Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.05.2015
Werbung

DMB Rechtsschutz: Wachstum fortgesetzt und vielfach ausgezeichnet.

Wie in den Jahren zuvor ist die DMB Rechtsschutz 2014 deutlich stärker als der Markt gewachsen. Für diesen Erfolg entscheidend war erneut das Maklergeschäft mit einer Steigerung der Beitragseinnahmen um 10 Prozent. Der konzernunabhängige Rechtsschutz-Spezialist gehört aus Maklersicht konstant und zuverlässig zu den besten Rechtsschutz-Versicherern.

In einem für Rechtsschutz-Versicherungen schwierigen Jahr konnte der Kölner Rechtsschutz-Versicherer die Bruttobeitragseinnahmen um 4,7 Prozent auf insgesamt 25,2 Mio. € steigern. Damit hat die Gesellschaft den Markt erneut deutlich hinter sich gelassen, der um 2,0 Prozent gewachsen ist.

„Die deutlich gestiegenen Anwalts- und Gerichtskosten, die erhöhten Schadenanzahlen sowie die neuen Herausforderungen für Makler haben den ohnehin schon stark umkämpften Rechtsschutz-Markt 2014 vor eine schwere Prüfung gestellt.“ so Vorstand Dr. Wolfgang Hofbauer „Die sehr positive Entwicklung der DMB Rechtsschutz führen wir auf unsere konsequente Geschäftspolitik zurück, die auf Nachhaltigkeit und Unabhängigkeit ausgerichtet ist. Ergebnisse dieser Ausrichtung sind die auf dem Markt gut etablierten Produkte mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, der persönliche Service für unsere Kunden und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern.“

Das Geschäftsfeld für Gewerbekunden sowie die Assistanceleistung DMB RECHT Forderungshilfe für Gewerbekunden wurden weiter ausgebaut. Der Gewerbe-Rechtsschutz entwickelte sich daher äußerst positiv, die Beiträge konnten um 35 Prozent gesteigert werden.

Die spürbaren Folgen des 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes zeigen sich in den im Vergleich zum Vorjahr um 13,6 Prozent gestiegenen Schadenzahlungen. Die Aufwendungen für Versicherungsfälle f. e. R. für das Gesamtgeschäft erhöhten sich um 5,7 Prozent auf 15,7 Mio. €. Die Netto-Schadenquote nahm zu und betrug 67,5 Prozent (i. V. 66,9 Prozent). Bei den Schaden-Rückstellungen hatte die DMB Rechtsschutz Steigerungen, die die Änderung des Gebührenrechts mit sich bringen, bereits berücksichtigt.

Die Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb f. e. R. stiegen auf 6,3 Mio. €. Die Kostenquote f. e. R. erhöhte sich leicht auf 27,1 Prozent. Die kombinierte Schaden-/Kostenquote f. e. R. liegt mit 94,5 Prozent über dem Vorjahr, ist allerdings im Markt weiterhin günstig.

Die versicherungstechnische Rechnung schloss erneut positiv. Der versicherungstechnische Gewinn betrug wie im Vorjahr 0,5 Mio. €.

Das Ergebnis aus Kapitalanlagen lag bei 2,2 Mio. € und stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um sehr erfreuliche 30 Prozent. Durch eine geschickte Anlagestrategie konnten im 2. Halbjahr aufgrund des Zinsrückgangs und der Einengungen von Risikoaufschlägen Erträge aus dem Verkauf generiert werden. Auch die Bewertungsreserven stiegen deutlich an und betrugen bezogen auf den Kapitalanlagebestand 12,2 Prozent. Die DMB Rechtsschutz hatte zum 31. Dezember 2014 keine stillen Lasten. Die Stress-Tests der BaFin wurden zu jedem Zeitpunkt bestanden.

Der DMB Rechtsschutz ist es 2014 erneut gelungen, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Der Gewinn der Gesellschaft ermöglicht es, der Hauptversammlung wie in den vergangenen Jahren eine Dividende von 50 € je Aktie vorzuschlagen.

Dass die DMB Rechtsschutz auf dem richtigen Weg ist, bestätigen Makler im CHARTA Qualitätsbarometer 2015: Zum sechsten Mal in Folge wurde die Gesellschaft ausgezeichnet und erhielt ein „gut“ im Qualitätsindex. In den für die Maklerbindung wichtigsten Kriterien Produkte und Prämien, Policierung und Bestandsbearbeitung sowie Leistungsabwicklung liegt die DMB Rechtsschutz mit Top-Bewertungen an der Spitze.

Wie in den vergangenen Jahren haben unabhängige Makler die DMB Rechtsschutz zum Makler-Champion 2015 bei der Befragung durch das Versicherungsmagazin gewählt und die Gesellschaft zu den wichtigsten drei Geschäftspartnern im Bereich Private Rechtsschutz-Versicherung bei STATUS QUO! I/2015 von Experten-Netzwerk erklärt.

Als Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) setzt sich die DMB Rechtsschutz für den Berufsstand der Makler ein. Ziel ist es unter anderem, die Tätigkeit und die besondere Rechtsstellung des Versicherungsmaklers bekannter zu machen und dadurch seine Rolle zu stärken.

„Wir setzen konsequent auf den Maklervertrieb. Die Unabhängigkeit des Maklers ist für uns als konzernunabhängigen, verbrauchernahen Rechtsschutz-Versicherer ein Garant für die langfristige Zufriedenheit der Kunden.“ so Vorstand Dr. Wolfgang Hofbauer. „Wie gewohnt werden wir intelligente Lösungen für unsere Vertriebspartner aktiv in den Markt tragen, um das Rechtsschutz-Geschäft flexibel und effizient zu halten. Wir bleiben bei leistungsstarkem Rechtsschutz, der für Kunden bezahlbar bleibt.“


Kontakt:

Herr Dr. Wolfgang Hofbauer
Tel.: 0221 / 37638-52
Fax: 0221 / 37638-55
E-Mail: vorstand@dmb-rechtsschutz.de

DMB Rechtsschutz-Versicherung AG
Bonner Straße 323
50968 Köln



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de