Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.11.2010
Werbung

Das Auto ist für alle da

AXA Studie zeigt: Autoverleih ist für viele Deutsche kein Problem

43 Prozent der Deutschen haben beim Verleihen ihres Autos nie oder nur selten ein ungutes Gefühl. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von AXA. Bei so viel Vertrauen in fremde Fahrer sollten Autobesitzer allerdings sicherstellen, dass Sie einen passenden Kfz-Versicherungsschutz haben.

Befragte aus den neuen Bundesländern zeigen sich in Sachen Autoverleih etwas zurückhaltender als diejenigen aus den alten Bundesländern: Während im Westen fast die Hälfte der Befragten (45 Prozent) andere Fahrer mit gutem Gefühl hinter ihr Lenkrad lassen, sind es im Osten Deutschlands gerade einmal ein Drittel (32 Prozent). Die 18- bis 29-Jährigen aus ganz Deutschland sind dabei eher bereit, ihr Auto in fremde Hände zu geben. Nur etwa ein Drittel (29 Prozent) der jüngeren Befragten verleiht das Auto prinzipiell nicht. Eine mögliche Erklärung dafür könnte sein, dass viele junge Leute keinen eigenen Wagen besitzen. Daher ist das Verleihen eines Autos unter jungen Fahrern üblicher als bei älteren Fahrern. Bei den über 60-Jährigen hingegen sagt bundesweit fast jeder Zweite (46 Prozent) nein zum Verleih. Ein Grund hierfür könnte die Tatsache sein, dass ältere Fahrer öfter hochwertige Autos fahren als junge Menschen und die Sorge um das verliehene Fahrzeug daher größer ist.

Wer sein Auto verleiht, sollte auf einen ausreichenden Versicherungsschutz achten. „In vielen Versicherungsverträgen ist der Kreis der Fahrer beschränkt und das Verleihen des Autos nicht ohne Weiteres möglich“, sagt Thomas Jäckel, Experte für Kraftfahrt-Versicherungen von AXA. Vor dem Verleih sollte sich der Wagenbesitzer daher vergewissern, dass in seiner Versicherungspolice auch andere Personen als Fahrer zugelassen sind. Hinzu kommt, dass bei einem Unfall immer der Versicherungsnehmer in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft wird, unabhängig davon, wer das Fahrzeug gefahren hat.

Mit den neuen Tarifen mobil komfort und mobil kompakt bietet AXA für jeden den passenden Versicherungsschutz. Durch verschiedene Bausteine lässt sich der Versicherungsschutz individuell anpassen. Den Baustein Rabattschutz Top können Autofahrer ab SF-Klasse 4 abschließen und so beim Verleih des Autos von Kostenvorteilen profitieren. Sogar bei einem selbstverschuldeten Unfall bleibt die Schadenfreiheitsklasse erhalten. So ist man immer vor einer Rückstufung geschützt. Dies gilt allerdings nicht, wenn ein anderer Fahrer (ab 23 Jahren) den Schaden verursacht.

Stichtag für einen Wechsel der Kfz-Versicherung ist in der Regel der 30. November. Wer bis zu diesem Datum seine bestehende Autoversicherung kündigt, kann zum 1. Januar 2011 die Versicherung wechseln (gilt für die meisten Verträge). Informationen zu den neuen Tarifen stehen im Internet unter www.AXA.de zur Verfügung.



Frau Sabine Friedrich
Medienreferentin Schaden- und Unfallversicherungen
Tel.: +49 (0) 221-148 3 13 74
Fax: +49 (0) 221-148 3 00 44
E-Mail: sabine.friedrich@axa.de

AXA Versicherung AG
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
www.axa.de

AXA in Deutschland

Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von 10,3 Mrd. Euro (2009) und rund 12.000 Mitarbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unternehmen bietet ganzheit­liche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Dies dokumentiert der Konzern auch in seiner Organisationsstruktur, die an den vier Kundensegmenten Privatkunden, Firmenkunden, Öffentlicher Dienst (unter der Marke DBV Deutsche Beamtenversicherung) und Ärzte/Heilwesen (unter der Marke Deutsche Ärzteversicherung) ausgerichtet ist. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Ver­mögens­manager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäfts­jahr 2009 erzielte die AXA Gruppe nach IFRS einen Umsatz von 90,1 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 3,9 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2009 ein Volumen von 1,0 Billion Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de