Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.09.2010
Werbung

Carlson informiert: Ausgang der schwedischen Parlamentswahlen wird kaum Einfluss auf den Aktienmarkt haben

Das Ergebnis der Parlamentswahlen in Schweden am 19. September wird die Börsenentwicklung kaum beeinflussen. Zu dieser Einschätzung kommt Carlson Fund Management in einem aktuellen Marktkommentar. "Schweden verfügt über eine kleine und offene Volkswirtschaft mit einer Fülle von bedeutenden, global aktiven Unternehmen", sagt Per Colleen, Head of Swedish Equities bei Carlson.

Ein großer Teil der schwedischen Unternehmen machten ihren Umsatz im Ausland, auch sei ein Großteil der Produktion im Ausland angesiedelt. Wesentlich stärker als vom Binnenkonsum werde die Wirtschaft von der Auslandsnachfrage getrieben. "Für viele der börsennotierten Unternehmen werden die innenpolitischen Auswirkungen der Wahl deshalb sehr gering sein", sagt Colleen.

So erwartet Karl Høgtun, Portfoliomanager des Carlson Fund - Scandinavia, "dass die positive Gewinnentwicklung fortgesetzt und den Hauptmotor für den Aktienmarkt in 2010 darstellen wird." Der Fondsmanager von Carlson prognostiziert ein Gewinnwachstum der nordeuropäischen Unternehmen von ungefähr 20 bis 30 Prozent in 2010. "Deshalb bleibe ich gegenüber dem Risiko/Gewinn-Verhältnis bei nordeuropäischen Aktien weiterhin optimistisch."

Jüngste Umfragen haben ergeben, dass die konservative "Allianz für Schweden" aus Konservativen, Zentrumspartei, Liberaler Volkspartei und Christdemokraten ihren Vorsprung gegenüber dem rot-grünen Bündnis aus Sozialdemokraten, Linkspartei und Grünen auf etwa sieben Prozentpunkte ausgebaut haben. Eine Wiederwahl der konservativen Parteien scheint sehr wahrscheinlich und würde am Aktienmarkt keine Konsequenzen haben. Doch selbst bei einem Wahlsieg des rot-grünen Bündnisses blieben die Auswirkungen gering. Unterschiede bestünden hauptsächlich in der Steuer-, Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik. "Ein Wahlsieg der Rot-Grünen würde wahrscheinlich Menschen mit hohem Einkommen und Besitzer von Eigenheimen stärker belasten", erwartet Colleen. Dies werde aber kaum Spuren am Aktienmarkt hinterlassen. "Die Auswirkungen würden sich sehr wahrscheinlich auf den gehobenen Einzelhandel beschränken", meint Colleen. 

Negative Folgen könnte lediglich ein Einzug der nationalistischen Schwedendemokraten haben. "Eine Regierung ohne absolute Mehrheit wäre dann wahrscheinlich und würde negative Folgen haben - vor allem für den Anleihenmarkt." Allerdings sei es eher unwahrscheinlich, dass die Schwedendemokraten die für den Einzug ins Parlament notwendige Vier-Prozent-Hürde überspringen.

Carlson Fund Management Company S.A.
Part of the DnB NOR Group
13, rue Goethe
1637 Luxembourg
www.carlsonfunds.com

Über Carlson
Carlson gehört zur DnB NOR Asset Management, deren Kerngeschäft in der professionellen Vermögensverwaltung für Firmen- und Privatkunden besteht. DnB NOR Asset Management ist einer der größten Vermögensverwalter in Nordeuropa und hat Niederlassungen in Luxemburg, Oslo, Bergen, Stockholm, Chennai und Hongkong.

Carlson ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DnB NOR Gruppe, einer der größten Finanzdienstleister Nordeuropas; die Gruppe ist an der Osloer Börse notiert.

Carlson bietet seinen Kunden die Möglichkeit zur Kapitalanlage in aktiv gemanagten Fonds, die sowohl in Aktien als auch in verzinslichen Wertpapieren investiert sind. Carlson glaubt an spezialisierte Fondsmanager mit unabhängigen Teams, die von einem ausgezeichneten Risikomanagement sowie einer guten Infrastruktur unterstützt werden. Ecksteine der Unternehmensphilosophie sind lokale Präsenz und Marktnähe. Der Einsatz von vor Ort rekrutierten Mitarbeitern, die die lokale Sprache sprechen und mit der lokalen Kultur vertraut sind, ist für Carlson von entscheidender Bedeutung.

Für ethisch und sozial denkende Anleger
DnB NOR ist Mitglied des Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World). Damit gehört DnB NOR weltweit zu den Top 10 % seiner Branche hinsichtlich Nachhaltigkeit in Bezug auf wirtschaftliche, ökologische und soziale Faktoren.



Herr Sven Schickor
Tel.: 0221-912887-27
E-Mail: team-carlson@ergo-komm.de

ergo Kommunikation
GmbH & Co. KG (GPRA)
Venloer Str. 241 - 245
50823 Köln
Deutschland
www.ergo-pr.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de