Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.03.2007
Werbung

Britischer Lebensversicherer Friends Provident will langfristig in Deutschland Fuß fassen

Der britische Lebensversicherer Friends Provident bereitet den Markteintritt in Deutschland vor. Das Unternehmen, das in Großbritannien im Aktien-Index der 100 größten britischen Unternehmen (FTSE 100) gelistet ist, will die Chancen des deutschen Marktes für seine internationale Expansion nutzen. "Deutschland ist für uns sehr interessant. Wir haben den Markt sehr genau analysiert und sind der festen Überzeugung, dass wir auf Grund unserer langjährigen Erfahrung und Finanzstärke die Chancen des deutschen Marktes hervorragend nutzen werden", sagte Rocco Sepe, Geschäftsführender Vorstand, zuständig für das internationale Geschäft bei Friends Provident.


Die vor 175 Jahren gegründete Gesellschaft ist inzwischen eine der zehn größten Lebensversicherungsgesellschaften in Großbritannien und hat über 2,5 Millionen Kunden. Wie Friends Provident Ende Januar in London mitteilte, ist das Neugeschäft mit Lebens- und Rentenversicherungen in 2006 um 31 Prozent auf 7,1 Milliarden britische Pfund gestiegen. Rund 40 Prozent des Neugeschäftes erzielte die Versicherungsgruppe außerhalb ihres Heimatmarktes. Friends Provident sieht sich nicht nur als ein britischer Anbieter von Versicherungsprodukten, sondern versteht sich als international ausgerichtetes Unternehmen mit hervorragenden Aussichten in Europa und Asien. Im Jahr 2002 wurde durch die Übernahme der Royal & SunAlliance International Financial Services und der Lombard International Assurance SA in Luxemburg im Jahr 2005 die internationale Expansion eingeleitet. Mit ihrem internationalen Geschäftszweig ist Friends Provident darüber hinaus von Dubai aus im Mittleren Osten tätig, bereits seit 1988 von Hong-Kong aus im asiatisch-pazifischen Raum. Eine Niederlassung in Singapur ist im Aufbau.

Deutschland ist ein sehr attraktiver Markt

Jetzt plant Friends Provident den langfristigen Ausbau des Geschäftes in Kontinentaleuropa, vor allem in Deutschland. "Das Alterseinkünftegesetz eröffnet große Potenziale. Deutschland ist nach Großbritannien und Frankreich einer der größten Lebensversicherungsmärkte in Europa. Diese Chancen wollen wir nutzen und über unabhängige Vermittler innovative Investmentstrategien anbieten, die es am deutschen Markt derzeit noch nicht gibt", sagte Sepe.In den vergangenen Monaten wurden zusammen mit der Vertriebsservice-gesellschaft financial partners business AG (fpb) mit sitz in Köln die Weichen für das Deutschlandgeschäft gestellt. In enger Kooperation sind hoch flexible fondsgebundene Rentenversicherungen entwickelt worden, die für die private und betriebliche Altersvorsorge genutzt werden können. Friends Provident wird sich auf die Kundengruppe der Selbstständigen und Berufstätigen konzentrieren, die großen Wert auf Flexibilität und Investment-know-how ihres Lebensversicherers legt. "Altersvorsorgeprodukte anzubieten, ist ein langfristig angelegtes Geschäft. Mit den Friends Plan-Rentenversicherungen werden wir unsere Geschäftstätigkeit in Deutschland beginnen", sagte Sepe.

Eine deutsch-britische Partnerschaft führt Know-how aus zwei Märkten zusammen

Der Markteintritt des britischen Versicherers in Deutschland erfolgt über die fpb AG, die den kompletten Vertriebsservice für die unabhängigen Makler organisiert. Friends Provident setzt im Deutschlandgeschäft ausschließlich auf den Vertriebsweg der unabhängigen Vermittler, weil er langfristig die größten Wachstumspotenziale verspreche. "Wir wollen kein Massengeschäft machen. Unser Ziel ist es, in lukrativen Nischenmärkten erfolgreich zu sein", so Rocco Sepe. Bisher verkaufte die Gruppe in Deutschland Lebensversicherungen durch ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft, die Luxemburger Lombard Assurance International SA, über Vermögensverwalter und private Banken. Das Geschäftsmodell des britischen Versicherers basiert auf einer engen Partnerschaft zu unabhängigen Finanzberatern, die mit umfangreichen Serviceangeboten unterstützt werden. In ihrem Heimatmarkt hat Friends Provident eine marktführende Stellung hinsichtlich der Serviceorientierung und der Entwicklung flexibler Fondsprodukte. Diese wird regelmäßig durch Bestnoten bestätigt, unter anderem durch die Auszeichnung als "Life Insurer of the Year" bei den "British Insurance Awards 2006" und durch den Erhalt von fünf Sternen für exzellenten Service bei den "Financial Adviser -- Practiv Service Awards 2006".



Claudia Kressel
Tel.: 040 -64 53 83 12
E-Mail: info@kressel-communication.de

Friends Provident plc
100 Wood Street
London EC2V 7AN
England
www.friendsprovident.co.uk

Über Friends Provident

Friends Provident ist im Aktien-Index der 100 größten britischen Unternehmen (FTSE 100) sowie dem Fortune Global 500 gelistet, hat über 2,5 Millionen Kunden und rund 5.000 Mitarbeiter. Die Kerngeschäftsfelder sind die private und betriebliche Altersvorsorge in Großbritannien, das internationale Lebensversicherungsgeschäft sowie das Asset Management. Die Asset Management Gesellschaft F&C gehört zu den größten Gesellschaften in Europa und verwaltet ein Fondsvermögen von über 104 Mrd. Pfund (per 31.12.2006).

Friends Provident wurde im Jahr 1832 auf der Basis der Grundsätze der Glaubensgemeinschaft der Freunde, besser bekannt als Quäker, gegründet. Ziel war es, für die finanzielle Sicherheit notleidender Familien zu sorgen. Nach diesen Grundsätzen arbeitet die Gruppe heute immer noch. Friends Provident anerkennt die Richtlinien der Corporate Governance und strebt einen hohen Standard in der Unternehmenskultur an. Zuverlässigkeit und Fairness sind Werte, die von besonderer Bedeutung sind.

Kennzahlen und Rating-Ergebnisse im Überblick

Internationales Geschäft:
- 2006 Anstieg des Neugeschäfts um 32% auf 2,9 Mrd. Pfund auf Basis der neu vereinbarte n Prämien (PVNBP: present value of new business premiums).
- Aufteilung nach Märkten: Europa 53%, Asien 18%, Großbritannien 12%, Mittlerer Osten 4%, übrige Länder 13%.

Lebensversicherungsgeschäft in Großbritannien:
- eine der Top 10 Gesellschaften im Neugeschäft.
- 2006 Anstieg des Neugeschäfts um 30% auf 4,2 Mrd. Pfund auf Basis der neu vereinbarten Prämien (PVNBP).

Asset Management:
- 52% Beteiligung an der F&C Asset Management plc.
- börsennotiert und im Aktien-Index FTSE 250 gelistet.

Ratings zur Finanzkraft:
- Standard & Poor?s: A+ (very strong)
- Moody?s: A1
- Fitch: A+

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de