Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.04.2008
Werbung

Credit Suisse emittiert Relax Express Zertifikat mit Best-In Funktion auf sechs ausgewählte DAX©-Werte

Frankfurt, April 2008 – Mit dem CS Relax Express Best-In Zertifikat Deutsche Standardwerte haben Anleger die Chance auf eine vorzeitige Rückzahlung des Zertifikats zuzüglich eines attraktiven Bonus - bzw. jährlichen Bonuszahlungen, falls das Zertifikat nicht vorzeitig zurückgezahlt wird. Als Startwert dient der jeweils niedrigste Aktienkurs während einer einmonatigen Best-In-Phase. Zeichnen können Anleger das Zertifikat mit einer maximalen Laufzeit von circa fünf Jahren bis spätestens 16. Mai 2008, 16.00 Uhr.

Entscheidend für die Performance des Zertifikats ist die Entwicklung von sechs ausgewählten DAX®- Werten: Allianz SE, BASF SE, Daimler AG, Deutsche Telekom AG, E.ON AG und Siemens AG. Das Zertifikat verfügt über eine Best-In-Funktion, die Anlegern den bestmöglichen Einstiegskurs sichert. Hierzu wird im Zeitraum vom 19. Mai bis 20. Juni 2008 die Entwicklung der dem Zertifikat zugrunde liegenden Aktien beobachtet und der jeweils tiefste Schlusskurs als Startwert für die betreffende Aktie festgelegt. Sofern am 17. Juni 2009, dem ersten Beobachtungstag, keine der sechs Aktien seit dem Fixingtag die 50

Prozent-Barriere unterschritten hat, haben Anleger die Chance auf eine Bonuszahlung von 31,50 Euro. Ab dem 17. Juni 2010 haben Anleger an jährlichen Beobachtungszeitpunkten die Chance auf einen attraktiven Bonus in Höhe von 21 Euro, wenn keine der Aktien seit dem jeweils vorangegangenen Beobachtungstag unter der 50 Prozent-Barriere notiert hat. „Da die Beobachtungszeiträume separate betrachtet werden, sind Barriereverletzungen in einer Bonusperiode für die jeweils folgende Beobachtungsperiode irrelevant. Anleger haben so jedes Jahr eine neue Chance auf eine attractive Bonuszahlung“, erläutert Bodo Gauer, Direktor Strukturierte Produkte bei Credit Suisse.

An den Beobachtungstagen in den Jahren 2009, 2010, 2011 und 2012 besteht zusätzlich die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung: Notieren dann alle Aktien auf oder über 90 Prozent ihres Startwerts, wird der Nominalbetrag des Zertifikats zurückgezahlt – zuzüglich einer gegebenenfalls anfallenden Bonuszahlung. Für eine vorzeitige Rückzahlung ist – anders als bei den Bonuszahlungen – nur der Schlusskurs der Aktien am jeweiligen Beobachtungstag relevant. Sollte es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung kommen, ergeben sich zum Laufzeitende am 17. Juni 2013 drei Rückzahlungsvarianten. Notieren alle sechs Aktien auf oder über 50 Prozent ihres jeweiligen Startwerts und hat keine der Aktien seit dem letzten Beobachtungstag die Barriere unterschritten, erhalten Anleger den Nominalbetrag zuzüglich eines Bonus von 21 Euro. Hat jedoch mindestens eine der Aktien die 50 Prozent-Barriere seit dem letzten Beobachtungstag unterschritten, aber alle Aktien notieren am

Beobachtungstag auf oder oberhalb der 50 Prozent-Barriere, entfällt die Bonuszahlung und die Rückzahlung erfolgt in Höhe des Nominalbetrags. Notiert mindestens eine Aktie am letzten Beobachtungstag, also dem Laufzeitende, unter der festgesetzten 50 Prozent-Barriere, erhalten Anleger den in Prozent gegenüber dem Startwert ausgedrückten Schlusskurs der Aktie, die im Verhältnis zum Fixingniveau die schlechteste Wertentwicklung aufgewiesen hat – bezogen auf 100 Euro je Zertifikat.

Anleger können das CS Relax Express Best-In Zertifikat Deutsche Standardwerte bis einschließlich 16 Mai 2008, 16.00 Uhr unter der ISIN DE000CS0AL81 bei allen Banken, Sparkassen und über den Börsenplatz Frankfurt am Main zeichnen. Der Emissionspreis je Zertifikat beträgt 101,50 Euro (inclusive Vertriebsgebühr). Die Laufzeit des Zertifikats beginnt am 20. Mai 2008. Der erste Beobachtungstag ist der 17. Juni 2009. Die Beobachtungstage für eine mögliche vorzeitige Rückzahlung sind der 17. Juni 2009, 17. Juni 2010, 17. Juni 2011 sowie der 18. Juni 2012. Der 17. Juni 2013 ist der letzte Beobachtungstag, an dem zugleich die Laufzeit des Zertifikats endet. Das Zertifikat ist im Freiverkehr Frankfurt börsentäglich handelbar. Ausführliche Informationen zu diesem Produkt sind im Internet unter www.credit-suisse-zertifikate.com abrufbar. Der Wertpapierprospekt enthält weitergehende Informationen und kann über die Zahlstelle Credit Suisse Securities (Europe) Limited, Niederlassung Frankfurt am Main, Abt. Operations, Junghofstraße 16, 60311 Frankfurt am Main angefordert werden.



Herr Bodo Gauer
Tel.: +49 69 7538 2166
E-Mail: bodo.gauer@credit-suisse.com

Credit Suisse
Junghotstr. 16
60311 Frankfurt/M.
www.credit-suisse.com

Credit Suisse
Als eine der weltweit führenden Banken bietet die Credit Suisse ihren Kunden Dienstleistungen in den Bereichen Investment Banking, Private Banking und Asset Management an. Sie offeriert Unternehmen, institutionellen Kunden und vermögenden Privatkunden weltweit sowie Retailkunden in der Schweiz fachspezifische Beratung, umfassende Lösungen und innovative Produkte. Die Credit Suisse ist in über 50 Ländern tätig und beschäftigt etwa 40 000 Mitarbeiter. Die Credit Suisse Group, die Muttergesellschaft der Credit Suisse, ist ein führendes, global tätiges Finanzdienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Zürich. Die Namenaktien der Credit Suisse Group (CSGN) sind in der Schweiz sowie, in Form von American Depositary Shares (CSR), in New York notiert. Weitere Informationen über die Credit Suisse finden Sie unter www.creditsuisse.com.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de