David Müller-Nothmann leitet das ZEK. Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK), Sven-David Müller-Nothmann, Gotenring 37, 50679 Köln-Deutz, 0177-2353525, http://www.nutrimedic.de, info@svendavidmueller.de



Herr Sven-David Müller-Nothmann
Tel.: 0221-2705212
Fax: 0221-2705555
E-Mail: presse@qualimedic.de

Qualimedic.com AG
Brückenstrasse 1-3
50667 Köln
www.qualimedic.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de