Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.04.2008
Werbung

DEWB und zouk ventures übernehmen Mehrheit an Nanotron

- Einzigartige Funkkommunikations- und Tracking-Lösung mit breitem Anwendungsspektrum im stark wachsenden RTLS-Markt - Finanzierungsrunde von 11 Millionen Euro für die weitere Expansion

Jena/London/Berlin, April 2008 – Die Deutsche Effecten- und Wechsel- Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) – Prime Standard / ISIN DE0008041005 – hat sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde an der Nanotron Technologies Ltd. (Nanotron), Berlin, beteiligt. Die DEWB erwirbt einen Anteil von 18,1 Prozent und übernimmt gemeinsam mit der englischen Beteiligungsgesellschaft zouk ventures, London, die Rolle des Lead-Investors. Die Finanzierungsrunde hat ein Gesamtvolumen von rund 11 Millionen Euro. Neben DEWB und zouk ventures beteiligten sich auch die bisherigen Gesellschafter Danfoss, PolyTechnos, der von der IBB Beteiligungsgesellschaft gemanagte VC Fonds Berlin sowie das Management von Nanotron.

Der Berliner Chip-Designer Nanotron ist führend in der Entwicklung und dem Vertrieb drahtloser Sensornetzwerke sowie von Lösungen zur funk-basierenden Kommunikation und Objektlokalisierung. Das Hauptprodukt des Unternehmens ist das Halbleiter-Chip nanoLOC auf Grundlage des störsicheren Chirp-Spectrum-Übertragungsverfahrens (CSS). Dieses Übertragungsverfahren ist Konkurrenztechnologien deutlich überlegen und eignet sich besonders für die Kommunikation sowie die Echtzeitüberwachung von sich bewegenden Objekten (RTLS – Real Time Location Systems) bei hoher Positionsgenauigkeit. Nanotrons Netzwerklösung zeichnet sich darüber hinaus durch einen schnellen, kostengünstigen und robusten Aufbau, eine geringe Störanfälligkeit bei hohen Reichweiten sowie extrem niedrigeren Energiever-brauch aus. In den letzten Jahren wurde das Chirp-Verfahren in den IEEE-Standard 802.15.4a gebracht. Darüber hinaus laufen Aktivitäten zur ISO-Zertifizierung.

„Die ersten Anwendungen zur Objektverfolgung in der Industrie basierten auf aktiven RFIDLösungen. Bei einer genauen Positionsbestimmung stößt RFID jedoch an seine Grenzen. Hier setzt Nanotron mit seinem Produkt an und adressiert damit den sich rasant entwickelnden RTLSMarkt. Die jährlichen Wachstumsraten liegen wie im RFID-Markt bei über 30 Prozent“, kommentiert Bertram Köhler, Mitglied des Vorstands der DEWB, das erste größere Neuengagement seit drei Jahren. „Mit seiner einzigartigen und patentgeschützten Technologie, dem Erfolg in der Standardisierung sowie dem sehr erfahrenen Management-Team hat Nanotron großes Potential, deutlich überproportional von diesem Wachstum zu profitieren. Auch die erfolgreiche Gewinnung namhafter Schlüsselkunden bestätigt unsere Investitionsentscheidung“, so Köhler, der einen Sitz im Aufsichtsrat von Nanotron übernimmt.

„Mit der gegenüber anderen Technologien überlegenen Zuverlässigkeit, Genauigkeit und dem deutlich geringeren Energiebedarf des Übertragungs-verfahrens, auch in ungünstigen Umgebungen, bietet Nanotrons System eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Seien es Industrieanwendung wie das Container- und Asset Tracking, moderne Verkehrsleitsysteme, oder Anwendungen bei der Vernetzung intelligenter Energiezähler. Der schnelle und unkomplizierte Aufbau der notwendigen Infrastruktur ermöglicht den Anwendern eine Ad-hoc-Implementierung dieser Netzwerke nach dem „plug & play“-Prinzip“, erläutert Felix von Schubert, Partner bei zouk ventures und Mitglied des Nanotron-Aufsichtsrats.

„Wir freuen uns, mit DEWB einen weiteren renommierten und kompetenten Investor gewonnen zu haben, der bereits erfolgreich in Unternehmen in unserem Zielmarkt investiert hat. Auch das neuerliche Engagement der bisherigen Gesellschafter werten wir als Vertrauensbeweis in die bisher geleistete Arbeit. Mit den Mitteln aus der Finanzierungsrunde werden wir die internationale Expansion aggressiv vorantreiben und unseren Marktanteil im Bereich drahtloser Netzwerklösungen deutlich erhöhen“, sagte Dr. Jens N. Albers, CEO von Nanotron, nach Abschluss der Finanzierungsrunde.



Herr Stephan Schulze
Tel.: 030 / 21 25 - 32 01
Fax: 030 / 21 25 - 32 02
E-Mail: venture@ibb-bet.de

Investitionsbank Berlin (IBB)
Bundesallee 210
10719 Berlin
www.ibb.de

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH
Die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH (www.ibb-bet.de) verwaltet seit November 2004 den VC Fonds Berlin und seit Dezember 2007 den VC Fonds Technologie Berlin sowie den VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin. Die drei VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH Berliner Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern rd. 470 Mio. € zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH rd. 66 Mio. € als Lead, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.

Über DEWB
Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB AG, Prime Standard, WKN: 804100 / ISIN: DE0008041005) ist eine auf junge und etablierte mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft. In unserem Investitionsfokus liegen wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen der Photonik und der Sensorik, die wir mit Eigenkapital, Expertise in der Unternehmensentwicklung und unserem Branchen-Netzwerk unterstützen. Unser regionaler Fokus liegt in den deutschsprachigen Ländern (D, A, CH). Seit 1997 haben wir über 300 Millionen Euro in 54 Unternehmen investiert und bei 35 Exits, darunter acht Börsengänge, mehr als 400 Millionen Euro realisiert. Sitz des Unternehmens ist Jena, eine der erfolgreichsten Technologie- und Wissenschaftsregionen Deutschlands mit einer langen Tradition im Feld der optischen Technologien und eines der wichtigsten europäischen Zentren für Photonik.

Über zouk ventures
zouk ventures wurde 1999 als spezialisierter Technologieinvestor für Unternehmen der Umwelttechnologien in europäischen Schlüsselmärkten gegründet. zouks Investitionsfokus liegt auf der Expansionsfinanzierung von Cleantech-Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und –speicherung, Wasser, Emissionsminderung, Nanotechnologie und Recycling. Zouk investierte zuletzt in Solartechnologie, Energieeffizienz und Halbleiterunternehmen in Europa, Nordamerika und Asien und ist seit über sieben Jahren einer der führenden Investoren im CO2-Markt.

Über Nanotron Technologies
Nanotron Technologies ist Vorreiter und Innovator bei der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von funkbasierten Produkten für Industrie- und Logistikanwendungen sowie im Gesundheitsbereich. Die Produkte umfassen integrierte Schaltkreise, Module und Subsysteme basierend auf dem patentierten Chirp- Spectrum-Übertragungsverfahren. Die Chirp-Technologie gewährleistet hohe Robustheit und einen extreme niedrigen Energieverbrauch. Nanotron's Chirp-Technologie ist Teil des IEEE 802.15.4a-Standards für drahtlose PANs (Personal Area Network). Das Hauptprodukt des Unternehmens, nanoLOC, arbeitet im lizenzfreien ISM-Frequenzbereich mit 2,4 GHz und wurde für die stark wachsenden Märkte für RTLS (Real Time Location Systems), Sensornetzwerke und industrielle Prozesssteuerung entwickelt. Nanotron Technologies wurde 1991 gegründet und ist aktives Mitglied von IEEE, ISO, EPC-Global und der ZigBee- Alliance. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat 28 Mitarbeiter bei einem Umatz von rund 2 Millionen Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de