Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.05.2007
Werbung

CosmosDirekt: Umsatz und Ertrag in 2006 deutlich gesteigert

Auf dem Weg zum größten Altersvorsorgeversicherer im Direktvertrieb

Saarbrücken, den 07. Mai 2007. CosmosDirekt, Deutschlands größter Direktversicherer, konnte in 2006 ihren Wachstumskurs erfolgreich fortsetzen. Die gebuchten Beiträge stiegen auf über 1,2 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss konnte um 15,4% von 13 auf 15 Millionen Euro gesteigert werden. Besonders erfreulich verlief die Entwicklung in der Altervorsorge, wo das Unternehmen auf dem Weg an die Spitze der Direktversicherer ist. Als einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren für diese Entwicklung nennt Vorstandschef Winfried Spies die hohe Beratungskompetenz und Qualität seiner Mitarbeiter. „Unsere Mitarbeiter erkennen den Bedarf unserer Kunden und sie beweisen, dass auch Altervorsorge im Direktvertrieb verkauft werden kann“, so Winfried Spies. CosmosDirekt erhielt in 2006 als einziger Versicherer Deutschlands 5 Top-Ratings, was sich natürlich auch sehr positiv auf das Geschäft auswirkte.

Cosmos Lebensversicherungs-AG: Beitragseinnahmen über 1,1 Milliarden Euro

Die Cosmos Lebensversicherungs-AG erzielte Betragseinnahmen von 1.102 Millionen Euro und blieb damit weiterhin klar auf Wachstumskurs. Das Neugeschäft nach laufenden Beiträgen belief sich auf rund 126 Millionen Euro. Verglichen mit dem Jahr 2003, dem letzten Jahr ohne Sondereffekte, ergibt dies eine Steigerung von 31%, wobei die Branche im gleichen Zeitraum einen Rückgang von 20% zu verzeichnen hatte.

In der Altervorsorge konnte CosmosDirekt ihre Position weiter ausbauen. Bei der Riester-Rente ist das Unternehmen klarer Marktführer unter den Direktversicherern und hat mit fast 87.000 Verträgen voraussichtlich mehr Kunden im Bestand als alle Direktversicherungs-Wettbewerber zusammen. Bei der Basisrente konnte der Marktanteil bezogen auf den Gesamtmarkt auf 1,6% verdoppelt werden. Besonders erfreulich sind hier die hohen Durchschnittsbeiträge von 343 Euro gegenüber 150 Euro in der Branche. Mit Einführung der fondsgebundenen Basisrente und der fondsgebundenen Direktversicherung im Jahr 2006 bietet CosmosDirekt über alle drei Altersvorsorge-Schichten klassische und fondsgebundene Varianten an.

In der Risiko-Lebensversicherung konnte die klare Marktführerschaft, die das Unternehmen seit 12 Jahren hält, weiter ausgebaut werden. Auch in der Berufsunfähigkeitsversicherung konnte CosmosDirekt weiter wachsen und ihren Marktanteil im Bestand ausbauen.

Cosmos Versicherung AG : Combined Ratio 99,4%

Die Cosmos Versicherung AG erzielte Prämieneinnahmen von rund 123 Millionen Euro und liegt damit knapp auf Vorjahres-Niveau. In SUH setzte CosmosDirekt ihren Wachstumskurs fort. Die Combined Ratio konnte von 100,0% auf 99,4% gesenkt werden. Sehr erfreulich entwickelten sich die jungen SUH–Sparten Haftpflicht, Hausrat und Wohngebäude. Als Erfolgsfaktoren für diese Entwicklung sieht das Unternehmen seine duale Produktstrategie in Basis- und Comfort-Linien über alle Sparten, seinen hervorragenden Kundenservice sowie die schnelle und unbürokratische Schadenregulierung.

Die Ergebnisse der Cosmos-Gesellschaften im Einzelnen

Cosmos Lebensversicherungs-AG

Die Cosmos Lebensversicherungs-AG konnte ihren Bestand um 6,5% auf 1.285.947 Verträge erhöhen. Nach Versicherungssumme wuchs der Bestand um 6,9% auf 100,0 Milliarden Euro an. Gemessen an der Versicherungssumme kann das Unternehmen damit seinen Platz unter den Top Five der deutschen Lebensversicherer behaupten.

Das Neugeschäft nach laufenden Beiträgen verringerte sich erwartungsgemäß um 21,6% auf 126,0

(Vj. 160,8) Millionen Euro. Das Neugeschäft nach Versicherungssumme verzeichnete einen Rückgang um 11,3% auf 11,0 Milliarden Euro. Die Neugeschäftsentwicklung 2006 war geprägt von Sondereffekten: Das Neugeschäft der beiden vorangegangenen Jahre wurde durch den Wegfall des Steuerprivilegs Ende 2004 kräftig belebt. Viele Verträge, die in 2004 beantragt wurden, wurden erst in 2005 eingelöst. Ein Vergleich der Neugeschäftszahlen des Jahres 2006 mit denen des Jahres 2005 ist daher nicht aussagekräftig. Vergleicht man das Neugeschäft des Jahres 2006 mit dem Neugeschäft des letzten Jahres ohne Sondereffekte, so ergibt sich bei CosmosDirekt von 2003 bis 2006 eine Steigerung des Neugeschäfts nach laufendem Beitrag von rund 31%, während die Branche einen Rückgang von rund 20% zu verzeichnen hatte.

Mit einer Steigerung um 8,1% auf 1.101,5 Millionen Euro erhöhten sich die gebuchten Beiträge weiterhin deutlich stärker als der Marktdurchschnitt von 2,9%.

Der Abschlusskostensatz stieg im Jahr 2006 von 1,8% im Vorjahr auf 2,1% der Beitragssumme. Dies ist auf Sondereffekte im Neugeschäft zurückzuführen. Der Verwaltungskostensatz blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert bei 1,4%.

Die Kapitalanlagen (ohne Fondsgebundene Versicherungen) erhöhten sich im Geschäftsjahr 2006 um 9,2% auf 4.195 Millionen Euro. Das Nettoergebnis aus Kapitalanlagen erhöhte sich um 4,3% auf 195 Millionen Euro. Die Nettoverzinsung sank von 5,3% im Vorjahr auf 4,9%.

Die Leistungen für unsere Kunden stiegen einschließlich des Zuwachses an Leistungsverpflichtungen um 8,1% auf 1.285,3 (Vj. 1.189,3) Millionen Euro.

Der Rohüberschuss stieg von 415,5 Millionen Euro auf 430,3 Millionen Euro. Dies entspricht 39,1% (Vj. 42,2%) der im Geschäftsjahr verdienten Beiträge (1.099,6 (Vj. 983,7) Millionen Euro). Die für die Kunden im Geschäftsjahr erwirtschafteten Gewinne betrugen 415,3 (Vj. 402,5) Millionen Euro. Das Geschäftsjahr schließt mit einem Jahresüberschuss von 15,0 Millionen Euro ab. Hiervon wurden 9,5 Millionen Euro in die freien Gewinnrücklagen eingestellt und damit das Eigenkapital gestärkt.

Cosmos Versicherung AG

Die Cosmos Versicherung AG konnte im Geschäftsjahr 2006 an die guten Ergebnisse der Vorjahre anknüpfen. Der Bestand konnte bis zum Ende des Geschäftsjahres um 2,8% auf insgesamt 933.186 (Vj. 907.953) Verträge ausgeweitet werden. Über alle Sparten erzielte die Cosmos Versicherung AG Prämieneinnahmen von 122,8 (Vj. 123,7) Millionen Euro. Das Neugeschäft über alle Sparten verlief auf einem ähnlich hohen Niveau wie im Vorjahr. Allerdings konnten die sehr hohen Vorjahreswerte nicht ganz erreicht werden, da insbesondere in der Kraftfahrtversicherung die Neugeschäftsentwicklung stark durch den deutlich verschärften Wettbewerb im Markt beeinflusst wurde.

In der Kraftfahrtversicherung wurde ein leichter Bestandsrückgang von 463.582 im Vorjahr auf 452.160 Verträge im Jahr 2006 (Kfz-Haftpflicht und sonstige Kraftfahrtversicherungen sowie Kraftfahrtunfall-versicherung) verzeichnet. Dies entspricht einem Rückgang von 2,5% (Markt: 0,9%*). Die gebuchten Bruttobeiträge bewegten sich mit 87,1 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert von 91,5 Millionen Euro (Markt: - 3,8%*), was im Wesentlichen auf zwei Effekte zurückzuführen ist: Zum einen begründet sich dieser Rückgang in Minderprämien aus Schadenfreiheitsklassen-Fortstufungen, zum anderen sanken die Durchschnittsprämien in der Kraftfahrtversicherung durch den zunehmenden Preiswettbewerb.

In der Allgemeinen Unfallversicherung wuchsen die gebuchten Beiträge weit über dem Marktdurchschnitt um 6,3% (Markt: 3,0%*) auf 21,9 Millionen Euro. Der Bestand zum Jahresende 2006 erhöhte sich um 4,2% auf 166.587 Verträge mit 295.036 (Vj. 285.688) versicherten Personen.

Das starke Bestandswachstum in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung hielt 2006 unvermindert an. Die gebuchten Beiträge wuchsen um 16,2% (Markt: 0,5%*) von 7,0 Millionen Euro auf 8,2 Millionen Euro. Der Bestand konnte zum Bilanzstichtag erneut um 12,0% auf 231.013 (Vj. 206.302) Verträge erhöht werden.

Die Verbundene Wohngebäudeversicherung entwickelte sich auch im Geschäftsjahr 2006 hervorragend. Die gebuchten Beiträge erhöhten sich um 25,6% (Markt: 2,0%*) auf 1,4 Millionen Euro. Der Bestand stieg um 22,6% auf 10.831 Verträge.

Sehr positive Ergebnisse erzielte die Verbundene Hausratversicherung. Die gebuchten Beiträge wuchsen um 27,7% auf 3,7 Millionen Euro (Markt: 1,5%*). Der Bestand wuchs um 25,7% auf 40.263 Verträge.

Die Gesamt-Schadenquote konnte im Geschäftsjahr 2006 von 77,7% auf 77,4% der verdienten Beiträge verbessert werden. Die Betriebsaufwendungsquote der verdienten Beiträge verringerte sich von 22,5% auf 22,1%. Die Combined Ratio (bezogen auf die verdienten Beiträge, Brutto vor Schwankungsrückstellung) konnte von 100,0% im Vorjahr auf 99,4% gesenkt werden.

Im Bereich Komposit verbleibt am Ende des Geschäftsjahres 2006 ein Jahresüberschuss von 18.559 (Vj. 15.319) Euro nach Steuern, der auf neue Rechnung vorgetragen wird.



Herr Paul Neurohr
Tel.: 0681 / 966-6140
Fax: 0681 / 966-6633
E-Mail: paul.neurohr@cosmosdirekt.de

Cosmos Lebensversicherung AG
Halbergstraße 52-54
66121 Saarbrücken
www.cosmosdirekt.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de