Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.07.2009
Werbung

DekaBank strafft Produktpalette bei Offenen Immobilienfonds

- Fondszusammenlegungen stabilisieren Renditeentwicklung - Scope Analysis bewertet Entscheidung positiv

Zum 1. Oktober 2009 strafft der DekaBank-Konzern seine Produktpalette in der Anlageklasse Offene Immobilienfonds. Der Deka-ImmobilienFonds wird mit dem Deka-ImmobilienEuropa, der WestInvest 1 mit dem WestInvest InterSelect zusammengeführt. Die Namen der aufnehmenden Fonds - Deka-ImmobilienEuropa (DE0009809566) und WestInvest InterSelect (DE0009801423) - bleiben ebenso wie die ISIN erhalten. "Die Bündelung unserer Fonds erfolgt im Anlegerinteresse", erläutert Dr. Matthias Danne, Immobilienvorstand der DekaBank, die Fondszusammenlegung. "Wir schaffen zwei großvolumige europäische Immobilienfonds, die jeweils zumindest temporär über einen starken Deutschlandanteil verfügen. Beide Fonds werden deutlich breiter und dadurch auch robuster aufgestellt sein." Die BaFin hat der Fondszusammenlegung zugestimmt.

Das aktuelle Marktumfeld bewirkt, dass die Wertentwicklung aller vier Fonds zum Zeitpunkt der Fondszusammenführungen auf sehr ähnlichem Niveau liegen wird. Danne: "Als konsequent stabilitätsorientierte Produkte für Privatkunden werden unsere Offenen Immobilienfonds auch künftig die für derartige Produkte typischen Renditeperspektiven von drei bis fünf Prozent aufweisen."

Die Ratingagentur Scope Analysis bewertet die Fondszusammenlegung in einer Stellungnahme positiv: In der aktuellen Marktsituation ist die Maßnahme der Deka Immobilien und WestInvest als Weichenstellung zu verstehen und mittel- bzw. langfristig ausgerichtet.

Mit aktivem Management reagieren die beiden KAGen auf die aktuelle Entwicklung, um die sich jetzt bietenden Chancen zeitig zu nutzen und um künftigen Risiken entgegenzuwirken.

Die Fondszusammenlegung erfolgt steuerneutral. Das heißt, der ursprüngliche Zeitpunkt des Anteilserwerbs bleibt erhalten. Das präzise Umtauschverhältnis wird am 30. September 2009 tagesaktuell basierend auf dem Fondsvermögen der zusammengeführten Fonds ermittelt.




Herr Dr. Rolf Kiefer
Leiter public relations
Tel.: 069/71 47-79 18
Fax:
E-Mail: rolf.kiefer@deka.de


Frau Jutta Holtkötter
Pr
Tel.: 069/71 47-39 27
Fax:
E-Mail: jutta.holtkoetter@deka.de

DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstr. 16
60325 Frankfurt/M.
www.dekabank.de

Der DekaBank-Konzern ist der größte Anbieter von Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen zusammen ein Fondsvermögen von über 19 Mrd. Euro. Die Deka Immobilien GmbH ist als Schwesterunternehmen dieser Gesellschaften für den An- und Verkauf von Immobilien, das Management dieser Assets und alle weiteren Immobilien-Dienstleistungen sowie für die Produktentwicklung zuständig. Die drei Gesellschaften bilden gemeinsam mit der Einheit Real Estate Lending der DekaBank das Konzerngeschäftsfeld Asset Management Immobilien.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de