Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.03.2008
Werbung

Betriebsrente dringend notwendig im Kampf um Talente

Düsseldorf, März 2008. Schon heute können Unternehmen viele Stellen für Fachkräfte nicht mehr besetzen. Sie stehen in einem dramatischen Wettbe-werb um die besten Fach- und Führungskräfte. Angesichts der ungünstigen demographischen Entwicklung in Deutschland wird dieser Wettbewerb in den nächsten Jahren weiter an Schärfe gewinnen. Intelligente Konzepte sind mehr denn je gefragt, um im „war for talents“ zu bestehen. Eine aktuelle Studie, die das F.A.Z.–Institut im Auftrag der zur ERGO Versicherungsgruppe gehören-den Victoria Leben erstellt hat, zeigt die entscheidende Bedeutung der be-trieblichen Altersversorgung (bAV) als Instrument der Personalrekrutierung und -bindung.

Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung

Während in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Sorge um Absatzmärkte das  unternehmerische Handeln bestimmte, sind es heute die „neuen Knappheiten“ in der eschaffung von Fachkräften und Kapital. „Nur jedes zweite Unternehmen kann den Bedarf an Fachkräften decken. 70 Prozent der Unternehmen müssen heute einen deutlich höheren Aufwand betreiben, wenn sie Fachkräfte gewinnen wollen. Unsere Untersuchung hat gezeigt, dass die Unternehmen immer häufiger dazu ü-bergehen, die bAV als kostengünstiges Steuerungsinstrument für das Gewinnen und Binden von Fach- und Führungskräften zu nutzen“, fasst Frank Neuroth, Vor-standsmitglied der Victoria Lebensversicherung, eines der wesentlichen Ergebnisse der Studie zusammen. Acht von zehn Betrieben, die eine bAV anbieten, sind mit deren Wirkung als Bindungs- und Gewinnungsinstrument von Fachkräften zufrie-den. Über ein Drittel der befragten Personalverantwortlichen bewerten die Nutzung  der Betriebsrente durch ihre Beschäftigten als gut. Dabei erreichen vor allem die Unternehmen die Ziele im Personalmanagement, die die bAV ihren Beschäftigten vollkommen oder anteilig bezahlen. „Arbeitgeberfinanzierte bAV ist nach einigen Jahren des Rückgangs wieder klar auf dem Vormarsch“, so der Victoria Vorstand. Die Zufriedenheit der Betriebe, die nur Entgeltumwandlung anbieten, erreicht nicht das Niveau der „aktiven“ Vorsorgefinanzierer, bei denen sich der Arbeitgeber ganz oder teilweise in die Beitragszahlung einbringt.

Bedeutung der bAV im Personalmanagement nimmt zu

Die Victoria-Studie zeigt, dass die umworbenen Fach- und Führungskräfte nicht das erstbeste Jobangebot akzeptieren, sondern gestiegene Vergütungsansprüche stel-len. Unternehmen begegnen diesen Erwartungen, in dem sie ihren künftigen Mitar-beitern variable Zahlungen und freiwillige Zusatzleistungen wie die bAV anbieten. Es zeigt sich sogar, dass dabei die bAV ganz oben auf der Maßnahmenskala der Unternehmen rangiert, um Fachkräfte zu gewinnen und zu binden.

Richtige Finanzierung ausschlaggebend

Zunehmende Kreditverknappung bei schlechteren Bonitäten führt aber auch dazu, dass die Finanzierung der bAV für die Unternehmen eine entscheidende Rolle spielt. Insbesondere alte, pensionsrückstellungsfinanzierte Versorgungen stehen daher auf dem Prüfstand. „Unsere Studie zeigt, dass 27 Prozent aller befragten Un-ternehmen aus diesem Grund eine Auslagerung der Pensionsverpflichtungen – zum Beispiel auf einen Pensionsfonds – vornehmen will“, betont Neuroth.

„Tag der Zukunft“

Die Studie und ihre Ergebnisse werden im Rahmen des „Tag der Zukunft“ vorge-stellt, zu dem die Victoria Lebensversicherung heute wichtige Entscheider aus Wirt-schaft und Politik nach Düsseldorf eingeladen hat. Unter dem Motto „planen, umset-zen, profitieren – die Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung für den Unter-nehmenserfolg“ diskutieren erfahrene Unternehmensleiter, Gewerkschafter und Arbeitgebervertreter über die aktuellen Herausforderungen und Umsetzungsmög-lichkeiten der Unternehmen im Wettbewerb um Fachkräfte und Kapital.



Frau Petra Wahedi
Tel.: 0211/4937-3174
E-Mail: presse@ergo.de

Victoria Versicherungen
Victoriaplatz 1
40198 Düsseldorf
www.victoria.de

Victoria Versicherungs–Gesellschaften
Die Victoria ist mit ihrer über 150-jährigen Geschichte eine der großen und renom-mierten deutschen Versicherer. Sie ist ein Unternehmen der ERGO Versicherungs-gruppe, dem zweitgrößten Erstversicherer in Deutschland, die zur Münchener Rück gehört. Als moderner Rundumversicherer der Sparten Schaden/Unfall, Leben, Kranken und Pensionskasse bietet die Victoria ihren vier Millionen Kunden Versi-cherungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf. Mit 4,3 Mrd. Eu-ro Beitragseinnahmen und über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innen- und Außendienst zählt die Victoria zu den Großen der Branche. Das Angebot an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen der Victoria wird durch eine umfassende Kooperation mit der HypoVereinsbank abgerundet. Weitere Informationen zum ge-sellschaftlichen Engagement der Victoria in den Themenbereichen „Audit Beruf und Familie“, „Kunst“, „Sport“, „Umwelt“ sowie über den Hilfsverein „victorianer helfen“ können unter www.victoria.de auf der Presseseite im Internet abgerufen werden.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de