Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.03.2007
Werbung

Britta Steffen: Haut braucht auch im Wasser Schutz Die Schwimmeuropameisterin nutzt Paraffinöl, um Haut vor Schäden im Wasser zu bewahren

Berlin/Melbourne. Schwimmeuropameisterin Britta Steffen bedient sich eines besonderen Hausmittels, um ihre Haut im Wasser zu schützen: Paraffinöl. "Wenn ich das Öl auf meine Haut auftrage, dringt das Wasser schwerer in die Haut ein und streicht freier daran vorbei", berichtet die 23-Jährige, die im Rahmen der gemeinsamen Präventionskampagne Haut von gesetzlicher Kranken- und Unfallversicherung für Hautschutz wirbt. Steffen, die als deutsche Gold-Hoffnung für die Weltmeisterschaften im australischen Melbourne gilt, kennt die Belastungen sehr gut, denen die Haut im Wasser ausgesetzt ist: "Ich trainiere jeden Tag vier Stunden im Wasser. Meine Haut ist dadurch sehr ausgetrocknet, ein regelrechter Flickenteppich", sagt Steffen.

Wasser kann die Haut schädigen
Den Grund dafür kennt Prof. Dr. Swen Malte John: "Wasser schädigt die Haut. Im Grunde ist es eine für den Menschen lebensfeindliche Umgebung – wir sind ja keine Fische!" erklärt der Leiter der Abteilung Dermatologie der Universität Osnabrück. "Das heißt nicht, dass man um die Schwimmhalle einen Bogen machen soll. Schwimmen ist ein effektives Ganzkörpertraining, hält fit und gesund", sagt John. Hautprobleme könnten die Lust am Sport jedoch erheblich beeinträchtigen. Schutz und Pflege seien daher besonders wichtig. "Vor dem Schwimmen Paraffinöl auftragen, das ist auch ein Tipp für Freizeitschwimmer, so schützen sie ihre Haut optimal vor der Austrocknung."

Nicht nur im Schwimmbad, sondern auch am Arbeitsplatz könne ständige Nässe der Haut zusetzen, erklärt John. Berufsgruppen wie Friseure, Reinigungskräfte und Pflegepersonal müssten besonders darauf achten, ihre Haut zu schützen und zu pflegen. So beugt man dem Risiko vor, an Haut-Entzündungen, so genannten Ekzemen, zu erkranken. "Und das kommt gar nicht so selten vor: Beruflich bedingte Hauterkrankungen machen etwa ein Drittel aller Berufskrankheiten aus."
Bei der bevorstehenden Schwimm-Weltmeisterschaft in Melbourne will sich Britta Steffen vor der aggressiven australischen Sonne zusätzlich mit Sonnencreme schützen, die sie vor dem Paraffinöl aufträgt. Für die Pflege nach dem Schwimmen greift sie auf Pflanzenöle zurück (z.B. Borretsch-, Distel-, Nachtkerzensamenöl), die wichtige Fette enthalten und das Gleichgewicht der Haut wiederherstellen. So geschützt könne sie sich vollständig auf den Wettkampf konzentrieren, sagt Steffen.

Hintergrund
Die Präventionskampagne Haut ist eine gemeinsame Aktion von gesetzlicher Kranken- und Unfallversicherung. Insgesamt werben weit über 100 Krankenkassen und Unfallversicherungsträger unter dem Motto "Deine Haut. Die wichtigsten zwei Quadratmeter Deines Lebens" für einen besseren Umgang mit dem größten Organ des Menschen. Das erklärte Ziel der Kampagne lautet: "Gesunde Haut, weniger Hauterkrankungen!"

Weitere Informationen: www.2m2-haut.de



Herr Gregor Doepke
Tel.: 02241 231-1160
Fax: 02241 231-1391
E-Mail: gregor.doepke@hvbg.de

Hauptverband der gewerblichen
Berufsgenossenschaften
Alte Heerstraße 111
53754 Sankt Augustin
www.hvbg.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de