Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.11.2006
Werbung

Besucherrekord auf dem 5. Bildungskongress der Deutschen Versicherungswirtschaft am 27./28.9.2006 in Dortmund

Vom 27. bis 28. September 2006 hat das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) und die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) im Rahmen des Bildungsnetzwerks Versicherungswirtschaft mit Unterstützung der Dortmunder Versicherungswirtschaft zum fünften Mal in Folge Bildungs- und Personalverantwortliche der Versicherungsunternehmen zum Bildungskongress der Deutschen Versicherungswirtschaft eingeladen. Erste Auswertungen zeigen, dass der Bildungskongress die Erwartungen der Teilnehmer voll erfüllte.

Josef Beutelmann, Vorsitzender des Vorstandes der Barmenia Versicherungsgesellschaften sowie Vorsitzender des Vortandes des Berufsbildungswerkes der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. und des Beirates der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) eröffnete den Kongress. Insgesamt referierten 55 Experten aus Praxis und Wissenschaft zu aktuellen und grundlegenden Themen in Form von fesselnden Fachvorträgen, Erfahrungsbörsen oder im Rahmen der 32 Foren in den Schwerpunktbereichen „Vertrieb im Umbruch“, „Berufsbildung – Chancen für die Zukunft“ und „Personalentwicklung“. Die Teilnehmer hatten im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, neue Impulse für die Praxis aufzugreifen und Netzwerke zu knüpfen. Entscheidend dabei ist die große Auswahl an aktuellen, fachlich fundierten Themen. So begann der Kongress mit dem Leitvortrag „Finanzdienstleistungen in der Assekuranz“ von Wolfgang Brühl, Allianz Beratungs- und Vertriebs AG. Den Abschlussvortrag hielt Prof. Dr. Dr. Spitzer zum Thema „Wie lernt das Gehirn – Neue Ergebnisse der Hinforschung zu Lernprozessen und zur Kreativität“.

An den zahlreichen Beiträgen wie z.B „Neue Qualifizierungskonzepte für Versicherungsmakler“, „Strukturiertes Interview als Mittel der Bewerberauswahl“ oder „Praxis des Change Managements“ zeigte sich eines sehr deutlich: Der Wille und die Innovationskraft der Branche, diese Veränderungen aktiv zu gestalten und positiv zu nutzen, wurde anschaulich unter Beweis gestellt. So zum Beispiel durch Foren wie „Agenturmanager – Wie aus Verkäufern Unternehmer werden“, „Die demographische Herausforderung annehmen“ oder im Rahmen der Verleihung des diesjährigen InnoWard-Preises durch die Dortmunder Versicherungswirtschaft, dem Bildungspreis der Deutschen Versicherungswirtschaft. Der Preis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Die drei Preisträger der Kategorie „Qualifizierung und Personalentwicklung“ stellten ihre fünf Innovationen im Rahmen von Erfahrungsbörsen vor, die auch in diesem Jahr von den Teilnehmern am Bildungskongress initiiert wurden.

Das Thema E-Learning war auf dem Kongress selbstverständlicher Bestandteil aller Schwerpunktbereiche. Das verdeutlicht ein Blick auf die Themen und Erfahrungsberichte: Längst sind nicht mehr E-Learning-Innovationen und zukunftsweisende Blended-Learning-Konzeptionen Gegenstand der Diskussion, sondern die professionelle Anwendung im Alltag von Berufsbildung und Personalentwicklung. Das zeigte sich an den Themen der Foren, wie zum Beispiel „Teilnehmerorientierung als entscheidender Erfolgsfaktor von E-Learning und Blended Learning“. Dass E-Learning-Medien, Methoden und Systeme nicht nur auf das Lernen beschränkt sind, sondern auch in anderen Zusammenhängen gewinnbringend einsetzbar sind, wurde beispielsweise im Forum „Führen über Distanzen“ deutlich.

Insgesamt kann der Bildungskongress auch dieses Jahr wieder als voller Erfolg für das Bildungsnetzwerk Versicherungswirtschaft gewertet werden. Dies lässt sich nicht nur an den positiven Rückmeldungen und von Jahr zu Jahr wachsenden Teilnehmerzahlen ablesen, sondern auch an dem bemerkenswerten Anteil an „Stammgästen“, die sich auf dem Bildungskongress der Versicherungswirtschaft für ihre eigene Bildungsarbeit inspirieren lassen und ihre Erfahrungen einbringen. „Ein Muss für jeden Personalverantwortlichen der Versicherungsbranche“, so ein Teilnehmer des Kongresses, der bereits jedes Jahr am Bildungskongress teilgenommen hat.

Der 6. Bildungskongress findet im nächsten Jahr am 10./11. September 2007 in Hamburg statt.



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Antje Schlimpert
Tel.: 089/45 55 47-751
Fax: 089/45 55 47-710
E-Mail: Antje.Schlimpert@versicherungsakademie.de

Deutsche Versicherungsakademie GmbH (DVA)
Arabellastraße 29
81925 München
Deutschland
http://www.versicherungsakademie.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de