Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.10.2011
Werbung

Corporate Investment Policies ignorieren Herabstufung der USA

Ganze 89 Prozent der Investment Policies von Unternehmen bleiben von der Herabstufung der USA und deren Verlust des Triple-A unberührt. Das zeigt der “Treasury Verdict”, eine Live-Veranstaltung, bei der einige der renommiertesten Finanzexperten zu diesem Thema interviewt wurden und über konkrete Fragestellungen abstimmen konnten. Die Veranstaltung fand im Rahmen der EuroFinance\'s 20. International Cash and Treasury Management Konferenz von Euro Finance statt und wurde von J.P. Morgan Treasury Services gesponsert.

Bei der Abstimmung konnten die Teilnehmer unter anderem die Frage “Haben sich Ihre Investment Policies vor dem Hintergrund des US-Downgrades verändert?“ mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Das Ergebnis: 89 Prozent stimmten mit “Nein”, 11 Prozent mit “Ja”.

Dazu Andrew Sawers, Editorial Director von EuroFinance: Die Herabstufung der US-Kreditwürdigkeit hatte bislang nur einen sehr geringen Effekt – Grund zur Entwarnung besteht indes nicht. Solange aber zwei der drei maßgeblichen Ratingagenturen das Top Rating für die USA beibehalten, hat die Einschätzung von Standard & Poor’s kaum Einfluss auf die Investment-Entscheidungen der Verantwortlichen in den Unternehmen. Ansonsten würden sie sicher nicht in Assets mit einer schlechteren Bewertung als einem Triple A investieren."

Etwa 2.000 Finanzvorstände hatten sich vom 12. bis zum 14. Oktober in Rom getroffen, um die aktuelle und künftige Situation im Kontext der wirtschaftlichen Unsicherheit zu diskutieren.



Frau Nicole Zeitz
Fax: +(49) 211 – 96 48 5 -48
E-Mail: nicole.zeitz@grayling.com

EuroFinance
25 St James's Street
London SW1A 1HG
United Kingdom
http://www.eurofinance.com/

Über EuroFinance

EuroFinance hatte unter den Besuchern der 20. International Cash and Treasury Management Conference in Rom vom 12. bis zum 14 Oktober 2011 eine Umfrage gestartet. Hierbei nutzte Euro Finance ein elektronisches Wahlsystem. Den Teilnehmern wurden insgesamt acht Fragen zur wirtschaftlichen Entwicklung gestellt. Die Ergebnisse wurden dann von einer Expertenrunde diskutiert.

Die Umfrage ist Teil der Treasury Verdict-Serie, die Einschätzungen von Top-Finanzmanagern zu tagesaktuellen Themen eruiert und von J.P. Morgan Treasury Services gesponsert wird.

Der Verantwortungsbereich der Finanzmanager beinhaltet auch das Foreign- , Exchange- und Cashmanagement innerhalb ihrer Unternehmen.

EuroFinance ist der weltweit führende Anbieter von Konferenzen, Trainings und Forschung zum Thema Cash-Management, Treasury und Risiko-Management. Mit der Realisierung von mehr als 50 Veranstaltungen weltweit, ermöglicht EuroFinance Finanzleitern und Finanzvorständen den Austausch von innovativen Strategien, gängigen Vorgehensweisen und Expertenmeinungen.

EuroFinance hat einen einzigartigen Einblick in die Trends und Entwicklungen in Cash-Management und Treasury und verfügt über eine konkurrenzlose globale Sicht. EuroFinance ist ein Unternehmen der Economist Group.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurofinance.com.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de