Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.02.2009
Werbung

Bundesweites Heimverzeichnis geht online

Startschuss durch Verbraucherministerin Ilse Aigner gegeben / bpa unterstützt das von der BIVA inittierte Projekt

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung aller beteiligten Akteure hat die Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner am 17.02.2009 in Berlin das Projekt www.heimverzeichnis.de offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt und die Datenbank mit den ersten 100 Heimen, die sich im Internet mit ihren Leistungsangeboten und Kriterien zur Lebensqualität präsentieren, frei geschaltet.

Ziel des Projekts, das von der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA) e. V. durchgeführt wird, ist die Erstellung einer bundesweiten Heimdatenbank, der neben den üblichen Informationen zur Ausstattung der Heime auch zu entnehmen ist, ob und in welcher Form ein Heim Lebensqualität bietet.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), der insgesamt über 6.000 private Pflegeeinrichtungen – darunter 3.200 stationäre Pflegeheime, die 210.000 pflegebedürftige Menschen betreuen – vertritt, unterstützt das von der BIVA initiierte Projekt: „Den Verbrauchern wird hiermit eine neue, zusätzliche Perspektive angeboten, da geschulte, ehrenamtliche Prüfer die Verbraucherfreundlichkeit in den Mittelpunkt stellen. Hier geht es nicht um die pflegefachliche Bewertung, sondern um wichtige Aspekte wie Aufmerksamkeit, Achtung, Wahrung der Privatsphäre. Diesem Ansatz liegt die Charta der Rechte pflegebedürftiger Menschen zugrunde“, so bpa-Geschäftsführer Herbert Mauel.

Anders als bei der Bewertung pflegerischer, baulicher und technischer Standards stehen bei der Frage der Lebensqualität in Heimen „weiche“ Indikatoren wie die Wahrung der individuellen Würde, die Selbstbestimmung und die Lebenszufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner im Vordergrund.

Der bpa geht davon aus, dass die Pflegeeinrichtungen die Bewertung der Verbraucherfreundlichkeit als Chance aufgreifen, da hieraus wichtige Hinweise, auch für die betriebliche Praxis, entstehen.„Verbraucherfreundlichkeit ist ein unverzichtbares Ziel der Pflegeheime“, so Herbert Mauel.



Herr Herbert Mauel
Geschäftsführung
Tel.: (030) 30 87 88 60
E-Mail: bund@bpa.de

bpa - Bundesverband
privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Hannoversche Straße 19
10115 Berlin
http://www.bpa.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de