Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.04.2008
Werbung

Deka Immobilien investiert wieder in London - 50 Finsbury Square für rund 113 Mio. Pfund erworben

Nach rund dreijähriger Investitionszurückhaltung in London hat die Deka Immobilien die veränderte Renditesituation auf dem Investmentmarkt für einen Wiedereinstieg genutzt. Für rund 113 Mio. Britische Pfund erwarb sie das Büroobjekt "50 Finsbury Square" in guter Innenstadtlage. Das architektonisch sehr anspruchsvolle Objekt wurde für den weltweit investierenden Publikumsfonds Deka-ImmobilienGlobal angekauft. Verkäufer des 8-stöckigen Gebäudes ist der britische Asset Manager Standard Life Investments, der das Objekt auch entwickelt hat. Geplant wurde das Gebäude vom renommierten Architekturbüro Foster + Partner. Neben dem Büro-Hauptmieter Bloomberg L.P. haben weitere namhafte Unternehmen wie Starbucks, GAP, NatWest und Wasabi Gastronomie- und Einzelhandelsflächen langfristig angemietet.

"Auf dem aktuell erreichten Preisniveau sehen wir wieder interessante Möglichkeiten für Investments in erstklassige Objekte im transparentesten und liquidesten Immobilienmarkt Europas", so Dr. Matthias Danne, Immobilienvorstand der DekaBank. Seit 2004 haben die Offenen Immobilienfonds des DekaBank-Konzerns ihr Engagement in London schrittweise reduziert. Damals umfasste das UK-Portfolio aller Fonds 23 Objekte im Gesamtwert von knapp 2 Mrd. Pfund. Zwischen Anfang 2005 und Ende 2006 wurden 15 Immobilien zum Nettoverkaufspreis von rund 1,5 Mrd. Pfund mit Gewinn veräußert. Aktuell umfasst das UK-Portfolio aller Deka-Fonds acht Objekte im Gesamtwert von 722 Mio. Pfund. Die Leerstandsquote beträgt 4,1 Prozent. 88 Prozent aller Mietverträge laufen bis zum Jahr 2014 oder länger. "Die jüngsten Preisrückgänge am Londoner Immobilienmarkt haben sich aufgrund der an nachhaltigen Faktoren orientierten Bewertungsmethoden der deutschen Offenen Immobilienfonds nicht negativ auf die Performanceentwicklung unseres UK-Portfolios ausgewirkt", erläutert Danne weiter.



Frau Jutta Holtkötter
Tel.: 069/71 47-39 27
E-Mail: presse@dekabank.de

DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstr. 16
60325 Frankfurt/M.
www.dekabank.de

Der DekaBank-Konzern ist der größte Anbieter von Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen zusammen ein Fondsvermögen von rund 17 Mrd. Euro. Die Deka Immobilien GmbH ist als Schwesterunternehmen dieser Gesellschaften für den An- und Verkauf von Immobilien, das Management dieser Assets und alle weiteren Immobilien-Dienstleistungen sowie für die Produktentwicklung zuständig. Die drei Gesellschaften bilden gemeinsam mit der Einheit Real Estate Lending der DekaBank das Konzerngeschäftsfeld Asset Management Immobilien.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de