Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.12.2007
Werbung

DSM-Zweitmarkt-Umfrage: Verkäuferseite professionalisiert sich

• Anlagestrategie steht beim Verkauf im Vordergrund • Verkäufer sehen Preiserwartungen erfüllt • Serviceangebot stark nachgefragt

Hamburg, Dezember 2007. Anleger, die Anteile an geschlossenen Fonds über Zweitmarkt-Handelsplattformen vorzeitig verkaufen, sind gut informiert. Die Mehrheit ist mit dem erzielten Verkaufspreis zudem sehr zufrieden. Als Hauptmotiv für den Verkauf wird eine veränderte Anlagestrategie genannt. Dies sind wesentliche Ergebnisse einer Kunden-umfrage der DSM Deutsche Sekundärmarkt GmbH, Hamburg. "Die Erkenntnisse räumen mit dem alten Vorurteil auf, dass der Zweitmarkt ein Markt nur für Profis sei. Verkäufer und Käufer sind heute auf einer Augenhöhe. Für Schnäppchenjäger ist im Zweitmarkt kein Platz", sagt DSM-Geschäftsführer Philipp Jörss. Die DSM hatte die Umfrage durchgeführt, um mehr über Motivation und Verhalten von Anlegern zu erfahren, die sich vorzeitig von Anteilen an geschlossenen Fonds trennen wollen. Ziel der Umfrage war, künftig in Beratungsgesprächen noch intensiver auf die verschiedenen Anlegerprofile eingehen zu können.

Mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Befragten gibt als Verkaufsmotiv an, ihr Portfolio umschichten zu wollen oder Gewinne mitzunehmen. "Dieser Anteil der strategisch agierenden Anleger wird noch erheblich steigen", prophezeit Jörss. Als wichtigstes Verkaufsziel nannten die meisten Befragten, bei einem seriösen Handelspartner einen guten und fairen Preis zu erhalten. Trotz der hohen Zweitmarktkurse halten 68 Prozent der potentiellen Verkäufer an einem Teil ihres Fondsportfolios fest. Das zeigt, dass die Mehrheit durchaus strategisch entscheidet. Laut Umfrageergebnis sind die Anleger mit den erzielten Verkaufspreisen zudem sehr zufrieden.

Im Zweitmarkt sind Transparenz und gute Beratung für private Anleger unverzichtbar. Zwei Drittel der Befragten haben vor dem Anteilsverkauf einen Vermögens-, Steuer- oder Bankberater konsultiert. Auf der Plattform www.sekundaermarkt.de nutzen 97 Prozent der Anleger zusätzlich das dortige Beratungs- und Bewertungsangebot. Davon lassen 40 Prozent eine Anteilsbewertung durch die DSM vornehmen, weitere 40 Prozent orientieren sich an Kurslisten. Auch der Fondsrechner wird rege genutzt. Die DSM ist die einzige Handelsplattform in Deutschland mit einem derart umfangreichen Servicespektrum. Insgesamt 93 Prozent der befragten Anleger würden die DSM weiterempfehlen. 

Diese Meldung finden Sie zum Download unter www.nordcapital.com.



Frau Stefanie Rother
Tel.: 040-3008-2624
Fax: 040-3008-18-2624
E-Mail: presse@sekundaermarkt.de

Deutsche Sekundärmarkt GmbH
Hohe Bleichen 12
20354 Hamburg
www.sekundaermarkt.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de