Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.05.2006
Werbung

DIE NEUEN GERLING-FONDSPOLICEN: MEHR GARANTIEN, MEHR FLEXIBILITÄT

Die Gerling Lebensversicherungs-AG hat heute auf dem 4. Gerling FondsPolicenForum in München ihre überarbeiteten Tarife für die lebenslang laufende Variable Fondspolice vorgestellt. Die Policen, die als Renten- und als Kapitalpolice zur Verfügung stehen, wurden um neue Tarifoptionen erweitert, damit die Altersvorsorge noch flexibler an sich ändernde Lebenssituationen der Kunden angepasst werden kann. Zusätzlich hat Gerling Leben jetzt die Zielsparfonds "Target Click" von ABN AMRO Asset Management in die Fondspalette aufgenommen, um auch einen sicherheitsorientierten Kundenkreis für fondsgebundene Versicherungen gewinnen zu können.
 
Target Click Funds werden seit 2000 gemanagt - zunächst in den Niederlanden, dann auch in Skandinavien, Kanada und UK sowie in unterschiedlichen Währungen. Sie sind per 3. Mai 2006 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für den Vertrieb in Deutschland zugelassen. Die für den deutschen Markt neue Generation von Fondspolicen erweitert die Fondspalette, die zur Anlage der zu investierenden Prämien im Rahmen der Gerling-Fondspolicen angeboten wird. Erstmals ist es nun möglich, Garantiefonds mit unterschiedlichen Laufzeiten mit den für die Fondsvermögensverwaltung zur Verfügung stehenden Managed Fund-Konzepten sowie mit individuell ausgewählten Einzelfonds für die Kapitalanlage zu wählen und mit einem FLV-Tarif mit führender Policentechnik zu kombinieren.
 
"CLICK MECHANISMUS" UND HÖCHSTSTANDABSICHERUNG SICHERN EINMAL ERREICHTE
WERTZUWÄCHSE
 
Mit Target Click Funds haben Gerling-Kunden nun die Gelegenheit, am langfristigen Wachstumspotenzial der globalen Aktienmärkte teilzuhaben und gleichzeitig an Stichtagen gemessene Wertzuwächse am Laufzeitende gesichert zu bekommen ("Click-Mechanismus"): Sobald der Wert des Fonds zum Ultimo eines jeweiligen Monats einen neuen Höchststand erreicht, wird dieser Kurszuwachs festgeschrieben. Mit diesem "Einklicken" wird sichergestellt, dass selbst bei anschließender rückläufiger Marktentwicklung der festgeschriebene Wertzuwachs dem Anleger, der den Fonds bis zum Laufzeitende hält, garantiert ist.
 
Zudem eröffnet sich eine weitere Chance: Kauft der Anleger bei schwachen Börsen Anteile nach und behält diese bis zum Laufzeitende, ist ihm der höchste an einem Monatsende "eingeklickte" Wert sicher - egal zu welchem Zeitpunkt er eingestiegen ist. Möglich wird dies mit dem Einsatz derivativer Instrumente zur Hebelung einer höheren Partizipation am Aktienmarkt und einem aktiven Management des Verhältnisses von Renten- und Aktienquote.
 
Für die Gerling-Fondspolicen stehen bereits heute Fonds zur Verfügung, die für jedes Jahr von 2010 bis 2054 aufgelegt wurden und die bei Fälligkeit den garantierten Anteilswert ausschütten. Die Funktionsweise der Target Click Funds ermöglicht es, durch Kombination mehrerer Fonds mit unterschiedlichen Laufzeiten (von vier bis derzeit 48 Jahren) Auszahlungen zu unterschiedlichen Laufzeitpunkten zu definieren und diese an vorhersehbare Lebensereignisse zu koppeln. Die Höchststandsgarantie gilt nur zum Ablauftermin des Garantiefonds. Ein Ausstieg aus den Target Click Funds ist wie bei anderen Investmentprodukten börsentäglich zum aktuellen Kurs möglich. Insgesamt können bis zu 20 Fonds aus einer Auswahl von Target Click Funds, Einzelfonds und Managed Fund- Konzepten parallel bespart werden.

EINMALPRÄMIEN, SONDERZAHLUNGEN UND PRÄMIENPAUSEN FÜR MEHR SPIELRAUM IN DER
ALTERSVORSORGE
 
Weil sich lebenslang laufende Fondspolicen möglichst gut an unterschiedliche Lebenssituationen anpassen sollen, hat Gerling die Flexibilität der Variablen Fondspolicen jetzt weiter erhöht. Ab sofort erlaubt das Produkt Einmalzahlungen ab 5.000 Euro. Die Einmalprämie kann in individuelle Fonds und/oder Managed Fund-Konzepte eingezahlt werden oder der Kunde entscheidet sich für das Drei-Phasen-Konzept "Triple Fund System", bei dem sich die Kapitalanlage an den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen und Renditemöglichkeiten in der Startphase, der Aufbauphase und beim Ablaufmanagement ausrichtet. Mit Sonderzahlungen kann das Anteilguthaben in der Fondspolice um 500 bis 40.000 Euro pro Jahr zusätzlich erhöht werden. Auch mehrere Zahlungen innerhalb eines Jahres sind möglich.
 
Grundsätzlich können bereits ab dem 4. Versicherungsjahr Prämienzahlungen unterbrochen werden. Insgesamt sind während der Laufzeit zwei Prämienpausen möglich. Sie sind nicht ereignisgebunden und können folglich ohne Angabe von Gründen beantragt werden. Eine Pause darf maximal zwei Jahre dauern und kann vorzeitig wieder beendet werden. In der Elternzeit sind zusätzliche Prämienpausen bis zu einer Dauer von drei Jahren möglich.
 
Versicherte Leistungen, wie Todesfallschutz oder Berufsunfähigkeitsschutz, werden aus dem Anteilguthaben finanziert und bleiben bestehen. Bei allen FLV-Tarifen kann ab dem 5. Versicherungsjahr einmal jährlich auf das Anteilguthaben in Form von Teilauszahlungen zugegriffen werden. Eine Reduzierung des Versicherungsschutzes ist in der Regel nicht erforderlich. Die Prämienzahlung läuft weiter wie bisher.
 
PHILOSOPHIE DER LEBENSLANG LAUFENDEN FONDSPOLICEN
 
Die Gerling Lebensversicherungs-AG hat ihr erstes lebensphasenbegleitendes Produkt im Jahr 1998 auf den Markt gebracht - damals noch mit festem Vertragsende im Alter von 100 Jahren. Fondspolicen werden in Deutschland seit mehr als 15 Jahren angeboten. Die aktuelle Generation der lebenslangen Fondspolicen bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Das entscheidende Kriterium ist die lebenslange Verrentung des aufgebauten Kapitals.
 
Die "Variable Fondspolice", die seit 1998 vertrieben wird, verfügt über alle Merkmale lebenslang laufender Produkte, wie Anpassungsmöglichkeiten beim Versicherungsschutz und bei den Beiträgen, Wahl von Rentenleistungen und Kapitalauszahlungen und Integration von Berufsunfähigkeitsschutz. Die Wahl einzelner Fonds oder gemanagter Portfolios ist sehr flexibel gestaltbar, die steuerliche Betrachtung ist für viele Anleger attraktiv.
 
Während der Ansparphase profitiert der Kunde von einem steuerfreien Zinseffekt, da die Erträge innerhalb des Vertrages nicht der Besteuerung unterliegen. Wählt der Anleger eine Verrentung des Kapitals, hat er den Vorteil der günstigen Ertragsanteilbesteuerung. Bei einer lebensbegleitenden Rentenfondspolice sind während der Laufzeit beispielsweise auch Teilentnahmen möglich, so dass ein Teil des Fondsguthabens weiterhin steuerbegünstigt im Depot bleibt. Zieht man die steuerlichen Rahmenbedingungen in Betracht, so kann der Versicherungsnehmer während der Vertragslaufzeit wiederholt Teilbeträge steueroptimiert entnehmen und diese mit monatlichen Rentenzahlungen kombinieren.
 
Berufsunfähigkeitsschutz oder Todesfallschutz können auch nach Abschluss der Fondspolice integriert und später erhöht oder reduziert werden. Je nach Entwicklung des Anteilguthabens sind Leistungserweiterungen gegebenenfalls sogar ohne Prämienerhöhungen möglich, wenn der Risikoschutz über das Anteilguthaben finanziert wird.
 
Zudem erhöhen gestaffelte Prämien die Flexibilität für Einsteiger: So kann der Anleger bei vollem Versicherungsschutz beispielsweise innerhalb der ersten fünf Jahre die Prämien von mindestens 50 Euro auf ein höheres Prämienniveau anheben - maximal auf das 2,5-fache - und seinen Vermögensaufbau zum Beispiel an Einkommenssteigerungen anpassen. Wer zusätzliche Ersparnisse in die private Vorsorge investieren möchte, kann bei vielen Anbietern Sonderzahlungen leisten, zum Beispiel aus dem Weihnachtsgeld am Jahresende



Unternehmenskomunikation / Presse
Frau Annegret Bischof
Tel.: +49 221 144-3445
Fax: +49 221 144-5127
E-Mail: annegret.bischof@gerling.de

Gerling Versicherungsgruppe
Gereonshof 14-16
50597 Köln
Deutschland
http://www.gerling.com/de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de