Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.02.2015
Werbung

CODie - kein MVP-Verkauf ohne ausführliche Beratung

Der Markt für Maklerverwaltungsprogramme hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Noch vor 10 Jahren war die Menge an Softwareherstellern, die sich auf die Bestandsverwaltung und Provisionsabrechnung für Versicherungsvermittler spezialisiert hatten, sehr übersichtlich.

Suchte ein Unternehmen nach einem Bestandsführungssystem, so war in der Regel der erste Weg, der Standbesuch bei den Softwareherstellern auf einer der zahlreichen Messen. Bestenfalls kam die Empfehlung für ein ganz spezielles Maklerverwaltungsprogramm von einem befreundeten Unternehmen.

Heute zählen wir fast 70 verschiedene Lösungen im Bereich Bestandsführung und CRM für die Versicherungs- und Finanzbranche. Demgegenüber steht die sinkende Anzahl an Vermittlern und damit potenziellen Kunden.

„In diesem Überangebot muss sich der Interessent erst einmal zurecht finden und dann auch noch die richtige Wahl für sein Unternehmen treffen, das ist fast unmöglich.“ sagt Andreas Bargfried, Inhaber der Potsdamer Softwareschmiede CODie, die in diesem Segment bereits auf eine 25-jährige, erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken kann. „Die perfekte Wahl ohne eine fachlich versierte Beratung ist in den meisten Fällen nur ein Zufallstreffer.“

Der MVP-Markt ist heute hart umkämpft, es herrscht ein starker Verdrängungswettbewerb. Viele der Unternehmen, die heute noch ohne Verwaltungssoftware oder mit kostenfreien Programmen von Maklerpools oder Versicherern arbeiten, sind für die renommierten Softwarehäuser schon lange keine Zielgruppe mehr.

Stattdessen orientieren sich zunehmend mehr renommierte Maklerunternehmen und Vertriebe neu. Grund dafür ist in den meisten Fällen die Unzufriedenheit mit der aktuellen Software oder das Ende der Leistungsfähigkeit von Eigenentwicklungen oder Programmen, die mittlerweile nicht mehr dem aktuellen technologischen Stand genügen.

Aus den o.g. Gründen steht in der Regel eine Datenübernahme aus den Altprogrammen in die neue Software an. Schon hier ergeben sich häufig die ersten Schwierigkeiten. Für die Software-Verkäufer ist das natürlich alles kein Problem und schon tausendfach erfolgreich ohne Datenverlust durchgeführt worden. Die Realität sieht in den meisten Fällen leider anders aus.

„Funktionalitäten der alten Programme, sind natürlich im neuen Programm auch genau im selben Umfang enthalten und funktionieren tadellos. Alle bisherigen Unternehmensprozesse lassen sich exakt wie früher abbilden.“ Schön wäre es.

„Wir halten nichts vom schnellen Verkauf, auch wenn ein Unternehmen bereits gesteigertes Interesse signalisiert hat. Ob unsere Software auf die Ausrichtung und die Prozesse des Kunden passt, in welchem Umfang die Daten migriert werden sollen und ob wir das dann zur Zufriedenheit des Kunden leisten können, oder ob das bestehende Provisionsmodell überhaupt in der Tiefe darstellbar ist, wissen wir im Vorfeld gar nicht.“, so Bargfried. „Das sind nur einige wenige Punkte, die im Vorfeld geklärt sein sollten, denn nur dann steht einer langfristigen Partnerschaft nichts im Wege.“

Um bereits vorher möglichst viele der obengenannten Punkte geklärt und geplant zu wissen, setzt CODie bei der Beratung von Interessenten auf seinen externen und unabhängigen Vertriebspartner. Dort wird der Interessent intensiv betreut und es werden in persönlichen Gesprächen alle wichtigen Parameter geklärt, um mit dem Kunden eine solide unternehmerische Entscheidung treffen zu können. Das Ergebnis ist dabei grundsätzlich offen.

Verkaufen um jeden Preis war noch nie die Devise im Hause CODie. Der Kunde muss zum Unternehmen passen, genau wie die Software zum Kunden, denn beide Seiten haben ein Interesse an einer erfolgreichen und langfristigen Partnerschaft.

(Autor: Sascha Zingler, Maklerkonzepte GbR)


Pressekontakt:

Herr Sebastian M. Laude
Tel.: 040 - 386 52 771 
E-Mail: Sebastian.laude@maklerkonzepte.com

Maklerkonzepte GbR
Bauernvogtkoppel 33b
22393 Hamburg
www.maklerkonzepte.de


Die Firma MAKLERKONZEPTE ist weit über ein Jahrzehnt am Markt tätig und berät unabhängig und produktneutral Finanzdienstleister zum Thema eigene IT-Architektur und Prozessoptimierung.

MAKLERKONZEPTE kommt zu Ihnen ins Unternehmen und analysiert in einem gemeinsamen Workshop Ihre aktuelle Situation rund um das Thema Maklerverwaltung, Analyse- und Beratungstools. Immer mit dem Blick auf das vorhandene Geschäftsmodell, um hier mögliche Optimierungen vorzunehmen.

Ohne moderne Instrumente für den Vertrieb und im Zusammenspiel mit der eigenen Bestandsverwaltung kann sich zukünftig kein Unternehmen von den regionalen Wettbewerbern abheben und positive Wertveränderungen durchführen.

Die Firma MAKLERKONZEPTE steht Ihnen langfristig zur Seite und begleitet Ihr Unternehmen zum gewünschten Erfolg.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de