Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.06.2010
Werbung

Condor Versicherungsgruppe 2009: Marktposition weiter gestärkt

Mit einem marktüberdurchschnittlichen Beitragswachstum von 5,4 Prozent auf 366 Millionen Euro hat sich die Condor Versicherungsgruppe 2009 in einem schwierigen Marktumfeld behauptet und ihre Marktposition als anerkannter Maklerversicherer weiter ausgebaut. Auch konnte der Hamburger Versicherer sein Kapitalanlageergebnis um gut 23 Prozent auf 140 Millionen Euro steigern. Unterm Strich erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2009 einen Jahresüberschuss in Höhe von 11,2 Millionen Euro, ein deutliches Plus von rund 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Optimistisch blickt die Condor Versicherungsgruppe auch ins Jahr 2010: In den ersten fünf Monaten erzielte das Unternehmen Beitragssteigerungen von 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Condor Allgemeine Versicherungs-AG trug dazu mit einem Plus von 7,7 Prozent bei den gebuchten Bruttobeiträgen bei, die Condor Lebensversicherungs-AG steigerte ihre Beiträge um 3,2 Prozent.

Die Geschäftsergebnisse 2009

Segment Lebensversicherung/Pensionskasse: Innovative Fondsprodukte sorgen für gutes Neugeschäft

Ein erfolgreiches Geschäftsjahr verzeichnete das Segment Lebensversicherung/Pensionskasse mit einem Beitragsplus von 6,5 Prozent auf 250,6 Millionen Euro. Das Neugeschäft (Neubeitrag) der Condor Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft stieg gegenüber 2008 um 34,4 Prozent auf 76,7 Millionen Euro. Infolgedessen verzeichnete die Condor Lebensversicherung auch einen Beitragszuwachs von 6,4 Prozent auf 236,1 Millionen Euro (Vorjahr: 221,9 Millionen Euro). Ausschlaggebend für diese überaus positive Geschäftsentwicklung waren im Wesentlichen zwei Faktoren: die Übertragung von Pensionsverpflichtungen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung sowie bedarfsgerechte Produkte in der privaten Altersvorsorge. Besonders erfolgreich waren die fondsgebundenen „Congenial“-Produkte – und hier vor allem diejenigen mit einer garantierten Rentenleistung. Sie hatten im Privatkundengeschäft unter den neu abgeschlossenen Versicherungen mit 48,9 Prozent den größten Anteil am laufenden Beitrag. Die Verwaltungskostenquote konnte erneut gesenkt werden. Sie lag mit 4,0 Prozent leicht unter Vorjahr (4,1 Prozent). Die Nettoverzinsung erreichte 4,5 Prozent und damit 0,9 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr (3,6 Prozent). Mit einer laufenden Verzinsung von 4,3 Prozent bietet Condor den Kunden auch 2010 wieder eine marktüberdurchschnittlich attraktive Form ihrer Altersvorsorge. Das Geschäftsjahr 2009 schloss die Gesellschaft mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 4,6 Millionen Euro (plus 53,3 Prozent) ab. Die Optima Pensionskasse Aktiengesellschaft hat ihre strategische Ausrichtung als Anbieter von betrieblichen Altersvorsorgeprodukten über unabhängige Vermittler auch im vergangenen Geschäftsjahr bestätigt: Mit einer Beitragssteigerung von 7,0 Prozent auf 14,5 Millionen Euro und einem auf 2,8 Millionen Euro gestiegenen Kapitalanlageergebnis (Vorjahr: 2,3 Millionen Euro) konnte wiederum ein gutes Ergebnis erzielt werden.

Segment Kompositversicherung: Schadenquote gesenkt – Ergebnis gesteigert

In der Kompositversicherung konnte die Condor Versicherungsgruppe im Vergleich zum Vorjahr einen Beitragsanstieg von 3,6 Prozent auf 115,9 Millionen Euro verzeichnen. Wachstumsträger waren vor allem der Bereich technische Versicherungen und die Kfz-Sparte.

Die Condor Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft hat sich neben dem Privatkunden- und dem gewerblichen Geschäft auf die industriellen Sachversicherungen sowie die technischen Versicherungszweige spezialisiert. Insgesamt betrachtet stiegen die gebuchten Bruttobeitragseinnahmen bei der Condor Allgemeinen Versicherungs-Aktiengesellschaft um   3,9 Prozent auf 92,3 Millionen Euro und liegen damit weit über dem Markt (Branche: 0,2 Prozent). Die Gesamtschadenquote für eigene Rechnung reduzierte sich auf 68,9 Prozent infolge einer gegenüber dem Vorjahr geringeren Schadenbelastung durch Großschäden und Unwetterereignisse (Vorjahr: 74,8 Prozent). Nach einer Entnahme aus der Schwankungsrückstellung in Höhe von 2,6 Millionen Euro ergibt sich insgesamt ein versicherungstechnischer Gewinn von 3,2 Millionen Euro (Vorjahr: minus 1,2 Millionen Euro). Das Ergebnis aus Kapitalanlagen ist im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Prozent auf 11,5 Millionen Euro gestiegen, sodass das Unternehmen einen sehr zufriedenstellenden Jahresüberschuss in Höhe von 6,9 Millionen Euro (plus 16,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr) ausweisen kann. Die auf das Kfz-Versicherungsgeschäft spezialisierte Optima Versicherungs-Aktiengesellschaft konnte trotz hartem Preiskampf ihreBruttobeitragseinnahmen 2009 um 2,1 Prozent auf 24,3 Millionen Euro steigern. Die Gesamtschadenquote für eigene Rechnung reduzierte sich erfreulicherweise von 83,3 Prozent auf 78,2 Prozent, was auf eine geringere Zahl von Großschäden zurückzuführen ist. Die Gesellschaft weist ein versicherungstechnisches Ergebnis in Höhe von 2,3 Millionen Euro aus (Vorjahr: 0,8 Millionen Euro). Trotz des gesunkenen Kapitalanlageergebnisses von 2,2 Millionen Euro (Vorjahr: 2,9 Mio. Euro) konnte mit 6,3 Millionen Euro ein gegenüber dem Vorjahr um knapp 19 Prozent höheres Ergebnis nach Steuern erreicht werden.

Ausblick 2010: auf Wachstumskurs – Wettbewerbsvorteile nutzen und ausbauen

Der Zusammenschluss der Condor Versicherungsgruppe mit der R+V im Jahr 2008 wirkt sich positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit des Hamburger Unternehmens aus.
Das Kundenverhalten zeigt, dass das Thema Sicherheit eine zunehmende Bedeutung bekommt. Nach den Erfahrungen mit volatilen Märkten im Jahr 2009 wünschen sich Kunden Schutz vor finanziellen Verlusten und eine garantierte Höhe ihrer Renten. Condor kann diese Sicherheit bieten, da sie mit dem zweitgrößten Lebensversicherer in Deutschland, der R+V Versicherung, einen starken Partner an ihrer Seite hat. Mehr noch: Condor kann mit innovativen Produkten punkten. Die mit großem Erfolg eingeführte Produktgruppe Congenial mit Garantie beispielsweise wuxrde am 1. Juni noch um eine Riester-Rente ergänzt. Damit bietet Condor die fondsgebundene Rente mit Garantieleistung nun in allen Bereichen der Altersvorsorge an. Weiteres Potenzial für Neugeschäft sieht das Unternehmen bei den klassischen Rentenversicherungen durch verbesserte Versicherungsbedingungen. Um zusätzliches Wachstum zu generieren, erhöht Condor die Zahl der Maklerbetreuer.

Die Condor Versicherungsgruppe sieht sich für die Zukunft hervorragend aufgestellt und ist davon überzeugt, 2010 ein marktüberdurchschnittliches Geschäftsergebnis zu erzielen.




Frau Marion Hafner

Tel.: 040 - 36139 567
Fax:
E-Mail: Marion.Hafner@Condor-Versicherungsgruppe.de


Frau Rita Jakli

Tel.: 0611 533-2020
Fax:
E-Mail: rita.jakli@ruv.de

Condor Lebensversicherungs-AG
Admiralitätstraße 67
20459 Hamburg
www.condor-versicherungen.de

Zur Condor Versicherungsgruppe:

Die Condor Versicherungsgruppe ist spezialisiert auf Industrie, mittelständisches Gewerbe sowie auf das gehobene Privatkundengeschäft und arbeitet im Vertrieb ausschließlich mit unabhängigen Vermittlern zusammen. Sie wurde 1955 gegründet und 2008 von der R+V Versicherung in Wiesbaden erworben. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg. Sie beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und unterhält mehr als eine Viertelmillion Kundenverbindungen.

Download

100629_Grafik_Auf_einen_Blick_2009.pdf (719,63 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de