Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.11.2008
Werbung

Bis zur Rente steuerfrei

Vermögensverwaltende Dachfonds bieten eine breite Streuung des Kapitals sowie das Abgeltungsteuer-freie Umschichten des Fonds-Portfolios. Fondsanleger profitieren von Solidität und langfristig attraktiven Renditenchancen.

Anleger, die auch 2009 und darüber hinaus keine Steuern auf Kursgewinne an den Fiskus abführen möchten, müssen bald handeln. Nur wer noch 2008 Anteile an Investmentfonds erwirbt, bleibt von der bevorstehenden Abgeltungsteuer auf Kursgewinne verschont. Denn Fondsinvestments haben nur noch bis 31. Dezember so genannten Bestandsschutz. Das bedeutet: Nur wer bis Ende 2008 Fondsanteile kauft, realisiert nach einer Haltedauer von mindestens 12 Monaten weiterhin steuerfreie Kursgewinne. So lange dauert die noch geltende Spekulationsfrist.

Anleger, die hingegen erst im kommenden Jahr tätig werden, müssen auf Erträge pauschal 25 Prozent Abgeltungsteuer abführen. Rechnet man dann noch den Solidaritätszuschlag und oft auch die Kirchensteuer hinzu, werden vom Gewinn knapp 28 Prozent an das Finanzamt überwiesen, sobald der Sparerpauschbetrag in Höhe von 801 Euro pro Jahr und Person ausgeschöpft ist. „Falls Anleger ohnehin in nicht allzu ferner Zukunft Anteile an Investmentfonds kaufen möchten, sollten sie dies noch im laufenden Jahr machen. Nur so sichern sie sich auch langfristig die Chance, steuerfreie Kursgewinne zu erzielen“, rät Manfred Köberlein, Mitglied der Geschäftsführung der Kölner Fondsgesellschaft AmpegaGerling Investment.

Betroffen sind von der Abgeltungsteuer alle Investmentfonds. Doch wie so häufig bei neuen Gesetzen gibt es Gewinner und Verlierer. Fakt ist: Vermögensverwaltende Dachfonds zählen zu den Profiteuren der Abgeltungsteuer. Anders als Privatanleger, die ab 2009 bei jeder Umschichtung ihres Fondsdepots bei den dabei erzielten Kursgewinnen mit bis zu rund 28 Prozent Steuern zur Kasse gebeten werden, kann das Fondsmanagement neue Zielfonds veräußern, ohne dass der Staat jedes Mal mitverdient.

Anleger sollten sich jedoch nicht nur wegen steuerlicher Vorteile vermögensverwaltende Dachfonds etwas genauer anschauen. Auch der strategische Ansatz dieser Fondsgattung überzeugt. Während beispielsweise Aktienfonds ausschließlich Anteile an börsennotierte Unternehmen erwerben und Rentenfonds festverzinsliche Wertpapiere kaufen, können vermögensverwaltende Dachfonds die Kundengelder in eine Vielzahl unterschiedlicher Fonds, so genannte Zielfonds, anlegen. Dabei kann das Fondsmanagement sowohl in Aktien-, Renten- und offene Immobilienfonds sowie bisweilen auch in Alternative Anlageformen investieren. Der Vorteil für den Anleger: Das Risiko wird auf viele Schultern verteilt, da die Rendite nicht mehr nur von einem Fondsmanager und einer einzelnen Anlageklasse abhängig ist. „Vermögensverwaltende Dachfonds sind sehr gut geeignet für langfristig orientierte Anleger, die Wert auf ein austariertes Chance-Risiko-Verhältnis legen“, meint AmpegaGerling-Geschäftsführer Köberlein.

Vor allem in so turbulenten Börsenphasen wie derzeit sind vermögensverwaltende Dachfonds ein wichtiger Depotbaustein. Grund: Das Fondsmanagement kann schnell und flexibel auf Marktveränderungen reagieren. „Um über einen AmpegaGerling Investment GmbH Abgeltungsteuer/ Teil 6 November 2008 2 langen Zeitraum hinweg hohe Renditen zu erzielen, muss das Portfolio bei Bedarf umgeschichtet werden“, erklärt Köberlein. Gerade in der aktuellen Krise gibt es gute Beispiele für Fonds, die ihrem Vermögensverwaltenden Anspruch gerecht werden und deutlich weniger bzw. gar keine Verluste zu verzeichnen haben.

Ein positiver Aspekt der Krisensituation bleibt dem Anleger jedoch erhalten. Das aktuelle Marktniveau bietet, bei aller gebotenen Umsicht, gute Einstiegssituationen bei geringem Risiko. In den deutlichen Preisabschlägen sind die meisten Risiken bereits enthalten.  




Herr Klaus Schumacher

Tel.: 0221 / 79 07 99 - 624
Fax:
E-Mail: klaus.schumacher@ampegagerling.de


Frau Stefanie Walter

Tel.: 0221/ 3408-3821
Fax:
E-Mail: Walter@brunomedia.de

AmpegaGerling Investment GmbH
Hohenzollernring 72
50672 Köln
Deutschland
www.ampegaGerling.de

Die AmpegaGerling Investment GmbH ist ein Unternehmen der Talanx, des drittgrößten Versicherungskonzerns Deutschlands. Zur Gruppe gehören u. a. die Marken Aspecta, CiV Versicherungen, Hannover Rück, HDI-Gerling, neue leben und PB Versicherungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de