Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.05.2006
Werbung

DKV integriert GLOBALE Krankenversicherung / Konsolidierung in der PKV-Branche erwartet

Die DKV Deutsche Krankenversicherung AG, ein Unterneh-men der ERGO Versicherungsgruppe, hat die Integration der GLOBALE Krankenversicherungs-AG abgeschlossen. Der DKV Vorstandsvorsitzende, Günter Dibbern, erwartet eine weitere Konsolidierung in der Branche der privaten Krankenversi-cherer (PKV).

„Mit der Integration haben wir ein einzigartiges Know-how erworben“, sagte Dibbern. Mit der Handelsregistereintragung am 4. Mai gehören insgesamt mehr als 100.000 Versicherte der beiden übernommenen Unternehmen zur DKV. Nachdem im Frühjahr 2005 bereits die Zürich Krankenversicherung AG mit der DKV verschmolzen wurde, folgte nun die GLOBALE Krankenversicherungs-AG. Alle wechselwilligen Mitarbeiter, gut 140, hatte die DKV schon vorher übernommen. Der Versicherungsschutz der Kunden blieb unberührt.

Wachstumsmarkt private Krankenversicherung

„Private Krankenversicherungen sind nach wie vor ein Wachstumsmarkt“, sagte Dibbern. Auch im Gesundheitswesen werde immer deutlicher, dass die Kapitaldeckung nach Art der privaten Krankenversicherung, der Umlagefinanzierung der gesetzlichen Krankenkassen überlegen sei. Angesichts einer schrumpfenden Bevölkerung müsste die Politik mehr Menschen die Möglichkeit geben, mit einer privaten Krankenversicherung eigenverantwortlich für die Zukunft vorsorgen zu dürfen. Für ihre Versicherten hat die DKV so genannte Alterungsrückstellungen von 16,58 Mrd. Euro als Vorsorge gebildet. Das Geld kommt den Versicherten zu Gute. Es dient der Verringerung der Beiträge im Alter, wenn die Versicherten mehr Leistungen benötigen.

Weitere Käufe nicht ausgeschlossen

„Ich erwarte mittel- bis langfristig eine weitere Konsolidierung der Branche“, sagte DKV-Chef Dibbern. Die Kombination aus hohen Ansprüchen der Menschen und sich rasch ändernden komplexen Strukturen im Gesundheitswesen stellten hohe Anforderungen an einen Krankenversicherer. Betriebswirtschaftlich sei zudem eine gewisse Mindestgröße erforderlich, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Die DKV, als Europas größter privater Krankenversicherer sieht sich dafür mit ihrer Strategie „Unternehmen Gesundheit“ gut aufgestellt. Sie verbindet als einziges Unternehmen hochwertigen Versicherungsschutz, individuellen Service und qualitativ hochwertige Versorgung. Vorstandschef Dibbern schloss deshalb weitere Unternehmenskäufe nicht aus: „Die DKV hat schon zwei Mal gezeigt wie es geht“, sagte er. Dieses Signal sei in der Öffentlichkeit angekommen. „Wir haben eine hervorragende Kapitalausstattung, stehen nicht unter Druck und beobachten den Markt sehr sorgfältig“, so Dibbern.



Unternehmenskommunikation
Herr Joachim Ochs
Tel.: 02 21/5 78 42 00
Fax: 02 21/5 78 47 05
E-Mail: presse@dkv.com

DKV Deutsche Krankenversicherung AG
Aachener Straße 300
50933 Köln
Deutschland
www.dkv.com

Die DKV in Zahlen
Die DKV, Europas größte private Krankenversicherung, ist auch 2005 weiter gewachsen. Die Beitragseinnahmen in Deutschland betragen 3,54 Milliarden Euro. In Deutschland sind über 2,97 Millionen Menschen bei der DKV versichert. Im Ausland bündelt die DKV die Krankenversiche-rungsaktivitäten des ERGO Segments Gesundheit. Mit allen Gesell-schaften im In- und Ausland wuchsen dessen Einnahmen auf 4,9 Milli-arden Euro. Fast 6,9 Millionen Menschen im In- und Ausland vertrau-ten der DKV und ihren Tochtergesellschaften. Bundesweit beschäftigt die DKV gut 6 200 Mitarbeiter.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de