Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.10.2011
Werbung

DKM: Vermittlerrichtlinie sorgt für Unsicherheiten

DKM startet am Dienstag, 25. Oktober 2011. / Diskussion der Vermittlerrichtlinie steht im Fokus. / etvice Holding AG setzt neue Akzente im Bereich Nachhaltigkeit. /

In wenigen Wochen startet die DKM, die wichtigste Messe für die Finanzdienstleistungs- und Versicherungsbranche, in den Dortmunder Westfalenhallen. Knapp 20.000 Entscheider, Vermittler und Dienstleister der Branche nutzen die Messe, um sich über Branchentrends und aktuelle Herausforderungen zu informieren und sich auszutauschen. Im Fokus stehen in diesem Jahr neue Regularien und Verpflichtungen seitens des Gesetzgebers, welche die Arbeit der Makler massiv beeinflussen. Besonders das Thema Überarbeitung der Vermittlerrichtlinie wird in diesem Jahr heiß diskutiert werden. Das Bundeskabinett prüft derzeit, wie die EU-Richtlinie aus dem Jahr 2007 auf dem deutschen Markt erweitert werden kann. Das Gesetzgebungsverfahren soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Marc M. Engel, Vorstandsvorsitzender der etvice Holding AG, blickt diesem Dialog auf der DKM mit Spannung entgegen. Er sagt: „Schon im letzten Jahr stand auf der DKM das Thema Verbraucherschutz im Fokus. Die neue Vermittlerrichtlinie in Deutschland wird ein weiterer Schritt hin zu größerem Anlegerschutz sein.“

Die etvice Holding AG hat Anfang des Jahres eine große Nachhaltigkeitsinitiative gestartet. Engel: „Unter anderem haben wir auf der denk2011, der 2. Deutschen etvice-Nutzerkonferenz, diskutiert, was Vermittler tun können, um ihre Kundenbeziehung nachhaltig zu gestalten – damit der Berater auch in zehn Jahren noch mit gutem Gewissen zu seinem Kunden kommen und Produkte verkaufen kann.“ Die neue Vermittlerrichtlinie hat das Ziel, die Qualität der Beratung weiter zu verbessern. Unter anderem wird die Abschaffung von Provisionsmodellen diskutiert, die aber bislang als unwahrscheinlich gilt. „Als Hersteller einer Beratungssoftware wissen wir, dass Qualitätsberatung und ein vertrauensvoller Umgang mit den Kunden eine langfristige, nachhaltige Kundenbeziehung unterstützt“, sagt Engel. „Im Sinne der Nachhaltigkeitsinitiative befürworten wir den Ansatz unterschiedlicher Bezahlungs- und Incentivierungsmodelle im Vertrieb, wie beispielsweise eine Verlängerung der Stornohaftung – wir lehnen jedoch ein Eingreifen in marktwirtschaftliche Strukturen durch die Abschaffung oder Deckelung von Provisionsmodellen ab.“ etvice ist einer der Vorreiter auf dem Gebiet des nachhaltigen Wachstums und verfolgt die Diskussion der Branche deswegen besonders aufmerksam.

Die etvice-Gruppe ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Hamburger Beratungsunternehmen, das intelligente Beratungs- und CRM-Software zur Optimierung von Vertriebsprozessen entwickelt und vertreibt. etvice bietet seinen Kunden auch die dazu gehörigen Dienstleistungen wie Projekt- und Programm-Management, Beratung, Anpassung und Implementierung der Software sowie Prozessbegleitung bis hin zu IT-Services wie System- und Netzwerkadministration, Housing und Hosting an. Die CRM- und Beratungssoftware Cheops der etvice Holding AG bietet fallabschließende Beratungsprozesse und ist für den institutionellen Einsatz in Banken, Versicherungen und großen Finanzdienstleister geeignet. Mehrere tausend aktive Anwender sind erfolgreicher mit Cheops.



Herr Rafael R. Pilsczek
Tel.: 0 40 / 32 80 89 80
Fax: 0 40 / 32 80 89 81

etvice Holding AG
Langereihe 49
22941 Jersbek
www.etvice.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de