Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.03.2007
Werbung

Central: Über 1,6 Mio. Kunden vertrauen Deutschlands finanzstärkster Gesundheitsversicherung

  • Wachstum über Markt
  • Verbraucher sehen Notwendigkeit privater Krankenversicherung
  • Überschuss auf Rekordniveau
  • Erneut Top-Bewertung von Standard & Poor’s

Die Central, Deutschlands finanzstärkste Krankenversicherung, blickt auf ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 zurück. So konnte das Unternehmen erneut stärker wachsen als der Markt und die Prämieneinnahmen (ohne Kooperationsgeschäft) um 4,2% auf 1.649 Mio. € ausbauen (1.583 Mio. €; Vorjahreswerte in Klammern), während der Markt der privaten Krankenversicherung um rund 4% zulegte (inkl. Kooperationsgeschäft). Die Versichertenzahl wurde insgesamt um 2,7% auf über 1,6 Mio. erhöht. Deutlich konnte das Unternehmen bei den Vollversicherten zulegen – und zwar um rd. 12.000 Personen auf mehr als 417.000 Versicherte (405.279). Für die private Zusatzversicherung konnten netto rd. 30.000 neue Versicherte hinzugewonnen werden. Das policierte Neugeschäft konnte so auf 126 Mio. € (Jahressollbeitrag) ausgebaut werden (112 Mio. €), wobei die Deutsche Vermögensberatung, der weltweit größte unabhängige Vermittler von Finanzlösungen als bedeutendster Vertriebspartner mit einem Neugeschäft von 54 Mio. € (46 Mio. €) besonders erfolgreich gewesen ist.

Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim von Rieth äußerte sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Trotz der langen Diskussion um die Gesundheitsreform, die die Verbraucher verunsichert hat, konnte unser Unternehmen weiter wachsen. Das zeigt: Die Menschen erkennen zunehmend die Notwendigkeit privater Vorsorge auch bei der Krankenversicherung. Ich sehe daher weiterhin großes Wachstumspotenzial für uns.“

Die Leistungsausgaben für die Versicherten stiegen um rund 2,5% auf 914 Mio. € (892 Mio. €) und liegen damit deutlich unter dem für die Branche erwarteten Wert von 5%. Die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote wurde auf 10,8% gesteigert (10,1%). 2006 wurde ein Überschuss von 39 Mio. € erwirtschaftet, dies ist der höchste Gewinn in der Unternehmensgeschichte. Der Kapitalanlagenbestand konnte um knapp 13% auf 6.499 Mio. € ausgebaut werden (5.775 Mio. €). Die Central hat die private Vorsorge für ihre Versicherten stark ausgebaut – die Alterungsrückstellungen wurden um 12% auf 5.524 Mio. € gesteigert (4.931 Mio. €).

Anfang des Jahres wurde die Finanzkraft der Central von der internationalen Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) zum zweiten Mal mit „AA“ („Ausgezeichnet“) bewertet. Damit nimmt das Unternehmen die Spitzenposition im Markt der privaten Krankenversicherung ein.



Frau Silvia Peckmann
Tel.: +49 0221-1636-1311
Fax: +49 0221-1636751311
E-Mail: silvia.peckmann@central.de

Central Krankenversicherung
Hansaring 40-50
50670 Köln
http://www.central.de/

Die Central Krankenversicherung ist ein Unternehmen der AMB Generali Gruppe. Informationen zu unseren Leistungen erhalten Sie bei allen Central-Agenturen, bei unserem Partner Deutsche Vermögensberatung sowie den Vermittlern von Generali, Volksfürsorge und Badenia. Im Internet finden Sie uns unter www.central.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de