Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.12.2007
Werbung

Deka-MiddleEast profitiert von Wachstum in Nahost - Nach einem Jahr Rendite von fast 40 Prozent erwirtschaftet

Frankfurt, November 2007 - Die Bilanz zum ersten „Geburtstag“ kann sich sehen lassen: Deka- MiddleEast beschert seinen Anlegern ein Jahr nach Auflegung einen Wertzuwachs von 39,81 Prozent*. Vor allem die hohe wirtschaftliche Dynamik in der Region treibt die Märkte. So nutzen beispielsweise die Staaten der Golfregion die sprudelnden Einnahmen aus den Öl- und Gasvorräten, um ihre Wirtschaftsstruktur auf eine breite Basis zu stellen. „In der Wirtschaft des Nahen Ostens geht es mittlerweile um sehr viel mehr als nur um Öl“, führt Alexander Mozer aus, Portfoliomanager des Deka-MiddleEast. Um ihre Abhängigkeit von den Öleinnahmen zu verringern, investieren etwa die Länder des Golf-Kooperationsrats verstärkt in den Tourismus, die Bauwirtschaft und den Finanzsektor. Davon profitieren auch die Nachbarländer, wie beispielsweise Ägypten, das von vielen Investoren als Zugang zur Region genutzt wird.

Deka-MiddleEast nutzt ein breites Spektrum an Anlageoptionen. Neben den Golf-Staaten zählen auch Mittelmeeranrainer sowie Unternehmen aus Industrieländern, die einen großen Teil ihrer Erlöse im Nahen Osten erzielen, zum Anlageuniversum. Dadurch verringert der Fonds die Abhängigkeit von Einzelmärkten. Die größten Länderpositionen bilden aktuell die Türkei, Israel und Ägypten. Am stärksten investiert ist Deka-MiddleEast derzeit in Finanz- und Industriewerte.

„Die Türkei verzeichnet momentan ein sehr dynamisches Wachstum von rund fünf Prozent, das vor allem durch den erwarteten EU-Beitritt angetrieben wird. Aber auch die israelische Wirtschaft wächst stark, besonders durch die Expansion von Hochtechnologie- und exportorientierten Unternehmen“, erklärt Fondsmanager Mozer.

Die CF-Tranche von Deka-MiddleEast wird mit einem Ausgabeaufschlag von 3,75 Prozent (ISIN LU0271177163) angeboten, die TF-Tranche ohne Ausgabeaufschlag (ISIN LU0271177593). Bei der TF-Tranche fällt eine Vertriebsprovision in Höhe von 0,72 Prozent p.a. an. Die Verwaltungsvergütung bei beiden Tranchen beträgt 1,5 Prozent p.a., die Depotbankgebühr 0,10 Prozent p.a. Deka-MiddleEast erhebt eine erfolgsbezogene Vergütung, sofern die Wertentwicklung des Fonds den Vergleichsindex übersteigt. Diese kann bis zu ein Viertel der Outperformance betragen.

Verkaufsprospekte sind bei allen Sparkassen, Landesbanken oder bei der DekaBank, telefonisch unter 069/7147 - 652 sowie im Internet unter www.deka.de, erhältlich.

* Berechnet nach BVI-Methode. Kosten wurden nicht berücksichtigt. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Der Wertzuwachs von 39,81 Prozent wurde im Zeitraum 30. November 2006 bis 29. November 2007 erzielt. 



Herr Dr. Rolf Kiefer
Tel.: 069/71 47-79 18
E-Mail: presse@dekabank.de

DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstr. 16
60325 Frankfurt/M.
www.dekabank.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de